• Ich bin zwar nicht mehr neu, aber dennoch will ich mich mal vorstellen:

    Ich bin der Hagen (37), komme aus dem bayrischen Hinterland und hab vor Jahren mal "irgendwas mit IT" gemacht. Heute unterrichte ich lieber euren Nachwuchs. Grundsätzlich würde ich mich als sehr geduldig und "in mir ruhend" beschreiben - deshalb sehe ich in Spielen mit hohen Grind-Faktor auch mehr so etwas wie eine allfeierabendliche Meditation. Das einzige was mich an die Decke bringt, sind Menschen die offensichtliche (gedankliche) Fehler unreflektiert mit "is halt meine Meinung!" abtun. Eine Meinung sollte stets auf Urteilen (nach Vergleich aller, einer Person bekannten, Fakten) gestützt sein - ist dies nicht der Fall, ist es einfach nur Dummheit. Aber genug abgeschweift.

    Ich komme ursprünglich aus der Ecke der Singleplayer-Spiele - und da vor allem rundenbasiert ... hauptsache nicht zu schnell :D. Baldur's Gate 2, Heroes of Might & Magic, Star Trek: Birth of the Federation oder Star Wars: Knights of the old Republic (I + II) gehören hier eindeutig zu meinen All-Time-Favourites. (Dank BG3 werd ich mir also meine Zeit 2021 sehr gut einteilen müssen.)


    Zum MMORPG hab ich ca. 2001 durch Ragnarok Online gefunden und bin dem Spiel dann ca. 15 Jahre (mit wirklich nur kleinen Pausen) treu geblieben. Natürlich habe ich zwischendrin immerwieder alles andere an MMOs angespielt, bin aber weder in WoW noch bei einem seiner vielen Klone wirklich warm geworden. (LoL und SW:ToR als kleine Ausnahmen an MMOs die ich länger gespielt habe) ... die meisten MMORPGs waren in meinen Augen viel zu beliebig/verzeihend zu ihren Spielern ... entweder war ein Punkt hin oder her kaum messbar, oder man konnte eh resetten wie man gerade Lust hatte.


    Was mich an RO besonders gereizt hat, war der Luck-Faktor und dass man auch in den Low-Level-Gebieten Gegenstände finden konnte, die man als High-Level immer noch brauchte. Leider hat auch RO einen deutlichen Schritt davon weg gemacht. (Und natürlich ein GvG, das so in der Form für mich immer noch nur wenig Konkurrenz hat.)

    In NW werde ich erst einmal mit einer kleinen Gruppe von Freunden eintauchen und dann mal schauen, wieviel Spaß und Zeit mir bleibt, um den Endgame-Content ernsthaft anzugehen.