Pache von PC Games ...

  • Da frag ich mich, wer als nächstes daher kommt und die gleiche Brühe wieder aufwärmt. Hätte er zu Anfang nicht den aktuellen Releasetermin genannt, hätte man denken können, dass Video wäre schon Monate alt.


    Er wirft AGS vor ohne eigene Kreativität andere nachzuahmen und hat selbst als Vorbereitung auf sein Video scheinbar nur 1 oder 2 Videos von Josh Strife Hayes oder KiraTV geschaut.


    Er spricht von durchschnittlichem PvP. Da hätte ich gerne die MMORPG-Titel gehört, die er zur Bildung des Durchschnitts rangezogen hat. Allein wegen dem aktiven Kampfsystem steht NW weit über Titel in denen man nur ein Target locked und dann die immer gleiche Rotation durchklickt ohne dabei auf Positionierung groß achten zu müssen.


    Beim lahmen Missionsdesign gebe ich ihm Recht, aber so wichtig ist mir das in einem MMO nicht, dass ich bereit wäre für Missionen die in Erinnerung bleiben noch ein Jahr länger auf das Release warten zu müssen.


    Dann labert er noch von einem dreisten Shop. Da wüsste ich auch gerne, mit welchen Titeln er eigentlich den Vergleich zieht.


    Im Grunde ist das Video ein Mix aus den wiedergekäuten Aussagen anderer und seiner eigenen Dummheit.

  • Also wenn man die anderen Projekte von Amazon sich anschaut und was mit ihnen passiert ist ,muss man die Kritik natürlich gelten lassen und Amazon muss beweisen ,dass sie auch mal an einem Spiel festhalten und auch versuchen es zu verbessern.


    Man muss aber auch sagen ,das New World bisher viel besser angekommen ist ,als all die anderen Games von Amazon. Jedenfalls trifft es auch meinen persönlichen Geschmack. War von Crucible auch nicht überzeugt , also warum ein Game künstlich am Leben erhalten ,wenn es von vornherein gar nicht gut sooo gut angekommen ist.


    Deswegen muss ich dir zustimmen Steiner, dass es viel mehr Potential für New World gibt und man deswegen relativ positiv in die Zukunft schauen kann.

    Zumal die New World Entwickler bisher doch recht stark mit der Community zusammen gearbeitet haben und meinem Eindruck nach, schon versuchen einige Dinge umzusetzen.

    Vielleicht war das bei Spielen wie Crucible in der Form auch nicht möglich ,aber hier bei New World können sie als Entwickler schon sehr viel mitnehmen und schauen ,ob diese Erfahrungen zum Erfolg führen.


    Video wäre besser gewesen ,wenn er auch die positiven Seiten aufgezeigt hätte oder aber auch die Chance ,die sich durch New World ergeben könnten ,aber da muss man sich dann auch fragen inwiefern er das Spiel auch gezockt hat.

  • Ich habe den schwarzmalerischen Bericht/Video des Hr. Pache auch gesehen und möchte dazu auch meinen Kommentar abgeben.

    Prinzipiell kann man das Glas Wasser immer halb voll oder halb leer sehen, letzteres macht Hr. Pache.

    Dann dazu noch etwas Polemik wie "dreister Shop" ohne näheres zu wissen oder sich auch nur Gedanken darüber gemacht zu haben.

    Zu diesem Punkt möchte ich sagen:

    Wenn er vorher nur ein bisschen fachlich recherchiert hätte und dann rechnen würde, käme er zum Schluss, dass die Entwicklungskosten dieses Spiels NIE und nimmer durch den Einmalverkauf des Spiels für 40€ hereinkommen können. Wie sollte eine Firma dann damit Geld verdienen? Da bleibt nur ein ABO-Modell oder eben ein Shop.

    Wenn das kein Pay to Win Shop ist, dann ist das doch völlig ok. Es ist ja keiner gezwungen einen rosa Elefanten vor sein Haus zu stellen.

    Ich würde es sogar begrüßen, wenn es eine Art, ich nenne es einmal, "Amazon Prime Game Erweiterung" gäbe mit einer monatlichen Gamingebühr. Eines ist sicher, wenn das Spiel mittelfristig kein Geld in die Kasse bringt, dann gibt es KEINEN einzigen Grund es weiter zu entwickeln oder auszubauen. Es kann doch nicht sooo schwer sein, diesen Zusammenhang zu verstehen.


