Ein Skillpool?

  • Ist klar das es klassische Skillpunkte gibt oder könnte es auch so sein das man Punkte im jeweiligen Baum durch verwenden bekommt? Sprich durch schmieden bekommt man Punkte um neues im Schmiedebaum freizuschalten durch kämpfen mit dem Bogen Punkte um sich im Bogenkampg zu verbessern

  • Ich könnte mir gut vorstellen, dass man das wie in einem klassischen P&P macht. Also pro LvL Kernattribute steigern.

    Diese sind dann die Grundmultiplikatoren der ausgerüsteten Waffen/Berufe.

    Jemand der ohne Fokus und Int einen Zauberstab in die Hand nimmt kann zwar zaubern wird aber nie so gut sein wie ein Char der Fokus und Int auf max hat.


    Könnte dann so ausschauen: Max-Wert 18 Pkt. / durch 60 LVL 60 Pkt.


    Stärke = (Schaden/Tragen),

    Bew = (Geschwindigkeit/Ausdauer/Meele)

    Int= (Zauberkraft/beim Questen +Antwortmöglichkeiten)

    Fokus = (Mentale Ausdauer)

    Kon = Leben


    Handwerk (um so höher der Wert, um so höher die Chance ein besseres Grunditem zu erstellen)


    Und schon hat man die Qual der Wahl:/, von ich kann alles aber nichts perfekt pro Fähigkeiten 10 Pkt.,

    oder sich spezialisieren und entsprechen 1 bis 2 Fähigkeiten auf max skillen und dadurch wo anders schwächen haben.


    Was das Umskillen betrifft fände ich es gut, wenn das nicht über Gold oder so geregelt wird.

    Sondern z.B. wenn ich 20ig punkte neu verteilen will kann ich dies am Charakterblatt einstellen, muss aber dann

    (auch wenn ich schon max bin) dies durch erneutes leveln wieder freispielen.


    Also in meine neue Ausrichtung Zeit investieren. Würde so den Rollenspieler in mir ansprechen.


    Nachtrag: Waffen oder Handwerkstools würden dann durch häufiges benutzen Bonis freispielen wie zb. + Geschwindigkeit, neue Angriffe

    oder beim Abbau höhere Chance etwas besonderes zu bekomen.