Toxische Gamer | Amazon will Umgang in MMO besser machen

🎁New World Standard- oder Deluxe-Edition gewinnen!🎁

Mit etwas Glück könnt ihr die Standard- oder Deluxe-Edition von New World gewinnen: New World Steam-Keys gewinnen!

  • In New World, das von den Amazon Game Studios entwickelt wird, gab es immer wieder Probleme mit dem PvP. Erfahrene Spieler stürzten sich auf Anfänger und sorgen so für eine toxische Spielwelt. Dem will Amazon nun mit einem neuen Modell beikommen.

    New World von Amazon: Probleme im PvP

    Im Lauf des Jahres scheinen sich einige Probleme im PvP - also Player vs. Player - eingeschlichen zu haben. Denn immer mehr Spieler berichten, dass das Spiel toxisches Verhalten fördere. Da das Spiel nur wenige Orte bietet, an denen Spieler nicht angegriffen werden können, passiere es immer wieder, dass erfahrene Spieler mit hohem Level sich gezielt auf Anfänger stürzen, um diese zu besiegen. Für Neuankömmlinge bedeutet das freilich, dass ihre Spielerfahrung stark getrübt wird.


    Dieses Verhalten hat das Amazon Games Studio bemerkt und nun in einem Blogpost angekündigt, dass sie dagegen vorgehen wollen. Dabei soll eine wichtige Mechanik in die Alpha etabliert werden:

    "To be specific, by PvP we mean, fair fights that are organised, skill based, and opted into by all participants, [...] Not PKing (Player Killing), which is a predatory behaviour that relies on exploiting another player's lack of experience, progress, readiness, or willingness." gibt das Studio bekannt.

    Zusammengefasst bedeutet das, dass PvP zukünftig aus fair organisierten Kämpfen bestehen soll, die auf gleichem Skill basieren. Das wichtigste Detail ist aber wohl, dass alle Spieler vorher einwilligen müssen. Es können also keine Spieler mehr überfallen werden.


    Das Studio gibt zu, dass sie damit wahrscheinlich einige Spieler ausschließen werden, nämlich solche, die an PKing - also Player Killing - Spaß haben. Dieses Verhalten basiere darauf, die Unerfahrenheit von Spielern auszunutzen. Und genau das wolle man bei New World nicht unterstützen.


    von Matthias Kreienbrink (Montag, 20.01.2020 - 12:06 Uhr) erschienen auf https://www.spieletipps.de/n_45074/


    Gefällt euch der Beitrag von spieletipps? Hier könnt ihr darüber diskutieren.

  • Ich finde die Entscheidung Grundsätzlich gut, auch das viele dadurch meinen das dass PVP damit aussterben würde, was nicht stimmt. Denn es ist immer bisslang so gewesen das die Spieler die Zeit und auch Geld haben, sich gerne mal an die Kleinen vergriffen haben um einfach ein großen zu haben. " Kinderkacke " dennoch ist es auch schade, da gerade ich als Schmied anfangen wollte und "Fahrender Händer" so nebenbei machen würde, ist es für mich ja nun Kinderleicht von A nach B zu kommen ohne in Angst zu leben das Spieler mich killen :D " Monster sind was anderes ".

    Dieses Extreme PVP sowie reine PVE ist beides alleine echt Langweilig und kacke.


    Ich werde das spiel ähnlich wie ein RPG machen, PVP an und darin leben. Denn auch in der Realen welt kann ich ja nicht PVP aus machen auf dem Schulhof wenn ich mich Prügeln will :D


    Mal schauen was die zukunft bringt und ich sehe es Positiv was die Entwickler so machen. Aber mit der Zeit wird das Spiel auch besser :)

    Rechtschreiben, was ist das ? Sorry aber auch ich bin ein Mensch und mache Fehler :D

    Ich vertiefe mich zu sehr ins schreiben und komme daher nicht immer ans Thema dran :D


    Twitch Channel

  • Ich finde diese Entscheidung gut. Ist doch das PvP Spiel zu einer Unart verkommen, nach dem Motto töten wir zu fünft einen low Level welcher hier questen muss. Er ist tod also warten wir bis er wiederkommt.


