Information für die Rollenspieler

  • [ Vorwort ]

    Guten Tag,

    danke für das vertrauen und ich hoffe ich kann mich als Moderator hier etablieren und eine unterstützende Kraft für unseren Forums Cheffe werden :)

    Da ich RP-Moderator bin möchte, ich so einige sachen bezüglich RP und verhalten sagen.

    Keine sorge keine Regel Aufzählung, ich denke ihr seit alle Alt genug um doch ein Text zu verstehen :D

    Dies wird auch nicht allzu lang


    [ Verhaltensregeln ]

    Da es hier doch einige gibt die Rollenspiele mögen und das im Extremen sinne, wird es einige verhaltensregeln geben müssen. Da aber dies eine Fiktive und daher nicht Reale Person ist, sehe ich drüber hinweg wenn es ( RP format ) härter zu sich geht, dennoch achtet bitte auf die Wortwahl.

    Desweiteren möchte ich keine Reallife daten hier haben, sondern NUR fiktive Daten.

    Sollte es aber dennoch zu Persöhnlich werden oder emotional, möchte ich gerne darüber in Kenntniss gesetzt werden.

    Da nicht jeder ein Profi ist, sollten es dennoch jedem die möglichkeit gegeben werden, sich anzulernen was Extremes RP ist, beziehungsweise wie dies Funktioniert.


    Denkt alle dennoch an Respekt und Toleranz


    [ Info ]

    RP = Roleplay, Cheffe = Gomez

    Extremes RP ist eine art und weise, sich in eine andere Person hineinzusetzen und deren Leben nach "Wunsch" zu leben.



    Euer WTFlox

  • Die Wahl eines RP-Servers für die deutsche RP-Community sollten wir auch im Auge behalten.

    Hat es dies bezüglich denn schon eine Aussage gegeben vom Entwickler? Interesse hätte ich natürlich, denke aber das ein RP-Server dann doch am Konzept/Aufbau/Zielgruppe vorbei geht. Könnte mir eher vorstellen das es in New World eher PvE-/PvP-Server mit RP-Funktionen hinaus laufen wird (also umfangreiche Emotes, sich in verschiedenen Arten hinsetzen, allg Interaktion mit der Spielwelt).


    Nachtrag: WTFlox magst du vielleicht eine Umfrage machen bezüglich Interesse an einer RP (-PvX)-Gilde/n?

  • Hat es dies bezüglich denn schon eine Aussage gegeben vom Entwickler? Interesse hätte ich natürlich, denke aber das ein RP-Server dann doch am Konzept/Aufbau/Zielgruppe vorbei geht. Könnte mir eher vorstellen das es in New World eher PvE-/PvP-Server mit RP-Funktionen hinaus laufen wird (also umfangreiche Emotes, sich in verschiedenen Arten hinsetzen, allg Interaktion mit der Spielwelt).


    Nachtrag: WTFlox magst du vielleicht eine Umfrage machen bezüglich Interesse an einer RP (-PvX)-Gilde/n?

    es wurde bisher nur gesagt dass es verschiedene server gibt, die genaue Aufteilung noch nicht

  • es wurde bisher nur gesagt dass es verschiedene server gibt, die genaue Aufteilung noch nicht

    Ja, es wird wohl auch keinen geben. Ich dachte eher an eine inoffizielle RP-Serverwahl von Seiten der Community, damit nicht jeder RPer irgendwo verloren umherirrt. Sind schon so wenig unterwegs heutzutage.

    Sobald die Servernamen bekannt sind sollten wir uns einen PVE-Server raussuchen und den zu unseren inoffiziellen PR-Server machen. So meinte ich das. Wurde bei Black Desert auch so gehandhabt.

  • Klasse, dass es so ein Forum hier gibt und danke für dein Engagement, WTFlox !


