Ähnliche Spiele wie New World

  • Früher gab es mal ein Game namens Regnum Online / Champions of Regnum von NGD Studios. Müsste so 2008 gewesen sein und ist dann 4-5 Jahre in Deutschland gelaufen. Es gab 3 Reiche: Syrtis, Alsius und Ignis die in einer Warzone (Mitte der Map) gegeneinander um Forts gekämpft haben. Das gab dann Punkte, die außer für ein Ranking nichts nutzten. Die drei Reiche konnte man als Feind übrigens nicht betreten. :-)


    Ansonsten Guild Wars 2 und The Elder Scrolls Online: Zuletzt genanntes hat das selbe Prinzip: 3 Reiche kämpfen in einer riesigen PvP Zone gegeneinander um Ruhm und Ehre.

  • Conan Exiles ist fast 1:1 das gleiche, nur ohne Magie.


    Crowfall ist auch sehr ähnlich. Wenn du Crowfall spielen willst kann ich dir meinen Account leihen (wenn ich die Zugangsdaten noch finde). Crowfall ist eigentlich nice, aber die Level-Mechanik ist suboptimal, ohne Gilde bist du nichts und mit Gilde auch nicht viel mehr, durch den Time-Gate Passive-Tree bist du eigentlich komplett nutzlos, weil du ewig zurückbleibst, wenn du nicht vom 1. Tag gespielt hast.

  • was ist dieses Time-Gate-Passive? klingt gut und zeitlich spielzerstörend


    In NW wird man ja unbegrenzt leveln können, d.h. ein neuer Spieler wird schwer aufholen können und es gibt keine Spielmechanik um dem entgegenzuwirken.

    Einzig die Ausrüstung kann hier helfen, da man eine gute Rüstung/Waffe auch mit lvl 1 anziehen kann und somit nicht mehr ganz abgehängt ist.

  • Crowfall: Am Anfang war es so, dass man pro Account jeden Tag eine bestimmte Anzahl an Skill-Points verteilen konnte, d.h. wenn man von Anfang an dabei war hatte man alle Skillpunkte, aber wenn man später gestartet hat, dann hatte man das nachsehen. Oder wenn man sich eine Zeitlang nicht eingeloggt hat, dann hatte man auch Pech. Inzwischen haben die das etwas geändert. Problematisch war, dass diese Skillpoints einen sehr großen Einfluss auf das Spiel hatten, während das Spielen doppelt nutzlos war. 1. brachte es keine Vorteile. 2. War es extrem ineffizient, wenn man die Skill-Points nicht hatte.


    New world: Wäre zu hoffen, dass das nicht so kommt. Mir könnte das zwar egal sein, weil ich es intensiv spielen will, aber fair fände ich es trotzdem nicht.

  • Ich spiele seit 2 Jahren Albion-Online https://albiononline.com/de/news

    Zugegeben die Grafik und die TopDown Sicht ist alles andere als New World, doch macht Albion viele Dinge sehr gut und ist in New World wieder zu finden:

    - kein Klassensystem
    - Deine QWERDF Skills werden anhand deiner getragenen Ausrüstung festgemacht, so kannst du deine Individuellen Skillungen testen
    - Du Skillst deine Waffen und Ausrüstung von T1 bis T8 wobei es auch Zwischenstufen gibt, die aus hochwertigen Materialien hergestellt werden. So ist eine T4.2 Waffe genauso stark wie eine T6 Waffe, verfügt aber über weniger auszahlbare Fähigkeiten
    - Es ist eine Open World Sandbox mit verschiedenen Handelsposten

    - Sell- /Buyorder system im Auktionshaus, somit kann man auch super HandelsPvP betreiben
    - Verschiedene Zonen von SaveZones bis FFA-PVP in gebieten mit hohen Materialstufen
    - GvG und AvA PvP stehen im Vordergrund da man ganze Gebiete für sich beanspruchen kann
    - Housing zum anbauen von Rohstoffen
    - Je mehr du Craftest je mehr kannst du Craften
    - Man zahlt steuern an die Gilde und Besitzer von Craftingstationen
    - Es gibt nur einen Server Weltweit
    - F2P mit Premiumoption die mit IngameWährung leicht zu bezahlen ist
    - FullLoot PvP, Biste Tot verlierst du all dein Gear und kommst in die Hauptstadt, Rache ist süß!

    Ich finde immer wieder meinen Weg zurück zu Albion da es eine Mischung aus Eve-Online, LoL und MMO mit Massenschlachten ist.

    Cheers,

    Arythas

  • mir fällt da spontan Gloria Victis ein. OpenWorld PvP mit ein paar wenigen Safezones. 'Full Loot' - du kannst alles looten, hast aber nur eine bestimmte Punkzahl und Zeit das zu tun. Bspw. die angelegte Rüstung zu looten kostet 8 Punkte von 20 verfügbaren. Hier gibt es auch 3 Fraktionen, Burgenbau, Belagerungen etc. Je mehr ich drüber nachdenke ist´s vom Spielprinzip wohl echt sehr ähnlich fast identisch nur nicht so performant das Ding. Das ist bei NW hoffentlich deutlich besser :)

  • Als NW noch nicht den Kurs gewechselt hatte, waren sicherlich Spiele wie Conan Exiles, Ark, Rust und co. recht ähnlich vom Schema. Aber wieviel davon noch geblieben ist, wissen wir ja nur im grobben ~


    Albion Online ist ein riesen Sandbox Universum, das bestimmt so einige nette Punkte vertritt, kann man nur empfehlen sich mal anzuschauen, sofern man TopDown und den Comicstyle mag.

