Wird New World den MMORPG-Thron erklimmen?

  • New World befindet sich gerade in der Beta und lockt bereits zehntausende Spieler an. Das neue MMO von Amazon macht Spaß, ist aber nicht vergleichbar mit etablierten MMORPGs – findet zumindest MeinMMO-Autor Benedict Grothaus. Trotzdem ist er sich sicher: Wenn ein Spiel den Platzhirsch World of Warcraft „töten“ kann, dann ist es New World und auch nur jetzt gerade.

    Durch die Skandale, ausgebliebenen Patches und eine mehr oder minder schlechte Informationspolitik seitens Blizzard bröckelt der ewige MMORPG-Riese World of Warcraft aktuell massiv.


    Die Closed Beta von New World kommt also gerade zur richtigen Zeit, der Release ist in greifbarer Nähe. Das Timing könnte kaum besser sein, da Tausende unzufriedene Spieler Blizzards MMORPG WoW den Rücken zuwenden und eine neue Heimat suchen. Ob dies jedoch langfristig so sein wird, ist nicht leicht abzuschätzen. Spieler kehren für gewöhnlich wieder zu einem Spiel zurück, wenn sie andernorts nicht die selbe oder eine wenigstens gleichwertige Spielerfahrung erhalten können. Das liegt aber oftmals auch an den Gewohnheiten, was das bisherige Spielen eines MMORPGs angeht. Meiner Meinung nach muss ein Spieler, wenn er nach mehreren Jahren das MMORPG wechselt, offen für ein neues Spiel sein und darf nicht mit den Erwartungen herangehen, das dieses Spiel eine Weiterentwicklung oder gar Verbesserung des alten Spieles ist.


    Ein gutes Beispiel ist dabei der WoW-Veteran und Streamer Michael „shroud“ Grzesiek der von den vielen Inhalten in New World durchaus begeistert ist. In einem seiner kürzlichen Streams sprach shroud über das Endgame und die generellen Inhalte von New World. Dabei lobt er, dass New World alles richtig macht in Sachen Endgame.

    Selbst wenn du Stufe 60 erreicht hast, gibt es noch so viel zu tun. Genau so sollten MMOs sein. Sie sollten nicht dieses Rennen zur Maximalstufe sein und dann bist du fertig.

    Okay, wenn du schnell das Max-Level erreichen willst, ist das super. Mach nur. Aber es gibt andere Leute da draußen, die etwas anderes priorisieren. Ja, sie sind vielleicht nicht so schnell auf der Maximalstufe, aber vielleicht sind sie wahnsinnig gute Crafter oder Sammler. Oder vielleicht haben sie all ihre Waffen bereits hochgelevelt.

    MMORPG-Spieler warten schon seit Jahren auf neuen Nachschub. Zwar gab es immer wieder Neuerscheinungen aus Asien, jedoch haben westliche Entwickler lange nichts von sich hören lassen oder Spiele verschoben. Jetzt, 2021, gibt es erstmals wieder ordentlich Nachschub. Erst erschien mit Crowfall ein neues PvP-MMORPG, jetzt kommt mit New World ein neues MMO, welches zumindest auch MMORPG-Spieler anspricht.


    Was meint ihr, wird New World den MMORPG-Thron erklimmen? Kann New World hinsichtlich seiner PvP und PvE-Inhalte mit anderen Größen mithalten? Wie viele Spieler wird New World einmal haben?

  • Moin :) Ich glaube kaum das New World, WoW den Thron streitig machen wird. Es werden sicherlich einige Leute rüber kommen und es ausprobieren. Aber ein Riesenhaufen Leute wird wieder gehen. Zumindest wenn New World sich treu bleibt. In New World muss man sich Dinge noch erarbeiten, man bekommt nichts geschenkt. WoW hingegen ist im Laufe der Jahre immer mehr angepasst worden, das die Leute schnelle Erfolge bekommen, das es leicht ist voran zu kommen. Höchstens in den Endgame Bereichen auf hohen Schwierigkeitsgraden, sortieren sich dann die Leute aus, die die "Ausdauer" besitzen für weitere Erfolge repetetiv die Raids und instanzen zu farmen.