    So macht PvP keinen Spaß.

    Eins muss einfach klar sein. Ein Open-World PvP spiel klingt in der Theorie gut, sobald es in die Praxis umgesetzt wird, ist es Katastrophe. Schuld daran ist das Internet. Es gibt zu viele die Spaß daran haben, anderen den Spaß gu versauen.


    Am meisten Sinn macht es, einzelne Gebiete die man umgehen/umfahren kann, open PvP zu machen und dort vielleicht selten Ressourcen dann rein packen. Das ganze etwas Lore-Mäßig erklären warum hier PvP funktioniert und fertig.

  • Es gibt zu viele die Spaß daran haben, anderen den Spaß gu versauen.

    Traurig aber wahr ... darunter auch Streamsnipen oder Hetze gegen Gilden/Kompanien etc.~ Viral ist die heutige Gesellschaft zu leicht zu formen, anstatt sich Leute auch eigene Meinungen bilden oder etwas hinterfragen.


    Leider weiß ich aus Erfahrung, dass PvP überall und jederzeit - überhaupt nicht klappt. Ob jetzt in einem ausgeklügelten Rollenspieluniversum, einem Coop-Spiel (Magicka:staff) oder eben einem MMO, es sind immer eine Minderheit solcher Spezialfälle. Aber diese versauen leider einem Großteil der Spielerfahrung anderer. Wenn ich mir vorstellen würde, wie New World nach Alpha Standard zu Release wäre, hätte es einen Start wie Atlas aufgebraust und wer auch immer ein zwei Monate später anfängt, hat ein hartes Leben oder braucht durchgehend Leibwächter an der Seite.


    Das man sein Inventar dropt ist schade oder doof gewesen, aber ganz ohne ist der PvP Reiz auch sehr gering gehalten. Selbst wenn, die ihn aktiviert haben, würden bewusst nur das Nötigste mitschleppen.

    Zitat

    "To be specific, by PvP we mean, fair fights that are organised, skill based, and opted into by all participants,[...]"

    Leider gibt es dazu auch schon doofe Theorien und ja, eben auch Fakten. Ein zusammenschluss von 50 überdurchschnittlichen Profis mit guten ansagen und co. wird eben im PvP dominieren können. Wie es in so vielen Faktions-PvP spielen bislang war, wurden solche Super-Helden ja regelrecht nur durch die Masse an Spielern überwältigt. Die Einschränkung hier, ermöglichst es solche Gruppen zu schaffen, die ja fast sich schon zurücklehnen können... wobei hier dann interessant wird, wie umständlich oder machbar mehrere Territorien / Festungen sind. Das andere wäre, dass zu große Kompanien sich in mehrere abspalten und nach und nach quasi eine riesige Organisation sich einen Kuchenteil der Welt an sich reisst.


    Ich neige manchmal zum gesunden pessimismus, aber ich hoffe einfach mal, dass alles möglichst entspannt von statten geht, ghihi - sodass irgendwie jeder an New World so spaß hat wie man es spielen mag. *Schaut sich neugierig nach Roleplayern um*

    Schwierig wird es eher, wenn es Globale/Europa-Server gibt ... als wären Deutsche schon nicht anstrengend genug, erlebt man leider noch viel zu viel Hass auf uns aus anderen Ländern, da es Online ja so einfach ist mal was dahin zu tippern. Aber ich schweife ab~

  • Ich weiss noch Aion, ein Asia Grinder mit gutem PvP über Risse und eine riesige PvP map Hell vs Weiss


    Es gab immer möglichkeiten zum Ganken


    Es gab Risse bis lvl 30 und da hatten dann die Pro Gamer Twinks mit lvl 30 mit max Ausrüstung und konnten locker einen lvl 45 Umnieten der in der Levelphase war.


    Dann das noch im Team und die konnten sich sogar gegen normal gerüstete lvl 60 mehr als nur zur Wehr setzen.



    War lustig aber open PvP? Möchte nicht wissen, wieviel Leute da nach den ersten Wochen das Spiel wütend in die Ecke knallen und was haben dann die PvP Spieler davon?


    Festungskampf ist wohl die fairste PvP Variante ohne toxische Verseuchung