Vertonung von New World - kann man ohne Worte überleben?

  • Braucht New World Dialoge und deutsche Sprecher? 25

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sehr geehrtes New-World Team, liebe Spielerschaft,


    leider durfte ich noch nicht in den Genuss kommen New World an zu testen umso mehr freue ich mich, das hier ein Austauschort geschaffen wurde. Die schön ausgestaltete Welt fasziniert mich wirklich sehr. Es ist nur bedauerlich das bis jetzt zumindest nach Hörensagen keine vollständige Vertonung von Dialogen und Geschichten erfolgte. Gerade bei der Konkurrenz (elder scrolls online) sind es die wunderbaren Stimmen die den Spiel Leben einhauchen. Dennoch glaube ich das ein reines Vertonen langer Dialogfenster stumpf und unnatürlich erscheint. Warum nicht Spielern die Möglichkeit einräumen ganz in die Welt einzutauchen. Eine Oberfläche schaffen bei der Quest-Dialoge ausgeblendet und statt dessen einfach abgespielt werden ohne den Zwang still zu stehen und lange Textblöcke anstarren zu müssen. ;) Vielleicht mehr beiläufig mit einander Sprechende NPCs die einen zufällig entdecken und so eine Quest freischalten wenn man sie belauscht, kein starres Auftraggeber-System. Gern würde ich auch bei deutscher Vertonung mitarbeiten wenn so etwas geplant ist:/=O8o. Es muss ja nicht in lange Geschichten aller Einzelheiten ausarten sondern sich auf realistische Dialoge Fokussieren > Auftragsgeber die "Fremden" (den Spieler) nicht ihre halbe Lebensgeschichte erzählen sondern einen murrend anheuern -> Frei nach den Motto ihr wollt das Geld dann stellt keine Fragen und beeilt euch. Gerade wenn es sich um schmutzige Arbeit (eben frisch angekommene Siedler mit genügend eigenen Schwierigkeiten und einer Menge Misstrauen) Es zerstört in Spielen wie WOW oder TESO die Illusion wenn einfache Bauern einen alles über dies oder jenen Kult erzählen, man könnte sich mehr wie ein unerwünschter Fremder führen. Wie weit ist das Spiel in diesen Punkt? Was haltet ihr davon?

  • Hallo Obeltor , da hast du ein interessantes Thema aufgegriffen, welches wir so noch nicht diskutiert haben. Gerne möchte ich auch meine Gedanken dazu teilen.


    Grundsätzlich mag ich es, wenn Quests wie bei ESO vertont werden. Andererseits muss ich aus der Erfahrung des New World Preview-Events auch verraten, dass New World einem anderen Ansatz folgt, der vielleicht nicht mit den von dir gewünschten Dialogoptionen zusammen passen könnte.

    Eine Vertonung könnte jedoch bei so mancher Quest Sinn machen. Ich bin grundsätzlich für eine Vertonung, weiß aber nicht, ob das zu dem was New World sein möchte passen kann. :-)

  • Zunächst mal herzlich willkommen Obeltor :)


    ich denke, das eine schließt das andere ja nicht zwangsläufig aus.


    Herumliegende Briefe, Notizen, an den Strand gespühlte Überreste, Aufzeichnungen versunkener Schiffe, die die Geschichte Aeternums erzählen, ggf. Hinweise auf legendäre Quests geben - das könnte man m. M. n. herforragend ergänzen durch bspw. überlebende Schiffbrüchige (NPCs), die sich in dunklen Ecken heruntergekommener Dörfer und Behausungen flüsternd über mysteriöse Gerüchte, geheimnisvolle Gestalten oder bösartige, monströse Ungeheuer unterhalten.


    Ich meine damit natürlich nicht die "Standard-Quests" - niemand unterhält sich flüsternd und voller Furcht im dunklen Hinterzimmer über 50 Pfifferlinge, die er am nächsten Morgen, beim ersten Sonnenstrahl, auf der Blumenwiese vor den Stadttoren pflücken wird.