    Das ist natürlich nur meine Meinung. Was sich als Richtig herausstellt, oder eben nicht, wird nur die Zeit zeigen.

  • Ich muss zugeben finde es immer sehr lustig wie seit Jahren jedes MMORPG Spiel was auf dem Markt kommt als "WoW Killer" bezeichnet wird. Auch hier bei NewWorld wer hätte es gedacht kommt der Wortlaut WoW-Killer wieder zum Vorschein.. doch.. dieses mal.. könnten die ganzen Fachzeitschriften auch Recht behalten..


    Ich beobachte WoW schon seit längerem und auch in meinem Freundeskreis fallen nicht mehr so positive Eindrücke von WoW wie es vor zig Jahren mal der Fall war. Ich denke auf mittellängere / Längeresicht wird jedes MMORPG zwangsläufig WoW irgendwann ablösen weil die Zeit auch einfach gekommen ist. Ich bin ein großer Freund des MMOs lá WoW nur angesichts des immer weniger guten Kontents (meiner Meinung nach..) und auch den aktuell laufenden Krisen intern, wie sie Mitarbeiter behandeln und Co..


    Denke ich wird NewWorld einen guten Start trotz kleiner Fehler hinlegen können. Ich bin nur mal gespannt wie Blizzard und damit World of Warcraft auf diese ganzen Sachen vorbereitet sind.. Ich meine seit Jahren wird den Jahr für Jahr gesagt das ein WoW-Killer kommt und das Spiel vom Thron ablöst und nie passiert etwas.. schauen wir mal ob sich Blizzard noch lange auf die Lobären ausruhen kann wenn wirklich jemand kommt wie jetzt z.b. NewWorld und dann WoW doch nicht mehr die Nummer eins ist.


    Was meint ihr? Hat NewWorld mit Hilfe von anderen MMORPGs wie z.B. LostArk die Chance World of Warcraft nach 16 Jahren endlich die Nummer 1 zu klauen ?

  • Also New World auch wie sehr mir das Spiel gefällt mit seine Welt und alles daran. So seh ich es nicht als Thronanwärter, sehe es eher wie ein Knappe der Mmo der seinen Platz erst einnehmen muss und sich Beweisen muss das er ein Anrecht hat da zu sein. Es hat noch nichts geleistet als kurz hallo zu sagen und seine ersten Atemzüge zu machen und hatte in frühen Zeiten mehr nur PvP Werbung gemacht , so das es an PvE Spieler wie an mir erst Recht vorbei ging. Hätte es nicht ein neueren Bericht gegeben , wäre ich niemals hier gelandet. :-D


    Thronanwärter sind sowas wie Final Fantasy Online, SWTOR , Black Desert, ArchAge und andere Mmo die ewig dabei sind und sich immer weiter ausbauen und mit der Community sich entwickeln.


    Es werden einige von WoW rüber kommen um das Spiel zu testen aber die sind eben was anderes gewöhnt, das Reisesystem ist ganz anders aufgebaut, man hat schnellere Erfolgsereignisse "Intros,Story,Loot," , Ausgebautes Gruppenfunktion, Chatsystem wo man die Leute versteht... meistens. Manche werden bleiben , weil die hier was finden was ihnen gefällt andere werden aber mehr zu denn anderen Mmo auswandern die ähnlicher zu WoW sind. Damit die sich nicht zu sehr umstellen müssen. Manche können eben nicht anders.


    Möchte nichts schlecht reden und wünsche New World ein großen Erfolg aber sehe es wie es ist und es ist kein WoW Killer und möchte auch es so nicht sehen. Die meisten die sowas behauptet haben exestieren doch heut nicht mehr als Mmo mehr.