    Gloria Victis

    Oh nein,... hatte mir deutlich mehr erhofft bei dem Spiel - mag es zwar einen PvP Schwerpunkt haben, ist die PvE Welt aber so schrecklich öde, ghihi. Das Kampfsystem stelle ich mir auch weitaus schicker in New World vor, aber etwas direkt vergleichbares finden wir nicht. Wäre doch auch blöd, würde NW einfach nur sich ein Konzept klauen und nachmachen, was? Sie haben schon viele eigenen Ideen und oder gute Dinge zusammengetragen, um selbst einen Platz in der MMO Branche zu stellen.


    Was aber sicherlich gut tun würde als Übung, wäre Spiele mit einem ausgetüftelten Kampfsystem, Blocken und Positionierung - wenngleich etwas wie Monsterhunter nicht in das Schema passt, hilft das Korrdination/Augen/Reflex training auch für New World, ghihi.

  • Life is Feudal MMO


    Ist ein sehr Zeit Intensives Spiel, mit Survival Elementen ohne Magie. Als gestrandeter auf der Insel Godenland, gibt es viel zu tun. Jeder Character kann nur eine gewisse anzahl an Skillpunkte auf seinen Berufszweig(e) ausgeben, somit kann man mit seinem Character maximal 1Beruf voll erlernen und einen 2ten nur zu teilen. In meinem fall ein Jäger (90 Punkte von100), Tierverarbeitung (90 von 100), Viehzucht (90 von100) und Schlachtrosstraining derzeit noch 30 von 100 Punkten bei Maximal 400 verteilbaren Punkten. 400 Punkte sind die Untergrenze da man über eine erhöhung der Inteligenz noch ein Paar Punkte rausholen kann.


    Es ist eine Grindlastiges Spiel und mit Jahreswechsel, Reginalen/Sesonalen Gütern. Die welt erstreckt sich über 144 Server die ohne ladesequenzen frei Begehbar sind. Desweiteren ist es ein Full-Loot Spiel. Man kann es Kostenlose auf der Noobeeinsel Spielen um aber auf der Hauptinsel zu kommen muss man ein Ticket-Kaufen.


    Man sollte von Anfang an wissen das es ein Gruppenbasiertes spiel ist das mindestens in einer Gruppe von 3-4Mann gespielt werden kann, wenn man Twinks benutzt. Ansonsten ab Gruppen von 10Mann. Denn als kleine gemeischaft kann man schnell alles verlieren wenn aufeinmal 50Mann am Tor anklopfen.


    Würde gerne etwas mehr darüber Schreiben muss aber zur Arbeit. ;)

    P.s. Sind gerade wieder in einer kleinen Gruppe am Spielen wenn interesse besteht PM.

  • Ich würde da, wie Synfair schon sagte, Albion Online in den Raum werfen. In Albion definiert man seine Klasse auch durch die Wahl der Waffe/Rüsi, sammelst deine Materialen und hast relativ viel PVP in den entsprechenden Gebieten.


    Leider hat mir der Grafikstil sowie diese Kamera-draufsicht nicht so gefallen, ansonsten ein tolles Spiel.


    - sehe jetzt erst dass der erste Post an sich schon paar Wochen her ist, hat dir einer der Spiele zugesagt Alvarado?

  • Also ungeachtet was ihr im Detail geschrieben habt.

    Sind die Aussagen eher wage ... Welche Vergleiche ihr hier macht ...
    AO oder auch ALBION ONLINE ist ein FULL LOOT PVP Spiel. Da ist leider wie oft nur MASSE statt Klasse. (OK ich nenne keine Allianz Namen oder Gilden)
    Es gab da Massen ALLYs und Gilden das war noch einfacher als der PvE scheiß
    Aber bis auf das und Waffe = Klasse hat AO nichts mit NW zu tun.
    CE oder LiF sind genauso außen vor. Und Survival hat nix mit NW zu tun.