    "Standard-Quest" ans Aufgaben-Brett, "legendäre Quests" über Gerüchte, Gesprächs-Fetzen oder eben in der Welt Aeternums gefundene Notizen - wobei es dann, finde ich, auch nicht verkehrt wäre, wenn solche Notizen oder Gespräche zwischen NPCs random auftauchen würden - damit könnte man wohl das bekannte "hat es einer, haben es alle" vermeiden. (Das Gefühl habe ich aktuell bei den "neu" angekündigten Waffen-Gattungen - da wurden ja die entspr. "legendäre-Waffen-Quests" schon bekannt gegeben - gehe dort hin, sprich ab lvl 60 mit Person x, sammle dann y und z und crafte dir die legendäre, beste Waffe dieser Art" - klingt für mich aktuell so, als ob ab lvl 60 jeder die gleiche Waffe hat und es nicht unbedingt eine allzu große Hürde zu überwinden gibt, um diese auch zu erhalten. Aber ich bin nicht in der Alpha und möglicherweise interpretiere ich hier auch etwas falsch. Man möge es mir verzeihen.


    Mir würde es zunächst mal absolut ausreichen, wenn AGS es schaffen würde eine lebendige Spielwelt umzusetzen, die das Leben in den Dörfern und Städten mit einschließt. D. h. ich wäre schon tatsächlich etwas enttäuscht, wenn wir bei Release starr umher stehende, stumme und bewegungslose NPCs mit Satzzeichen über den Schädeln hätten. Eine lebendige Spielwelt, und seien es "nur" Dorfbewohner, die sich über den "Alltag" unterhalten und sich im Dorf bewegen - möglicherweise auf den Spieler reagieren, wenn dieser vorbei läuft, lässt mich doch für gewöhnlich deutlich tiefer in das Spiel eintauchen. Mit dem Ausbau der durch Spieler geführten Städte kommen neue Bürger in die Stadt, höhere Stufe, mehr Einwohner, mehr "Leben" -> Anreiz seine Siedlung zu entwickeln. In der Phantasie steckt so enorm viel Potenzial.


    Wenn AGS auch nur die Hälfte von dem, was wir uns hier ausmalen umsetzt, dann wird das ein gutes Spiel. Ich glaube nicht, dass das in der Form zum Release vorhanden sein wird, noch, dass alles, was ich mir wünsche tatsächlich seinen Weg ins Spiel finden wird. Allerdings erwarte ich das auch nicht. Es wäre schön, wenn AGS weiterhin auf die Wünsche der Spieler eingeht und seine "Kundschaft" ernst nimmt. Dann bin ich mir sicher, dass wir mit der Zeit ein echt schönes Spiel bekommen werden, in dem wir uns gerne viele Stunden aufhalten werden - egal in welcher Form das dann letztendlich sein wird.

  • Danke Skur und Gomez,

    ich denke auch das es eine schöne Abwechslung wäre Quest- Hinweise oder Auftrage von Holzfällern zu erhalten die Bäume auf der Schulter tragend, über ein Räuberlager schimpfen... ähnlich wie in Skyrim damals wo, jeder seinen alltäglichen Geschäften nachgeht. Oder wenn es so etwas im Spiel gibt, Priester bzw. Ordensbrüder die gerade eine Predigt abhalten besuchen um dort auch gern tiefgreifender Informationen über die Welt zu erhalten. Vielleicht ein Bauer der auf einen guten Schluck einlädt um einen dann den Auftrag zu erteilen Frau und Hof zu retten. Es wäre schon gut nicht auf so viele stehende Questgeber zutreffen und sich eher hinzusetzen wenn man einer Geschichte lauscht. Gegen Bücher habe ich überhaupt nichts im Spiel aber eben dort wo sie sein sollen nicht als riesige Dialogblase getarnt. Für mich müsste es auch keine aus wählbaren Antworten geben, wenn ein NPC erzählt was er will genügt das fürs erste bis er später etwas anderes erwähnt oder beim Marsch zum Zielort alles genauer erläutert.

