Riot Games arbeitet an einem MMO zum beliebten MOBA-Titel

  • Nachdem Fans von League of Legends seit vielen Jahren nach einem MMORPG zum MOBA fragen, hat Riot Games nun überraschend auf Twitter die Entwicklung eines entsprechenden Projekts bestätigt. Derzeit wird nach Mitarbeitern gesucht, die sich dem Team anschließen möchten. Mit einem baldigen Release sollten Fans in nächster Zeit also erst einmal nicht rechnen.

    MMO im beliebten League of Legends Universum

    Nachdem Riot Games im letzten Jahr zahlreiche neue Projekte vorgestellt hat, die im oder außerhalb des League of Legends-Universum angesiedelt sind, hat Greg Street (VP bei Riot Games) auf Twitter nun ganz nebenbei verraten, dass das Studio nun auch an einem MMO arbeitet. Schon seit vielen Jahren wünschen sich Fans des MOBAs ein MMO mit den Champions aus Runeterra. Es wird aber wohl noch eine ganze Weile dauern, bis das Spiel von Riot Games erscheinen wird.

    Details zum kommenden Riot MMO

    Details zum Spiel nennt er nicht, verrät lediglich, dass es sich um ein MMO handelt und man gegenwärtig Mitarbeiter für die Umsetzung sucht. Einem Medienbericht zufolge werkelte Street sechs Jahre lang am MMO-Hit "World of Warcraft" bei Blizzard. Er dürfte also über die entsprechende Erfahrung im Genre verfügen. Völlig überraschend kommt die Ankündigung des Spiels indes nicht. Riot Games arbeitet seit geraumer Zeit daran, die Marke "League of Legends" breiter aufzustellen. So gibt es bereits ein virtuelles "League of Legends"-Kartenspiel und einen Auto-Battler. Zudem startet mit "League of Legends – Wild Rift" bereits 2021 das altbekannte MOBA auf Smartphones und Konsolen durch. Auf PC und Konsole erscheint im kommenden Jahr auch das Einzelspieler-Rollenspiel "Ruined King". Mit zwei Brettspielen, diversen Comic-Büchern und der bereits angekündigten Animationsserie "Arcane" bietet man Fans zusätzliches Futter.

    Die Ankündigung auf Twitter

    Ghostcrawler war einige Jahre Game Designer von LoL und arbeitet inzwischen als Vice President of IP and Entertainment bei Riot Games.

    In der Nacht zu Freitag teilte er auf Twitter mit, dass er an einem neuen Spiel zu League of Legends arbeitet. Dabei deutete er an, dass es ein großes, „manche würden sagen, massives“ Spiel ist, dass sich viele Spieler seit Langem wünschen.

    Seine jüngste Aufgabe sei es gewesen, das League-Universum zu expandieren, da dies für die Zukunft nötig sein soll. Der nächste Job von Ghostcrawler sei nun, die Arbeit an einem neuen Spiel zu starten, "das sich viele von euch, und auch viele Riot-Mitarbeiter, schon lange von uns gewünscht haben".

    Aus diesem Grund befindet sich das Unternehmen im Prozess, neue Mitarbeiter einzustellen, die an diesem Projekt beteiligt sein werden. Ghostcrawler bestätigte in einem weiteren Tweet, dass es sich beim neuen Titel von Riot Games um ein Massively Multiplayer Online Game (MMO) handelt.

    Bilder


    Quelle(n):


  • Kurze Abweichung vom Thema dann schwenke ich wieder ein:


    Mir macht es irgendwie Sorgen und Hoffnung zugleich das auf einmal so viele Leute wieder meinen sie könnten ein MMORPG Entwickeln. Man hört Jahrelang nur bedingt etwas von MMOS und wenn welche gekommen sind waren es nur Themeparks und jetzt auf einmal meint jeder er wäre der König in Sachen MMORPG und kann "mal eben so" ein MMORPG herzaubern. Bei den ganzen Enttäuschungen in den letzten Jahren blutet echt mein MMO Herz wenn ich so etwas lese.


    Zurück zum Thema..