  • Alles was ich bis jetzt von New World gesehen habe und selbst erleben durfte holt mich vollkommen ab. Ich hoffe sehr das

    das ein Beginn einer sehr langen Reise ist, so wie es vor 15 Jahren für mich bei WoW angefangen hat. WoW wird immer

    WoW bleiben. Und New World ( da ist der Name meiner Meinung nach schon echt treffend gewählt ^^ ) ist doch einfach

    etwas neues. Andere Grafik, anderes Kampfsystem, kein Klassensystem, ein mega Craftingsystem und es ist noch ausbaufähig.

    Ich denke das WoW sich nur selbst killen kann und vielleicht auch wird. New World läuft schon ganz gut und wenn Amazon

    aus Fehlern gelernt hat könnte das doch was werden. Freue mich schon auf den Release. Mal sehen wie das Spiel dann

    da steht. WoW wird dann erstmal pausiert. In diesem Sinne...

  • Ich denke New World könnte genau zum richtigen Zeitpunkt kommen jedoch sehe ich auch einige Probleme wie, dass das Crafting System zwar mega Spaß macht aber es zu großen Teilen auch überflüssig ist durch die Fraktionssachen, überangebot und das kaum Gegenstände aus dem System zerstört werden (Möbel gehen nicht kaputt, Waffen und Armor auch nicht)


    Ich hoffe einfach das Amazon schnell erkennt das gerade das Town Board ein großes Potential hat die Wirtschaft im Spiel zu stabilisieren.


    Auch der PvE Content muss noch ausgebaut werden. Denke ein Raid muss einfach kommen sowie im PvP sowas wie Battlegrounds für low levels oder halt PvP zonen in den Zonen.

  • Ist mir egal.

    Viel wichtiger ist mir das New World seiner Linie treu bleibt und nicht so eine Entwicklung wie Elder Scroll Online macht.

    Was genau ist an der Entwicklung von ESO schlecht?


    Habe es zu Release gespielt und fande es so naja aber als sie das Levelscaling eingebaut haben fande ich es eigentlich sehr cool weil man mit jedem zusammen spielen konnte.

  • Ähnlich wie Vonwegenoderso sehe ich so viele Unterschiede zu WoW und anderen Genrevertretern, die sich an WoW orientiert haben, dass ich beide Spiele nicht als die direkte Konkurrenz betrachte. WoW wird sich eher mit FF und in Zukunft mit AoC rumärgern müssen.


    New World dagegen sitzt schon auf dem Thron eines eigenen Subgenres und andere werden sich daran orientieren.

  • Ich hoffe sehr, die Verantwortlichen versuchen sich nicht als WoW-Killer. Dieser große Brocken ist bisher jedem MMO im Halse stecken geblieben und hat viele letztendlich sogar ruiniert. New World muss sich auf seine Stärken konzentrieren und die konsequent weiter verfolgen. Dann wird man erfolgreich sein. Und ob WoW dann mehr oder weniger Spieler hat, ist doch für New World ziemlich egal. Ich bin guter Hoffnung, daß New World den ersten Hype gut übersteht und sich langfristig etablieren kann.

  • New World muss ja auch kein WoW Killer sein, da Blizzard sich eh selbst killt :P


    New World wird seine Spieler haben und mit der Zeit wachsen, ich denke aber das viele die von Themepark mmorpgs rüberkommen nach 1-2 Monaten abwandern werden, weil ihnen viele Sachen fehlen was in Themepark mmorpgs steckt.

  • Activision Blizzard hat momentan einen schweren Stand und es werden sicher einige Spieler, auch wegen dem Skandal abwandern. Dennoch glaube ich WoW wird eine große Fanbase beibehalten und weiterhin als Branchenprimus gelten.


    Bei Shroud und co muss man vorsichtig sein, da man nicht weiß aus welchen Beweggründen er so etwas sagt, auch wenn es in seinem Fall vielleicht zu 100 Prozent ernst gemeint ist. Gibt momentan genug Streamer die New World für Bares promoten.


