Quests wie "Sammle 10 Heilpflanzen"?

  • Gibt es schon Informationen zum Quest-Content von New World?


    Werden es plumpe Grinding-Quests wie "Sammle 10 Heilpflanzen" sein? :'D

    Das Thema wurde auch kĂŒrzlich auf reddit diskutiert.


    Dort heißt es, der Entwickler Amazon Games habe erst kĂŒrzlich Stellen fĂŒr "Quest Designer" ausgeschrieben.


    Mehr ist nicht bekannt, leider.

  • man wird ohne so simple Quest sicher nicht um die Runden kommen, aber ich hoffe, daß diese Kill X oder Sammle X Quests sehr selten sind


    Ein counter jedoch wÀre nett, also ich sammle freiwillig ohne Questdruck und dann gibts Achievements.


    Epische Quests (von der LÀnge und KomplexitÀt her) sind eher nicht so meins, ich mags da simpel, ich muss auch nicht alle 5 mins zum Questgeber zu Questgeber springen. Sowas macht am Anfang spass wird dann aber langweilig und nervig.


    Nachdem man PvE sehr erweitert hat und will, wird man vielleicht auch neue Wege gehen? Lassen wir uns ĂŒberraschen :)

  • auch auf die Gefahr mich unbeliebt zu machen:


    Ich bevorzuge es auch lieber simpel, am besten gar keine Quests, nur Npcs Töten. Ich habe einfach keine Lust mir immer so nen Quatsch durchzulesen und dann stĂ€ndig rumrennen zu mĂŒssen. Ich mag es lieber etwas primitiver. Aber das sehen die meisten Spieler anders. Ich könnte auf Quests und Dungeons sogar ganz verzichten... Hauptsache das Kampfsystem ist gut.

  • ich stimme dir vollauf zu, in SWTOR hat meine Leertaste geblutet, was ich das Quests/Vidoes/Sprachausgaben geskippt habe. Das interessiert doch echt keine Sau. Und war sicher mega teuer und aufwendig.


    Man kann ja als Spieler Quests vergeben, denke da an: beschaffe mir Material XY


    aber ja ich hoffe auch auf sowenig wie möglich. War immer nervig wenn du 10 Monster getötet hast fĂŒr 10 XP und hattest ne Quest "kille 3" bekamst 1000


    Raids können auch gern "draußen" bleiben, solange genug Content da ist und der Kampf echt Spaß macht!

  • Raids wĂŒrden mir persönlich schon zu viel sein.
    Gerade, da mein Interesse fĂŒr das Game durch den Aspekt PvP-Survival entstanden ist.

    Quest wie: "Sammel das, töte das" sind natĂŒrlich nicht das innovativste, aber in einer Gruppe können mich auch solche Quest beschĂ€ftigen.

  • Quests sind bei mir Lust und Laune abhĂ€ngig.


    Wenn ich ein Spiel neu beginne dann höre ich da schon sehr gerne zu, vorallem wenn sie auf deutsch(ich kann kein englisch) sind.


    Tutorial Quests fĂŒr ein paar Level(bis max.5 Lvl) wĂŒrde ich auch aufmerksamer spielen.


    Bei dailies sieht das dann aber schon ganz anders aus, die klicke ich ganz schnell durch.

  • Raids wĂŒrden mir persönlich schon zu viel sein.
    Gerade, da mein Interesse fĂŒr das Game durch den Aspekt PvP-Survival entstanden ist.

    Quest wie: "Sammel das, töte das" sind natĂŒrlich nicht das innovativste, aber in einer Gruppe können mich auch solche Quest beschĂ€ftigen.

    also ich wĂŒrde mir sehr wĂŒnschen das verschiedene Instanzen und Raids kommen.

    Finde es schon sehr reizvoll wenn man zum Beispiel in 12er oder 24er SchlachtzĂŒgen sich notfalls mehrere Stunden zum Endboss vorkĂ€mpft. Dieser Schlachtzug da von mir aus von T1 bis T5.

    Das ist fĂŒr mich persönlich viel attraktiver als durch die Gegend zu rennen und nur auf der Suche nach anderen Spielern zu sein die ich dann umhaue



    :)nw „Ich kenne die HĂ€lfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gerne möchte, und ich mag weniger als die HĂ€lfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient““:)nw

  • Quests sind natĂŒrlich erforderlich um einfach mal kleine oder auch grĂ¶ĂŸere Aufgaben vorgesetzt zu bekommen wenn man gerade keine Zeit oder Lust hat sich selbst was auszudenken. Sie sollten aber keinesfalls zu linear aufeinander folgen, sondern locker und interessant prĂ€sentiert sein, und natĂŒrlich etwas ĂŒber die Neue Welt offenbaren.


    Wiederholbare Quests, sog. Daylies, lehne ich komplett ab. Es gibt in meinen Augen nichts dÀmlicheres als Aufgaben zu erledigen, die man schon erledigt hat.

  • Wiederholbare Quests, sog. Daylies, lehne ich komplett ab. Es gibt in meinen Augen nichts dĂ€mlicheres als Aufgaben zu erledigen, die man schon erledigt hat.

