Weltenbosse / Elite-Gegner

  • Ich würde eine Umsetzung mit "Live-Event´s" sehr feiern.
    Also das auf der Karte irgendwo Bosse auftauchen können.

    Ob mit festen Zeiten oder zufällig, wäre mir eig. noch egal.
    Obwohl ich eine Kombination am gelungesten finden würde.

  • ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und sage: die wird es mit Sicherheit geben, gerade weil man den PvE-Part mit rein genommen hat, muss es die geben. Ob jetzt in der Open World (ziemlich sicher ist so ein Fiesling bspw. bei einer Invasion dabei) oder instanziert sei mal dahingestellt.


    Ich hoffe inständig, bis zum Release, dass es keine Zwangs-PVP-Zonen in der Open World geben wird und die besten Bosse mit dem besten Loot dort reingestellt werden. Weiterhin hoffe ich, dass es ein gescheites Lootsystem gibt - bspw. jeder der teilgenommen hat bekommt einen Teil der Beute oder meinet wegen auch würfeln quasi Zufallsverteilung. Fieß wäre, wenn man eine Gruppe von 20 Kämpfern braucht die alle zusammenhelfen und nur der, der den meisten dmg raushaut oder den letzten Schlag geführt hat bekommt die Beute - alle anderen gehen leer aus. Weiß man dazu schon was aktuelles?

  • Ich hoffe inständig, bis zum Release, dass es keine Zwangs-PVP-Zonen in der Open World geben wird und die besten Bosse mit dem besten Loot dort reingestellt werden.

    Die Bosse mit dem besten PvE-Loot werden ja vermutlich keine Mobs sein, die man solo hauen kann, sondern Mobs mit Gruppen- oder Raidschwierigkeit. Wenn man die in contested Perma-PvP-Zonen stellt, wäre das potentiell ein Desaster, da man dann während eines koordinierten Angriffs auf den Mob von anderen Gruppen noch zusätzlich in PvP-Kämpfe verstrickt werden könnte. Das gilt vor allem dann, wenn der Mob lange Respawnzeiten hat und Loot droppt, der von allen gebraucht wird. Auf solche Konstellationen kann man in der Tat gerne verzichten.


    Gegen Perma-PvP-Zonen an sich ist m.E. allerdings nichts einzuwenden, schließlich wird keiner gezwungen dorthin zu gehen, aber für die PvPler ist es ne nette Möglichkeit feste Orte zu haben, wo sie auf PvP-Begegnungen treffen.

  • Das findet man in der Monster-Übersicht unter dem Reiter Guides & Übersichten. Dürfte ganz und gar etwas nach unserem Geschmack sein.

    ?thumbnail=medium


    Dieses Bild kann man auf der New World Website unter den Screenshots finden. Mir fiel die große Baumgestalt auf der rechten Seite erst gar nicht auf.

    thumb-gallery9.jpg


    Im Video Call to Arms: Chapter 3 von AGS:


    0:02 : Man sieht für kurze Zeit eine dämonische Kreatur mit rot-leuchtenden Blitzen durchdrungen, scheint mir aber aus einem Corrupted Breach zu sein und damit wohl eher etwas, dass man alleine wegbrezeln kann.


    0:06 : Ein besessener großer Bär, man findet auch einen normalen Bär in Monster-Übersicht. Könnte alleine sicher etwas körnig werden.


    0:07 - 0:10 : Ein dämonischer Skelettkrieger mit brennender Lunte! Scheint aber weniger chillig drauf zu sein, denn ein paar Moves könnten (vielleicht) [evtl.] von einem Dark Souls Boss inspiriert sein. :saint:

    (22:30 - 22:35)


    3:06 : Eine Kreatur aus Wurzeln mit Schwanz und Klauen. Ich hoffe inständig, dass es von jeder Kreaturen verschiedene Abwandlungen geben kann, abhängig davon, von welcher Macht die Wesen in Aeternum umtrieben werden. So sieht man Wesen mit blau-leuchtenden Augen, als auch Wesen mit rot-leuchtenden Augen. Die Frage die sich mir stellt, ist, ob die Wesen auf unterschiedliche Art und Weise beeinflusst werden können. Welche Komponenten könnten dafür verantwortlich sein und wie viele verschiedene gibt es davon? Die riesige Kreatur im ersten Bild meines Beitrags oben hat eher gelbe Augen. Da es auch ein Wurzelwesen zu sein scheint, könnte die Farbe der Augen auch eine unabhängige Rolle zur äußeren Form der Kreatur spielen. In wie weit haben die unterschiedlichen Formen der Kreaturen Bezug zu den drei oder vier verschiedenen NPC-Fraktionen? Da jede Fraktion von Aeternum zu jeder Zeit in Konflikt mit allen anderen Fraktionen steht, müssten sie sich auch dementsprechend beeinflussen und damit könnte der Spieler selbst Einfluss auf die Entwicklung der Umgebung und Kreaturen nehmen.

    Ein paar Gedanken die meine Glocken höher schlagen lassen.

    Würde mich freuen wenn ihr eure Gedanken dazu mit mir teilen würdet.

    Otakus will rule the world soon, because without L the world is just a word.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    Purify your Body.

    Release your Ghost.

    Save your Soul.

    4 Mal editiert, zuletzt von ScyTheFox ()

  • Die Bosse mit dem besten PvE-Loot werden ja vermutlich keine Mobs sein, die man solo hauen kann, sondern Mobs mit Gruppen- oder Raidschwierigkeit. Wenn man die in contested Perma-PvP-Zonen stellt, wäre das potentiell ein Desaster, da man dann während eines koordinierten Angriffs auf den Mob von anderen Gruppen noch zusätzlich in PvP-Kämpfe verstrickt werden könnte. Das gilt vor allem dann, wenn der Mob lange Respawnzeiten hat und Loot droppt, der von allen gebraucht wird. Auf solche Konstellationen kann man in der Tat gerne verzichten.


    Gegen Perma-PvP-Zonen an sich ist m.E. allerdings nichts einzuwenden, schließlich wird keiner gezwungen dorthin zu gehen, aber für die PvPler ist es ne nette Möglichkeit feste Orte zu haben, wo sie auf PvP-Begegnungen treffen.

    Gegen Perma-PVP-Zonen habe ich auch nichts - solange sie nicht überall sind. Nur die Kombination wäre fatal. Leider musste ich in meinem letzten MMO die Erfahrung machen - ging nicht gut aus ;)