    Was bleibt übrig: Entweder Hr. Pache schreibt seinen Bericht, obwohl er es besser weiß oder ...... die zweite Möglichkeit überlasse ich jedem selbst.

    Beides Möglichkeiten zeugen auf alle Fälle nicht von professioneller Arbeit.

    Da kann ich nur sagen "Augen auf bei der Berufswahl" :P;)

  • Ich würde mir ja ein Abo-Modell wie es die anderen beiden großen FFXIV und WoW vormachen ja schon wünschen, gerade für stabile Einnahmen.


    Schwarz malen kann man vieles, wenn AGS das Spiel liefert und es da bleibt. Dann haben wir unseren Beweis, auch ich sehe es noch etwas kritisch, aber bin bereit mich da eines besseren belehren zu lassen, das es Amazon doch Mal durchziehen wird.


    Was das PvP angeht, dazu kann ich nicht viel sagen wie es in anderen MMORPGs ist die mehr auf "Action Kampfsystem" setzen, aber unter den richtigen, ist es wohl wirklich das einzigste das so aufgebaut ist. Was mir da etwas fehlt, ist eine Möglichkeit das man als lvl10 Spieler nicht von Leuten auf lvl60 mehr oder minder one Hit umgehauen wird, sondern es fair wird.

    Bin ja eigentlich nicht so PvP Fan, aber in einem anderen Spiel fand ich Begeisterung daran (es ist dort aber auch Spieler Skillbasiert, der wo besser ist gewinnt).


    Aber solche Videos (ich habe mir Mal aus den Texten hier zusammengereimt, worum es geht) sind nun Mal Clickbait pur, weshalb ich da gar nicht so viel geben würde.

  • Ja, das Video hat in vielen Punkten Recht , doch ich sehe keinen Grund warum New World scheitern sollte. Meiner Meinung nach sehr schwarzmalerisches Video. Ich sehe auch in Release verschiebungen nichts negatives, es gibt eine Personengruppe die am besten von uns allen weiß ob das Spiel vorzeigefähig ist oder nicht, und das sind die Dev's. Sie alleine haben die Möglichkeit zu sagen - ok wir haben unseren Spielzustand X müssen zu Spielzustand Z und wir brauchen noch Y Zeit um das ziel zu verwirklichen. Ich kann hier auch die Leute nicht verstehen die behaupten "Wenn AGS in einem Monat nicht released dann bricht das AGS das Rückrad" - diese Sätze sind ein alter Hut, man hat ihn in der Vergangenheit schon so oft gehört und trotzdem hat man in der Beta gesehen, der Hype ist da, der Hype wächst! Es ist zurzeit die beste Zeit um auf den mmorpg Markt Fuß zu fassen - Siehe WoW -> FF XIV - schlussendlich wird sich der Erfolg von NW nur in einem messen - Wie viele Spieler auf lange Zeit am Ball bleiben - und das erreichen wir nur durch einen augewogenen, bugfreien, langzeitbindenden Endcontent!!

  • Tja, ein klares "schaun wir mal".


    Vielleicht hat Herr Pache recht, vielleicht auch nicht.


    Insgesamt stehen die Zeichen aber für "New World" aus meiner Sicht nicht schlecht.


    Das Interesse ist sehr groß, ca. 1 Millionen Spieler sollen die closed Beta gespielt haben, davon 200000 gleichzeitig.


    Der Zustand scheint mir durchaus releasewürdig. Natürlich geht es Qualitativ besser, aber auch deutlich schlechter wie viele Beispiele von renommierten Studios in der Vergangenheit zeigten.


    Ich würde den Blick auch ein wenig von der Erfolgsbilanz der Vergangenheit lösen. Amazon hat noch keine Erfolgsgeschichte vorzuweisen, aber wenn man "neun" Jahre lang investiert, jede Menge Fehlschläge akzeptiert, dann ist es eher unwahrscheinlich kurz vor dem Release des evtl. ersten Erfolges die Flinte ins Korn zu werfen.


    Nach release wird es darauf ankommen die Qualität kontinuierlich zu verbessern und auch neue Spielinhalte in nicht zu großen Abständen zu veröffentlichen. Wenn ja, dann steht einem Erfolg eigentlich nichts im Weg.