    New World wird kein WoW "Killer" und ich denke AGS hat auch nicht den Anspruch WoW gezielt vom Thron zu stoßen.

    Vielmehr soll New World, wie auch etwa Final Fantasy, eine Konkurrenz und gute Alternative zu WoW sein.

  • Glaub auch das WoW eher mit Ashes of Creation einen Konkurrenten bekommt.

    Kann aber sein das New World nun aufzeugt ,was viele Spieler auch in Games wie WoW sehen wollen und manche Dinge wie die Verkettung von PvE und PvP schon in die richtige Richtung gehen in New World.

    Mit weiteren Patches oder DLC´s kann es auch nochmal ein ganz anderes Level erreichen oder das Potential wird jahrelang nicht weiter ausgenutzt und das Spiel plätschert so vor sich hin.

    Kann alles passieren. Aber momentan kann man sehr zufrieden sein mit New World und ansonsten muss man abwarten.

    New World ist jedenfalls mal wieder ein Game bei dem ich gerne mal durch die Welt laufe und ich dann plötzlich im PvP lande, obwohl ich eigentlich was ganz anders vor hatte. Kann aber auch an mir liegen und nicht am Game ...War aber mein Eindruck die Tage :D

  • WoW und NW sind zu unterschiedlich vom Spielinhalt her, dass man da einen direkten Konkurrenten daraus macht.


    WoW wird immer seine Fanboys und Fangirls haben, welche alles mitmachen, was die Entwickler ihnen servieren.

    Genauso, wie das bei anderen Spielen auch der Fall ist und auch bei NW sein wird.


    Dieses "vom Thron stoßen" hat auch leider irgendwie immer den unterschwelligen Wunsch bei, dass man hofft, dass WoW zu Grunde geht.

    Zumindest lese ich dies oft bei manchen Kommentaren hierzu (nicht unbedingt hier) heraus. Und das ist in meinen Augen traurig.

    Ich würde mich freuen, zeigt NW den Entwicklern von Blizzard auf, dass Spieler auch anderes wollen, es anders geht, etc.

    Und dadurch auch WoW wieder zu einem besseren Spiel wird. Denn wir wollen doch nicht alle, dass es nur ein spitzen Game gibt, oder?


    Ich persönlich würde mich viel mehr über eine Varietät an sehr guten Spielen freuen, in denen auf Spielerwünsche Rücksicht genommen wird und die qualitativ zu überzeugen wissen. Was die Stellung als Platzhirsch aus einem Spiel macht hat man an WoW die letzten Jahre gut gesehen. Es wird immer mehr auf den Kommerz geschaut ohne Rücksicht auf Verluste. Konkurrenz beflügelt den Wettbewerb. Auch bei der Qualität, da die Entwickler und Publisher davon ausgehen müssen, dass Spielerzahlen drastisch sinken werden.


    Also... Konkurrenz, ja... Ein Erklimmen auf den Thron hoffe ich nicht. Denn dann ist auch NW nicht weit davon nur den Blick auf das Geld zu werfen mit Verlusten in Sachen Qualität.

  • Stimme da mit viele Vorredner zu.

    "WoW-Killer" sicher nicht. Da hat definitiv ff mehr Angriffsfläche drauf momentan.

    Aber ich bin mir sicher wenn NW die postive Entwicklung die wir seit der Ankündigung erlebt habe, vortführt findet es einen stabilen Platz im Rang von gw2, ESO, black Dessert und co.


    Abgesehen davon sehe ich auch keinen Sinn drin ein WoW-Killer zu sein. Abgesehen von den internen Problemen die in der Griff zu bekommen sind, hat es in der MMO Geschichte einfach nen Fixpunkt. Sie habens Jahrzehnte lang im Spiel richtig gemacht. Ganz verdrängen wird wohl noch sehr sehr lang dauern.

  • WoW wird so schnell nicht abgelöst. Selbst wenn die Spielerzahlen schwinden ist es immer noch DAS MMO.

