Lagerverwaltung

  • lel 24/7? Wenn man wirklich so viel Zeit investiert hat, hätten wahrscheinlich alle Wege zu Max Level geführt ,egal wie ineffektiv^^

    Level 30 ...keine ahnung, pc probleme oder halt doch komplett andere Sachen gemacht als nur Leveln.

    Mir fallen viele Gründe ein ,warum man nicht über Level 30 hinaus kommt, aber nicht wenn man 24/7 levelt^^

    Nur Monster kloppen ,sollte auch schon zu Max Level führen. Na gut. Vielleicht Quests gemacht ,die 1-2 Stunden gedauert haben ,weil irgendjmd. schneller war oder man das Journal nicht findet. Ja gut, schwer vorstellbar ,aber alles ist möglich ^^ . Dann liegts aber doch eher an der Person ,die das Spiel spielt;)

  • beim Release ist es ja eh wurst da haste ja Zeit ohne Ende!

    Das sehe ich nicht so. Denn, je schneller das Maxlevel erreicht wird desto größer wird das geschrei nach Endcontent. Das ist in allen Games das gleiche, nach drei Wochen, nörgeln schon die ersten rum: Kein Endcontent. Oder zu wenig.

    Ich bin immer noch der Meinung je schwerer der Aufstieg desto größer die Freude. Einer wird immer der benachteiligte sein.

    Entweder der 24/7er (kein Endcontent)

    oder der jenige der nur 2 Stunden am Tag spielt.

    MfG

    Traue niemanden der einen Schritt zurück geht, er könnte Anlauf nehmen.

  • lel 24/7? Wenn man wirklich so viel Zeit investiert hat, hätten wahrscheinlich alle Wege zu Max Level geführt ,egal wie ineffektiv^^

    Level 30 ...keine ahnung, pc probleme oder halt doch komplett andere Sachen gemacht als nur Leveln.

    Mir fallen viele Gründe ein ,warum man nicht über Level 30 hinaus kommt, aber nicht wenn man 24/7 levelt^^

    Nur Monster kloppen ,sollte auch schon zu Max Level führen. Na gut. Vielleicht Quests gemacht ,die 1-2 Stunden gedauert haben ,weil irgendjmd. schneller war oder man das Journal nicht findet. Ja gut, schwer vorstellbar ,aber alles ist möglich ^^ . Dann liegts aber doch eher an der Person ,die das Spiel spielt;)

    Ja war bei mir z.B. der fall hab wie gesagt bei level 29 aufgehört weil meine RAM zu schlecht war, 5-10 fps im Spiel.


    Das sehe ich nicht so. Denn, je schneller das Maxlevel erreicht wird desto größer wird das geschrei nach Endcontent. Das ist in allen Games das gleiche, nach drei Wochen, nörgeln schon die ersten rum: Kein Endcontent. Oder zu wenig.

    Ich bin immer noch der Meinung je schwerer der Aufstieg desto größer die Freude. Einer wird immer der benachteiligte sein.

    Entweder der 24/7er (kein Endcontent)

    oder der jenige der nur 2 Stunden am Tag spielt.

    MfG

    Bin ich auch der Meinung, lieber schwerer machen das Aufleveln, dann haben die Conten-Creator und die Developer mehr Zeit sich ne Story usw. fürs Endgame oder Zwischendurch auszudenken.


    Events zwischendurch wo man das oder das Spezielle Item bekommen kann würden auch schon abwechslung bieten :)

  • naja..


    erstens war ja schon vor dem letzten preview tag bekannt, das die entwickler die xp angehoben haben um viele spieler in dem high level bereichen zu haben.


    zweitens, um auf ahri einzugehen,

    dem game fehlt halt eine lore... das ist in kurzer zeit schwierig, die nebenbei zu entwickeln. ich denke, viele spieler sind von wow verwöhnt, wow hatte aber ganze 3 eigenständige spiele vorraus (10 Jahre !), die die lore erst ermöglicht haben (der einzige grund warum wow weiterhin so beliebt ist und warum addons gekauft werden). dementsprechend ist wow auch nur ein ableger von warcraft. blizz war da nur clever genug die lore weiter zu entwickeln.


    das was amazon fehlt, was viele spieler halt nicht bedenken, ist ein grundgerüst für lorespezifischen content. man zaubert halt nicht mal nebenbei ein lord of the rings, harry potter oder das lied von eis und feuer aus dem arm. langfristige storys brauchen zeit, viel zeit und als entwickler musst du sehr viele jahre vorraus schauen um die lore nicht in 1, 2 addons zu verpulvern.

    bei new world haben sie - so denke ich - ein geniales setting gewählt, ein bisschen spätes mittelalter, entdeckerzeit, ein bisschen fantasy. daraus lässt sich definitiv was stricken.

    der trailer vom game, gaukelt einem auch vor das es schon ein richtig gutes spiel ist. aber die realität sieht leider anders aus. ich habe in der preview über 100h in das game gesteckt, trotz mangelndem content. es ist für mich ein solides grundgerüst, aber auch ich hatte die letzten 2, 3 tage das gefühl, es fehlt etwas.

    pvp orientiert sieht es, bis aufs balancing gut aus. gefällt mir sehr. pve, was das game auf lange sicht trägt, muss noch vieles nachgereicht werden. instanzen, hauptcharaktere, story, raids.

    geld sollte - so denke ich - bei AGS nicht soooo knapp sein, aber die richtigen leute zu finden ist halt im spiele markt schwer. klar hat jeder dahergelaufene hans ne coole idee (sieht man ja in diversen foren und social medias). aber solche leute denken halt keine 5-10 jahre vorraus.


    meiner meinung nach, können sie das game mit etwas mehr content, im jetzigen stadium releasen. server liefen erstaunlicher weise besser als erwartet. balancing ist im großen und ganzen ok, man muss halt wissen wie und was man used. housing ist nice.

    lagerverwaltung (um aufs thema einzugehen) finde ich jetzt ok. in jeder stadt das eigene lager, macht es realistischer.

    ich denke, darüber beschweren sich eh nur hans dampf und co.... die nach 3 wochen wieder was anderes spielen.

    mounts müssen nicht sein, dann bin ich in 5 minuten einmal von süd nach nord... sinnlos und fehl am platz, bei jetziger mapgröße.

    die rifts, finde ich persönlich sinnlos, bei aktuellem stand zu schneller respawn, zu einfach, einfach sinnlos. :D

  • AixTreme

    Hat das Thema geschlossen