    Wenn nein, dann muss man nur den Blick auf "Anthem" richten. Das Spiel ist innerhalb von Wochen nach Release völlih in sich zusammengefallen, weil die Code-Substanz wohl so grauenhaft war, das eine Weiterentwicklung (Qualität und Content) nicht tragbar erschien. "Anthem" wurde dabei übrigens vom renommierten Studio (Bioware) und dem großem Publisher (EA) an den Markt gebracht. Soviel zur Vorhersage für Spiele in der Zukunft aus Erfolgen der Vergangenheit.


    P.S.: Vielleicht dreht Hr. Pache ja in zwei, drei Jahren ein Video, wie Amazon durch großes Durchhaltevermögen und dem glauben an den eigenen Erfolg, zu einem etablierten Mitglied des Spielemarktes aufgestiegen ist, mit super erfolgreichen Spielen wie z.B. New World. "Denn hinterher weiß man immer mehr"

  • Die sollen sich von solchen emotionalen Kritiken nicht ablenken lassen. Das Grundgerüst muss 1a laufen. Da arbeiten sie gerade dran. Der Rest kommt von alleine, wenn sie die kreativen Köpfe unterstützen. Das Spiel ist gut, aber noch nicht GANZ fertig. Schlimm ist’s meiner Meinung nach, wenn sie kalte Füße bekommen hätten, und die bestehenden Bugs im laufenden Betrieb hätten ausmerzen müßen.

  • Naja er hat quasi nichts zu New World gesagt, und ist garnicht drauf eingegangen. Er wirft in dem Video vor das Amazon Spiele bisher nur schlechte Spiele von anderen Spielen war wie halt crucible etc. Was ja auch stimmt.


    Nur wenn man sich New World anschaut dann muss man halt auch erkennen das es so ein Spiel es in der MMO Szene nicht gibt. Daher seh ich das schon deutlich anders als alle bisherigen Amazon Games.


    Nur die Zeit wird zeigen ob New World erfolg hat

  • Ich würde mir ja ein Abo-Modell wie es die anderen beiden großen FFXIV und WoW vormachen ja schon wünschen, gerade für stabile Einnahmen.

    Warum?


    Finde das Abo Modell hat mehr Nachteile als Vorteile als Spieler.


    Es gibt genug Buy to Play Spiele die vormachen das man auch ohne Abo Modell sehr gut laufen. Als Beispiel hier ESO, BDO und GW2.


    Oder Formuliere ich es anders, ich sehe es kaum noch ein 13 € im Monat für ein Spiel zu zahlen welches ich zuvor auch noch bezahlen musste. Dafür bekommt man halt den Xbox Game Pass mit super vielen Spielen die auch im MP sehr viel fun machen (Sea of Thieves, Forza Horizon, Halo usw) oder auch nen Netflix abo oder Amazon Prime womit ich mehr Serien und Filme gucken kann (übrigens mit mehr als einer Person) als der Monat Zeit hat.


    Denke wenn die Firmen da einfach mal umdenken würden wäre es für jeden besser außer halt den Investoren. Ich meine die Server und co sind heute billiger den je und für vieles brauch man gar keine echten Server mehr.

  • Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher wie der Großteil der Spielermasse ein Abosystem sieht. Ich persönlich bin aber ein Fan davon, und durch die „regelmäßigen“ Einnahmen ist die Chance auf eventuelle P2W Inhalte auch geringer.

    Ob aber der Großteil der Spielerschaft bereit ist monatlich zu bezahlen wage ich zu bezweifeln.

  • Also ich zahle gerne "13€" im Monat, dafür aber weniger Kiddies, kein P2W und regelmäßige Updates.

    13 EUR Abo / Monat ist kein Garant das die "Kiddies" weniger werden. Ich finde das ABO System mittlerweile auch überholt. Es gibt genug erfolgreiche Spiele die vormachen das es auch ohne geht. Ich glaube nicht das man sich Endgame Ausrüstung, Skillpunkte für die Berufe etc im IngameShop kaufen können wird. Oder weiß da jemand mehr?