    Kein anderes Spiel wird in den kommenden Jahren eine Chance haben diesen Namen für sich zu beanspruchen, es ist eine Weltmarke.


    Es mag spiele geben die Potential haben, z.B FF. Aber diese müssen auf lange Sicht erst einmal beweisen dass sie das Zeug dazu haben.

    Man darf nicht vergessen dass WoW eben seit 2005/2006 am Markt ist und viele Spieler hat.


    So gut New World mir gefällt, es spricht nicht die klassischen MMO Spieler an. Behaupte ich zumindest. Es ist sehr komplex und vielseitig.

    Viele der Leute mit denen Ich WoW damals gespielt habe und die es heute noch spielen sind gemütliche Gamer für 1-2h am Abend.

    Die machen dann keine HIGH END Raids sondern farmen, machen Daylies oder Instanzen & Erfolge.

    Ohne die große Herausforderung zu suchen. Und da in der einfachsten Art und Weise.


    Dazu darf man die Macht der Story Rund um Azeroth nicht vergessen, welche wohl eine der besten der Videospielgeschichte ist!


    Das habe ich noch in keinem anderen Spiel gesehen.


    Fazit:

    NewWorld mag ein super MMO sein, aber noch stehe ich sehr zweifelhaft dem Gegenüber was die Zukunft bringt. Und den Thron wird es so nicht besteigen.

    Dafür fehlt eine Tiefe Story und viel mehr Möglichkeiten für Gelegenheitsspieler die Ich in 45h noch nicht entdeckt habe.

    Hoffentlich belehrt es mich eines besseren, denn ich bin Feuer und Flamme für New World.

    Immer freundlich & Hilfsbereit!

    #Ehrenkodex


    Aktuell Neuling ohne viel Ahnung :D
    Aber mit Zeit zum testen!

  • WoW ist schon seit 2 Jahren kein König mehr, FF14 ist Gleichauf von den Spielerzahlen gesamt. Und auch insgesamt das bessere Themepark mmorpg.

    WoW hatte die meisten Spieler zu zeiten von BC/WOTLK.... seitdem sinkt es stetig.


    WoW hat viele Probleme, allen vorran das zwanghafte Spielen. Mittwochs timegaten was grad so anläuft sowie weeklys etc, Donnerstag Raid, Freitag m+, Samstag bisl gold farmen damit man sich das leisten kann, Sonntag Raid, Montag und Dienstag dann nochmal m+ sowie was sonst noch so anfällt. Und dabei ist WoW nicht mal abwechslungsreich. Klar wenn du wie du schreibst 1-2h nur zeit haben dann sind das aber nicht diejenigen die WoW am leben halten.


    Und da ist NW gerade richtig für Spieler die nur 1-2h Zeit haben, machste halt da kurz eine Questrunde, oder craftest/sammelst ein wenig etc.


    Hinzu kommt das in WoW auch schon ewig nicht mehr gehört wird was falsch läuft. Bei den letzten Addons war es immer so das schon 8-9 Monate vor Addon Release sachen bemängelt wurden die umbedingt geändert werden müssen weil das zu Problem führen wird. Und die Devs interessiert es nicht. Da wird viel zu wenig drauf eingegangen.

  • .... schauen wir mal ob sich Blizzard noch lange auf die Lobären ausruhen kann wenn wirklich jemand kommt wie jetzt z.b. NewWorld und dann WoW doch nicht mehr die Nummer eins ist.

    Aktuell ist WOW nicht die Nummer 1, denn es wurde von FFXIV des Platzes verwiesen.

    Wenn sich ein Spiel neben WOW durchgessetzt hat, welches seit 8 Jahren sein ABO Modell hält, dann ist das FFXIV.



    Und so schnell wird auch New World nicht an die Beiden aufschliesen oder gar gefährlich werden.

    New World muss erstmal schauen sich zu halten, sonst ist es in max 2 Jahren tot.