    Selbst dann, wenn man durch deren ErfĂŒllung als Belohnung das mĂ€chtige Azoth erhalten wĂŒrde? :D

  • Wie wĂ€re es mit einem Questtotem wo Spieler eigene Quests (mit einer kurzen Beschreibung)erstellen könnten? Zum Beispiel Sammelquest,Jagenquest,Itemquests usw.

    Als Belohnung fĂŒr ErfĂŒllung kann der Questgeber als Belohnun einen Gegenstand oder irgendetwas anderes einsetzen.

    Und natĂŒrlich gibt es zusĂ€tzlich vom erfĂŒllen des Quests XP

    Sehr gelungen im MMO X.YON

    Dies könnt auch benutzt werden von einer Kompanie um einen Quest mit Beschreibung einzustellen was so tÀglich gebraucht wird in der Kompanie.

    Oder im Zusammenspiel von anderen Kompanien die Ihr Questtotem in ihrem Gebiet aufgestellt haben. Daraus könnte eine kleine Kampagne erstellt werden von Spielern ausgedacht und wo dadurch Bewegung ins Spiel kommt

  • Selbst dann, wenn man durch deren ErfĂŒllung als Belohnung das mĂ€chtige Azoth erhalten wĂŒrde? :D

    Dann ganz Besonders:)

    Nein, ganz klar, wenn man die Belohnung braucht und es nicht anders geht, macht man es natĂŒrlich. Aber nicht jeden Tag. Man muss sich doch nicht selbst den Spaß verderben mit dem ewigen Grind.

  • ich wĂŒrde daylies definitiv regelmĂ€ĂŸig durchfĂŒhren wenn ich als questbelohnung einen Gegenstand bekomme der beim Crafting meine Waffe oder RĂŒstung..... bedeutend aufwertet.



    :)nw „Ich kenne die HĂ€lfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gerne möchte, und ich mag weniger als die HĂ€lfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient““:)nw

  • Hmm zu den Quests her war es von seiten des Presseevents ja sehr bodenstĂ€ndig. Nicht gerade weltbewegend, aber eben der gĂ€nige Alltag. Ich hoffe da eher, dass die Storys schön sein können oder ĂŒber die Region etwas verraten können, da mich die Lore rund um Aeternum brennend interessiert!


    Bei Dailys bin ich gespaltener Meinung. Irgendwie ja, aber auch nein. Ich mag es belohnt zu werden fĂŒr die AktivitĂ€t im Spiel, aber wenn es zu einem PflichtgefĂŒhl wird, macht es keinerlei Freude und fĂŒhlt sich schlussendlich fast schon als monotone Fliesbandarbeit oder Zeitverschwendung an.

  • Das ein Spiel nicht bei jeder Quest eine super tiefe Story erzĂ€hlen kann ist ja auch logisch. Ich bin auch der Meinung das Grind immer ein Teil von mmorpgs sein wird.


    Ich persönlich mag Grind, ich spiele auch gerne arpgs wie Diablo und co.


    Auch Daily, weekly und monthly aufgaben finde ich ok, solange sie gut zu machen sind. Es gibt oft leider so dinge, die einfach extrem unnötig sind (sammle 5 rote blÀtter aber um die zu bekommen musst du 3 mal um die ganze Karte rennen) - nervig!!


    Was ich aber hasse und was in GW2 super massiv ist...kĂŒnstliche VerlĂ€ngerung. Dort gibt es Materialien, da kann man nur 1 StĂŒck alle 24 Stunden herstellen. Um dann eine RĂŒstung zu Craften braucht man 1 Monat, obwohl man alle Materialen da hat.

  • Sowas mag ich auch ĂŒberhaupt ned mit dem craft timer.

    Anders wiederum so hat man halt dann nicht immer alles sofort sondern muss warten. Finde es aber besser sich was zu erspielen. Zb sammeln von pvp Marken oder raid Marken oder so das find ich wieder ganz gut.

  • Sowas mag ich auch ĂŒberhaupt ned mit dem craft timer.

    Anders wiederum so hat man halt dann nicht immer alles sofort sondern muss warten. Finde es aber besser sich was zu erspielen. Zb sammeln von pvp Marken oder raid Marken oder so das find ich wieder ganz gut.

    Klar hat man dann nicht alles sofort, aber es ist eine kĂŒnstliche Streckung. Besonders bei inhalten die man braucht um weiter zu machen (Raid gear craften o.Ä.) nervt das schon enorm. Daher wie du schon sagst, erspielen. Am besten mit 2-3 wegen damit jeder spielertyp was hat.

  • Prinzipiell finde ich Quests sehr wichtig solange das ganze nicht Überhand nimmt. Wenn man nur von A nach B durch die Welt geschickt wird ohne das man auf eigene Faust mal was entdecken kann gefĂ€llt mir das gar nicht. Am Ende hat man ein hohes Level erreicht, hat die ganze Karte erkundet und trotzdem nichts vom Spiel und der Welt gesehen.