    Ich könnt mir höchstens vorstellen das es irgendwann sowas geben wird wie ... XP Boost, Charakter Boost etc. Das wäre eine Zeitersparnis für andere Spieler. Kommt da für mich der Notarzt nur weil Hans von Nebenan, seinen Char direkt von 1 auf 60 Boostet? Nein. Solange ich dies weiterhin mit Nein beantworten kann ist alles gut für mich. Mir persönlich ist es nämlich völlig egal wie schnell andere im Endcontent und in ihrer Persönlichen Charakter Progression sind. Ich mache mir mein eigenes Tempo. Das ist in meinen Augen auch kein "Pay2Win" sondern wenn überhaupt "PayToReduce-Time/-Spielspass" ^^

  • Schon traurig ,dass die erfolgreichsten Spiele mittlerweile schon so alt sind und nur aufzeigt ,dass die Innovation im Bereich MMORPGS kaum vorrangekommen ist.

    Eigentlich das Genre mit den meisten Möglichkeiten.

    Hier stehen wir und fragen uns ,welches Bezahlmodell oder System am Besten ist ,damit wir das Game am Leben erhalten bzw. ihr bestmögliches Potential ausschöpfen und diese genug Geld machen ,damit sie das Spiel weiterentwickeln.

    Frag ich mich doch ,ob ein wirklich gutes Game all diese Sorgen von uns Spielern überhaupt nötig hätte. 12 Millionen Abos damals in WOW ohne PaytoWin oder Ingame Shops.

    Und ja scheinbar haben es die heutigen Games nötig ,dass wir uns Gedanken machen müssen.


    Zugleich ist es einfach auch das Genre ,was mit den meisten Problemen zu kämpfen hat.

    Sei es technischer Natur für so viele Spieler.

    Die Kosten und der Druck der Investoren.

    Oder halt die Entwicklungszeit im Vergleich zu irgendeinen Handygame in China mit Milliardeneinnahmen.


    Deswegen bin ich aber auch froh das Amazon sich an dem Genre versucht. Sie haben die Vision und auch das Geld um ein solches Projekt auf die Beine zu stellen. Und wenn Amazon nicht in der Lage ist die neusten Technologien für so ein Projekt effektiv zu nutzen ,müssen wir uns eigentlich kaum Illusionen machen, dass es jmd. anderes großartig besser macht.

    Soll jetzt auch nicht zu schwarzseherisch klingen.

    Bin eigentlich ,was die kommenden Jahre betrifft ,einigermaßen optimistisch. Geht in die richtige Richtung.

    Und vielleicht kann Amazon ja New World als Pilot-Projekt benutzen , um Erfahrungen für die Zukunft zu sammeln und vielleicht einigen anderen Entwicklern ein bißchen Druck machen.

  • Also ich zahle gerne "13€" im Monat, dafür aber weniger Kiddies, kein P2W und regelmäßige Updates.

    Weniger Kiddies?


    Also Menschen die sich wie "Kiddies" benehmen hast du auch noch mit 20, 30 oder sogar 40 Jahren.


    Wie gesagt es gibt genug Spiele die zeigen das es auch ohne geht auch mit regelmäßigen Updates und was heutzutage ja schon alles Pay2Win ist wird diese Diskussion sehr ermüdend ("wwahhhh wahhhh Spieler 28584848 hat sich direkt auf Max lvl geboostet, wie unfair wahhh wahhh")

  • Weniger Kiddies?


    Also Menschen die sich wie "Kiddies" benehmen hast du auch noch mit 20, 30 oder sogar 40 Jahren.


    Wie gesagt es gibt genug Spiele die zeigen das es auch ohne geht auch mit regelmäßigen Updates und was heutzutage ja schon alles Pay2Win ist wird diese Diskussion sehr ermüdend ("wwahhhh wahhhh Spieler 28584848 hat sich direkt auf Max lvl geboostet, wie unfair wahhh wahhh")

    Ich schrieb auch gar nicht von "gar keine" sondern von weniger.

  • Ja Amazon mag in der Vergangenheit viel Schrott entwickelt haben aber wenn ich mir dieses Video anschaue frage ich mich ob er die Beta von New World

    überhaupt gezockt hat !? Also ich persönlich fand die Beta hammer und freue mich schon mega aufs Release!

    Dass das Release jetzt nochmal verschoben wurde mag im ersten Moment etwas nervig sein aber man sieht hier auch das Amazon sich dieses Mal die Mühe macht nochmal auf die Community einzugehen, Bugs zu beseitigen, ... und alles daran setzt ein wirklich spielbares New World rauszubringen ( anders als bei vorigen Games die absolut gefloppt sind)