2. Teil des Gedankenaustausches zwischen Ser Medieval und AGS - Ideen für die Zukunft

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Leider mehr die Ideen von Ser Medieval, nach denen AGS gefragt hat. Wirkt fast, als hätten AGS wenig eigene.

  • So kann man das auch sehen, ich sehe das eher so, dass sie wissen wollen was die Community möchte. Und dann zu den Punkten über die sie schon nachgedacht haben ihre Meinung kundgeben.

  • Snyde


    Vergleiche diesen zweiten Part mal mit dem ersten Part, als es um den Shop ging. Der vermittelte durchweg den Eindruck, dass sie einen Plan stehen haben und nur noch die Details der Umsetzung regeln müssen.


    Nun, wo es aber um zukünftigen Content geht, wird das Gespräch zu einer Art Brainstorming mit dem Creator. :rolleyes:

  • catfuchs


    Es gab keine Kritik an Ser Medieval. Die Kritik richtet sich an AGS.


    Z.B.: 9 Wochen vor Release fragt man keinen Creator mehr "Falls wir Mounts bringen, wie sollten wir es machen?" Man sollte sie eigentlich mit ausgearbeitetem Konzept auf der Roadmap haben oder sich festgelegt haben, dass keine kommen.


    Schon allein auf Grund der Budgetplanung, weiß man intern gewöhnlich, was sich die nächsten 12 Monate in einem MMORPG abspielen wird. Wenn man das nicht mit der Öffentlichkeit teilen will, ist das in Ordnung, aber hier spielt man womöglich mit Feature/Content-Hoffnungen der Spieler (vertreten durch SM), welche in der langfristigen Planung für NW gar keine Rolle spielen und auch in Zukunft nicht werden.

  • Ich habe es auch nicht als negative Kritik an Ser Medieval aufgefasst. Ich wollte nur sagen, wie ich das Video objektiv sehe.


    Vielleicht bin ich da auch einfach entspannter und mach mir keine Kopf um Dinge, die ich nicht beinflussen kann. Ich weiß nicht in welchem Rahmen diese Gesprächsrunde stattgefunden hat. Aber ich bin mir sicher, dass 1. New World noch nicht fertig ist (auch zum Release nicht) und 2. will AGS sich einfach Feedback zum aktuellen Stand und für zukünftigen Inhalt einholen. Das ist nicht so leicht. Öffentlich bekommt man gleich jedes Wort im Hals umgedreht und wenn man es geheim macht, dann kommen Leute, die meinen Sie müssten etwas leaken oder sowas.


    Wie gesagt - einfach machen lassen. Warum muss sich da auch jeder Einmischen. Feedback ist gut, aber nicht jeder hat auch wirklich etwas beizutragen. (Bezieht sich jetzt nicht direkt auf das Video, aber so kommt mir die Lage gerade von einigen New World-Helikopterfans vor.)


    (Und da wir im Internet sind und man gelesenes falsch deuten kann - Das hier ist alles super nett gemeint und kein Angriff auf irgendwen. Schon gar nicht hier im Forum.) 8):beer


    LG,

  • mach mir keine Kopf um Dinge, die ich nicht beinflussen kann


    will AGS sich einfach Feedback zum aktuellen Stand und für zukünftigen Inhalt einholen

    Also hältst du dieses "auf die Community hören" für Show und unser Feedback kann nichts bewirken? Aber hat es das nicht schon, wenn man eine kleine Anzahl von Alpha-Spielern und Streamern (seit der Preview) einfach mal mit "unser Feedback" gleichsetzt?


    einfach machen lassen

    Dann hätten wir NW letztes Jahr als Sandbox-PvP-MMO bekommen, oder?


    Stellt sich halt echt die Frage, ob wir ihre Entscheidungen lediglich als unser Feedback verkauft bekommen und wir in Wirklichkeit ohne Einfluss sind.

  • Also hältst du dieses "auf die Community hören" für Show und unser Feedback kann nichts bewirken? Aber hat es das nicht schon, wenn man eine kleine Anzahl von Alpha-Spielern und Streamern (seit der Preview) einfach mal mit "unser Feedback" gleichsetzt?

    Nein, halte ich es nicht. Das schließt du nur daraus, weil es bestimmt genug Leute gibt, die so negativ eingestellt sind. Und du beantwortest dir die Frage dann ja auch selbst. Ich bin selbst Streamer / ConentCreator oder wie man das nennen will. Ich hatte zwar für New World noch nicht die Chance viel Feedback zu geben, aber bei anderen Spielen. Es kommt aber darauf an wie Feedback aufgenommen und verarbeitet wird. Das liegt dann an AGS.


    Um das ganz klar auszudrücken: Feedback und andere Meinungen zu seinem eigenen Projekt halte ich für unbedingt notwendig.


    Dann hätten wir NW letztes Jahr als Sandbox-PvP-MMO bekommen, oder?

    Meiner Meinung nach kann man das hier so nicht vergleichen, da es sich auf einen ganz anderen Zeitraum bezieht (auf den wir uns hier nicht bezogen haben). Mit "einfach machen lassen" meine ich, dass man grundsätzlich zwar seine Meinung und sein Feedback geben kann - Aber wenn ich dann erwarte, dass es alles so gemacht wird wie ich das will, dann ist mein Horizont sehr beschränkt.


    Und dazu: Es gibt von AGS Aussagen, die zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht gut sind. Hier reicht es auch manchmal etwas weniger zu sagen, damit keine Unklarheiten entstehen. Z. B. Reittiere - Ich bin der Meinung das Thema war ganz klar. Es gibt keine Reittiere. In der Zukunft ggf. schon.

  • catfuchs


    Oh, sorry. Scheinbar verwenden wir bestimmte Formulierungen etwas anders.


    Wenn ich glaube, dass Feedback das Handeln desjenigen, der danach fragt, beeinflusst, spreche ich nicht von "Dinge, die ich nicht beinflussen kann" und "einfach machen lassen" heißt bei mir, dass ich mir Kritik spare und mich nicht einmische.


    Natürlich ist hierbei die Community-Ebene und was dort mehrheitsfähig ist, ausschlaggebend und nicht die ggf. sehr spezielle Position eines einzelnen. Grundsätzlich sollte sich aber jeder äußern bzw. einem anderen beispringen, der die Position zuvor schon formuliert hat. Sonst lässt sich ja schwer ein echtes Stimmungsbild ermitteln, vor allem da es ja einige shills gibt und genug Leute die es ernst nehmen, dass sie sich gegenüber Amazon dazu verpflichtet haben "keinerlei Negativität" zu verbreiten.