    Ich weiß nicht ob Riot wirklich MMO tüchtig ist.. schauen wir mal in das Entwicklerportfolio von Riot haben sie folgende Spiele:


    * League of Legends

    * Teamfight Tactics

    * Legends of Runterra

    * Valorant

    * League of Legends: Wild Rift


    Wenn ich diese Spiele mal in Kategorien werfe zusammen mit nicht mehr existierenden Spielen komme ich auf folgende Genres:


    * Multiplayer Online Battle Arena (kurz: MOBA)

    * Arcade

    * Side-Scroller

    * Brettspiel

    * Auto-Battler

    * Online-Sammelkartenspiel

    * Taktik-Shooter

    * Fighting Game

    * eSport-Manager-Spiel


    Also was lernen wir draus? Egal ob sich Riot Games einen - zwei - drei oder von mir aus fünfhundert ehemalige Blizzard Mitarbeiter schnappt, der Publisher selber hat keine Ahnung von dem Genre eines MMORPGs oder MMOs. Und genau das macht mir sorgen. Wir haben schon mal erlebt, wir alle kennen das Gefühl was passiert wenn ein großes Unternehmen neu in das Genre tritt und meint die Welt verändern zu können und mit Titeln dann Untergeht ('Hust Crudible) ..


    Ich selber freue mich auch das viele jetzt an die wohl schwerste Genreabteilung treten wollen, glaube aber auch das dies ein Großer Flop wird, aber jetzt erst mal einen Tee machen und am heißen Lagerfeuer auf NewWorld warten.


    Grüße.


    PS: Meine Quelle ist https://de.wikipedia.org/wiki/Riot_Games

  • Wenn man dort Ahri Spielen kann sehe ich mich drinne :D

  • Ich melde mich mall seit langer langer Zeit selber wieder mall zur Wort :)


    Da ich selber ein recht aktiver Spieler der Riot Games bin muss ich hier zu sagen das ich mit einen recht guten Gefühl daran gehe.


    Wenn man überlegt das RIOT Games im Jahr 2009 League of Legend veröffentlicht hat und dazu noch bedenkt das grade dieses Spiel was im Jahr 2021 12 Jahre alt wird immer noch zu Spitzenzeiten um die 8 Millionen gleichzeitige Spieler hat, können wir sagen die RIOT Games wohl weiß was sie tun.(Auch wenn es den Spielern nicht immer gefällt was sie tun x.x)


    Die Jahre 2019/2020 sind mit Abstand eins der überraschendsten Jahre die man als League of Legend Spieler bekommen konnte.


    Wieso grade das Jahr 2019/2020 fragt ihr euch ?
    -Naja die Antwort ist recht einfach, es wurden Spiele über Spiele vorgestellt

    ►2019 TFT/Teamfight Tactics

    ►2020 Valorant

    ►2020 Legend of Runeterra

    ►2020 LoL als App für das Handy

    ►2021 Ruined King



    Das alles sind spiele (außer LoL als App fürs Handy) die sich als Genre überall etwas unterscheiden. . .

    So ist:
    ►Valorant ein Taktischer 5 vs 5 Shooter

    ►TFT ein Strategie Auto- Battler

    ► Und legend Of Runeterra ein Sammelkartenspiel das an gewissen ecken doch noch etwas an Hearthstone erinnert


    Woher sich RIOT Games die einzelnen Inspirationen eventuell für die Spiele geholt hat ist glaub ich einfach gesagt
    ► Valorant = CSGO

    ►TFT = Dota

    ► Legend of Runeterra = Hearthstone


    Aber auch das ist absolut fine und verständlich... denn ein gut Designtes Spiel ist auch ein gutes Spiel und Konkurrenz war und ist immer vorhanden, so haben die Leute denen in Csgo was gefehlt hat evt. ihr neues Spiel in Valorant gesehen, genau das gleiche mit TFT,Dota und LOR und Hearthstone.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Was ich mit diesen Text sagen will ist eigentlich ganz einfach:

    ,,Ja Riot hat keine wahrscheinlich bis vor 2 Jahren keine ahnung von MMO´s gehabt, jedoch können wir anhand der doch mehr oder weniger erfolgreichen Titeln der letzten 2 Jahre entnehmen das wenn sich RIOT Games an ein Spiel setzt und sagt ,,EHJ wir machen jetzt ein MMO,, das sie sich mit den Thema doch etwas beschäftigen werden oder sich schon damit beschäftigt haben.,,


    [Wenn einen das Spiel nicht gefallen sollte dann ist das so jedoch wird das Spiel seine Daseinsberechtigung haben wie jedes andere auch ^^)


    Deshalb lassen wir die Zukunft auf uns zukommen und werden sehen was RIOT da schönes für und fertig stellen wird UND. falls es uns nicht gefallen wird :/ dann haben wir ja noch genug andere MMO´s die wir Spielen können. . . denn Gott sei dank gibt es mehr als nur einen Publisher/Entwickler

    Schreiben > Verschicken > Schlafen gehen > Am nächsten morgen sich fragen was man eigentlich von ein Mist geschrieben hat:beer