    Das einzigste MMO auf Sandbox technik was vieles gleich hat ist " Leider " so oft kann ich dieses Wort gar nicht oft genug posten *bezog sich auf LEIDER*


    ARCHAGE

    Das Problem an den Sandbox MMO´s sind die offensichtlichen (damals bei Archeage) fehler die toleriert wurden(Bug using Glitch Hacks).
    Sei es direkt 2 Std. nach Spielrelease sich schon das größte Grundstück (Haus folgte dann 2 Std. später) kaufen konnte weil man durch ein Bug / Glitch am Qgeber die Token einfach nur immer wieder einsammeln konnte oder wenn man doch länger brauchte sich einfach unter die Hausgrundstücke glitchen konnte und von da aus das Grundstück zuerwerben

    Und die Grundstücke WAREN MUST HAVE um überhaupt was zu bewirken selbst nur für sich alleine und sei es nur um lächerliche Pflanzen an zu bauen.
    Den einfach so war alles abbaubar. Wie gesagt und die die nach 3 Tagen später (Ohne vorrelease wegen Paket) also zum Offiziellen Release kamen. Standen da auch bereits da mit nichten. Selbst viele andere Preorder haben nie ein Haus erhalten... Und das ganze endete wie es ENDEN MUSSTE
    Eine voll Katastrophe ohne gleichens Nicht umsonst Flop des Jahres geworden.

    Selbst der aufschrei damals war rießig von allen Seiten... Aussage warum Sie die Server nicht Restarten wäre nicht machbar wegen Spielern die bereits ein Haus besitzen würden unfair. (Ja also ich habe Spieler gesehen die hatten 5 oder 8 Grundstücke nach 1 Tag
    (Unterhalt wuchs Proportional zwar an aber immer noch lächerlich)
    Dazu kam die Arbeitskraft (notwendig für alles was zum Herstellen benutzen gebraucht wurde) gab es für weiter zahlende Kunden mehr und die die obendrauf NOCH MAL bezahlten auch noch mehr als man eigentlich düfte (P2W) :D

    Naja wie gesagt SANDBOX wirkt immer wahnsinnig aufregend und ist eigentlich ein interessantes System. Und was ich glaube nicht mehr weg zu denken ist für die Zukunft, nur leider Leider LEIDER ist das Problem immer das SELBE ... die Umsetzung...
    Meine Meinung :beer

  • Excaliburaner Darum suchten wir ja auch 'ähnliche' Titel. Leider ist die MMO Branche (Sandbox speziell) sehr dünn bestückt. Und wären Spiele eben nicht einzigartig, würde man sich ja die Frage stellen, warum man das andere Spiel dafür aufgeben wollen würde.


    Speziell etwas wie New World wird sich nicht finden, da es sich ja selbst aus sovielen verschiedenen Spielen Elemente hergezogen hat. Ein Kampfsystem wie in Dark Souls; Ein Crafting System wie in einem Survival Game?; Die RPG Elemente zum klassenlosen dasein ala Elder Scrolls oder eben Albion Online~


    Soetwas wie Archage habe ich leider nie gespielt... haben mich wohl generell die aus dem asiatischen No-Life-MMO's Szene kommenden Spiele nie groß interessiert, ghihi.


    Doch nun durch die angegebene verzögerung des NW Releases... her mit Beispielen! *wedelt mit den Armen*

  • Ich habe ESO bisher nicht angefasst, da es im Angebot ist und bis zum 13. getestet werden kann werde ich das mal in Angriff nehmen. Hat jemand Tipps diesbezüglich? Gerne auch per PM :)nw

    *Edit: Okay... habe mich gegen ESO entschieden.. Erstens kann ich es nicht installieren und unter dem Fehlercode gibt es keine Informationen, weder bei ESO noch im Netz, zudem schreckt mich der Kronenschop massiv ab.

    Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.

    - Otto von Bismarck :)nw

    Einmal editiert, zuletzt von Dragoco ()

  • Ich habe ESO bisher nicht angefasst, da es im Angebot ist und bis zum 13. getestet werden kann werde ich das mal in Angriff nehmen. Hat jemand Tipps diesbezüglich? Gerne auch per PM :)nw

    Schau doch mal hier rein Elder Scrolls Online :-P


    Ansonsten viel Spaß dabei, mich hat es lange gefesselt und nun warte ich auf Greymoor :-)

  • Dann Spiel mal die heute noch Existierende EMU Vanguard o Heroes da wirst du viele Ähnlichkeiten zu ArcheAge finden und Archeage hatte sehr wenig mit Sandbox zu tun und nur weil du Pflanzen setzen kannst udn Häuser in begrenzten Anzahl setzen konntest gib es viele MMO/MP die das gemacht haben.

    Empyrion mal gespielt da gibt es viele die es in der Art machten.

    ArcheAge gehört zu den MMOs die große Chancen hatten sich im Markt durchzusetzen aber kurz vorm Rrelease alles umgeworfen haben und auf Kinder Modus setzen und dann viele Spieler verlor.

    Die Ursprüngliche Version von ArcheAge hätte ich auch gesuchtet aber die veränderte Version nur angetestet.

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Schau doch mal hier rein Elder Scrolls Online :-P


    Ansonsten viel Spaß dabei, mich hat es lange gefesselt und nun warte ich auf Greymoor :-)

    Damals suchte ich Ersatz für tera nach großen erleichterungen und wie viele habe auch ich aus Tera das MMO angetestet und über 2 Stunden ging im Allgemeinen Chat nichts mehr außer wie mies das MMO ist.

    Ich hatte die Beta gespielt und war mir alles viel zu depressive und laufend von einen ende der Map zu rennen dann wieder zum anderen Ende zu rennenw ar nichts für mich :)

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.