  • Danke Skur und Gomez,

    ich denke auch das es eine schöne Abwechslung wäre Quest- Hinweise oder Auftrage von Holzfällern zu erhalten die Bäume auf der Schulter tragend, über ein Räuberlager schimpfen... ähnlich wie in Skyrim damals wo, jeder seinen alltäglichen Geschäften nachgeht. Oder wenn es so etwas im Spiel gibt, Priester bzw. Ordensbrüder die gerade eine Predigt abhalten besuchen um dort auch gern tiefgreifender Informationen über die Welt zu erhalten. Vielleicht ein Bauer der auf einen guten Schluck einlädt um einen dann den Auftrag zu erteilen Frau und Hof zu retten. Es wäre schon gut nicht auf so viele stehende Questgeber zutreffen und sich eher hinzusetzen wenn man einer Geschichte lauscht. Gegen Bücher habe ich überhaupt nichts im Spiel aber eben dort wo sie sein sollen nicht als riesige Dialogblase getarnt. Für mich müsste es auch keine aus wählbaren Antworten geben, wenn ein NPC erzählt was er will genügt das fürs erste bis er später etwas anderes erwähnt oder beim Marsch zum Zielort alles genauer erläutert.

    In der New World Preview sind die NPC leider keinen alltäglichen Geschäften nachgegangen. Jedoch laden Taverne, Markt und einige Handwerker trotzdem zum verweilen ein und haben mir persönlich genügend Tiefe gegeben. NPCs folgen dir bisher nicht bei einer Quest.


    Du hast tolle Vorschläge gemacht, die ich gerne an AG_Tosch weiterleiten werde. :-)

  • Auch wenn ich mich unbeliebt mache:


    Mich persönlich stören viele Quests in MMOs.

    Mir reicht: "Gestrandet, Insel, Erkunden und Überleben" als Quest.


    Es ist doch nicht normal, dass quasi jeder der rumläuft eine Aufgabe für einen Abenteurer hat und dabei auch noch über eine Belohnung verfügt, die es Wert ist der Aufgabe nachzugehen. Besonders nervig wird's dann bei "Legendary"-Quests. Ist das Item wirklich "Legendary" und somit ein Must-Have, dann macht die Quest mehr oder weniger jeder ... was aus "Legendary" sehr schnell "Mainstream" macht.


    Witziger wäre vielmehr, wenn Quests einen Event-Charakter hätten und die Belohnung nur dem ersten (oder den ersten xyz) User/n zusteht, der die Quest erfüllt. Von mir aus kann da gerne der Holzfäller etwas von einem Banditenlager erzählen - aber nachdem der 5te Trupp über das Lager hergezogen ist und es platt gemacht hat, sollte der Holzfäller auch mal wieder zufrieden sein, seine Klappe halten und das Lager verwaist sein. Spräche ja nichts dagegen, dass sich zu einem späteren "random"-Zeitpunkt wieder Banditen ansiedeln und dem Holzfäller erneut Probleme machen.


    (Ok ... im Nachhinein etwas am Vertonungs-Thema vorbei XD)

  • Mich persönlich stören viele Quests in MMOs.

    Mir reicht: "Gestrandet, Insel, Erkunden und Überleben" als Quest.

    Viele Quests gehören in MMO den nur so kann meistens wirklich die Lore erzählt werden. Ich denke die Lore bei NewWorld kann echt mega gut werden, wenn sie es gut umsetzen auch in nächster Zeit.


    Natürlich verstehe ich dich, aber den Punkt den du weiter unten ansprichst kann genau so nervig werden, wenn andere dadurch nicht die Quests machen können und ggf. warten müssen bis der Holzfäller wieder seine Lieferung benötigt.

  • Vielleicht wäre es keine schlechte Idee z.B nur die Haupthandlung mit Deutschen Dialogen zu versehen.So wie in FFXIV.

    Es muss nicht jeder Hanz und Franz NPC Dialoge haben wie in ESO. (Obwohl es schön wäre ^^)


    In Zukunft muss New World gucken wie sie ihre Welt und Story ausbauen wollen, und da wären Dialoge meines Erachtens schön.