    Ich stolpere ein wenig über den Begriff extremes RP; wenn ich das nach Gefühl definieren sollte, würde ich sagen, das ist, wenn jemand permanent im Rollenspiel ist, auch beim Questen, Craften, Grinden oder in Instanzen... Das mache ich in der Regel nicht, betrachte mich aber trotzdem als RP-lerin. Gerade in NW scheint es mir darauf hinauszulaufen, nur an sicheren Spots ins RP zu gehen, oder?

    Zitat

    „Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen – dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.“
    (Alfred Delp)

  • Idgie


    Warum nur an sicheren Spots RP treiben? Gerade, wenn etwas passieren kann, wird es doch spannend wie die RPler reagieren.

    Wenn es ganz leichte Gegner sind, vielleicht - ansonsten bin ich zu langsam, um gleichzeitig zu kämpfen und zu rp-en. Und das, was in der Engine passiert, hat nicht immer mit dem RP-Char zu tun. Vielleicht ist der spielende Char IC ein Schuster, der noch nie aus seinem Dorf heraus gekommen ist.

    Zitat

    „Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen – dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.“
    (Alfred Delp)

  • Wenn es ganz leichte Gegner sind, vielleicht - ansonsten bin ich zu langsam, um gleichzeitig zu kämpfen und zu rp-en. Und das, was in der Engine passiert, hat nicht immer mit dem RP-Char zu tun. Vielleicht ist der spielende Char IC ein Schuster, der noch nie aus seinem Dorf heraus gekommen ist.

    Ach, das kannst du ganz entspannt sehen. Wenn sich bei einer Erkundungstour ein paar Verderbte blicken lassen dann hau sie zu Brei und brüste dich danach mit deinen Heldentaten! Dann macht das RP doppel so viel Spaß.

  • Ach, das kannst du ganz entspannt sehen. Wenn sich bei einer Erkundungstour ein paar Verderbte blicken lassen dann hau sie zu Brei und brüste dich danach mit deinen Heldentaten! Dann macht das RP doppel so viel Spaß.

    Klar - wenn du mich dann bejubelst und bezahlst? :evil:

    Zitat

    „Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen – dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.“
    (Alfred Delp)

  • ich bin noch gespannt, wie sich das Text / Emote / Interaktionsgefühl wiederspiegelt in NW. (Zbsp eine Tipp Animation, dass der Charakter gestikuliert und andere wissen, dass jener gerade am tippseln ist.)


    Ansonsten lässt sich ja auch Voice Rp betreiben, wenn man es weniger in Gestik und Mimik vertieft in form von Emotes - ala GTA Rp.


    Edit: Hab ich glatt meine Frage vergessen! Werdet ihr als Inspiration / Quelle euch am 17th Jahrhundert orientieren oder freischnute machen wie ihr möchtet? Gibt es als Herkunft unserer Kolonisten die Welt wie wir sie kennen?

  • Edit: Hab ich glatt meine Frage vergessen! Werdet ihr als Inspiration / Quelle euch am 17th Jahrhundert orientieren oder freischnute machen wie ihr möchtet? Gibt es als Herkunft unserer Kolonisten die Welt wie wir sie kennen?

    Ist etwas schwierig, da wir nur wissen (bzw. ist es mein Wissensstand) das es in einem alternativen 17. Jahrhundert spielt. Je nach dem ob wir vom Anfang oder Ende des 17. Jahrhunderts sprechen, verlagern sich die Hoheitsgebiete bzw. Vorherrschaft was Kolonien betrifft massiv. Es ist ja auch nicht bekannt ob wir Engländer, Spanier, Portugiese oder Holländer sind...(?)


    Für meinen Charakter werde ich mir aber wohl einen Englischen Hintergrund zurecht legen.

  • Ist etwas schwierig, da wir nur wissen (bzw. ist es mein Wissensstand) das es in einem alternativen 17. Jahrhundert spielt. Je nach dem ob wir vom Anfang oder Ende des 17. Jahrhunderts sprechen, verlagern sich die Hoheitsgebiete bzw. Vorherrschaft was Kolonien betrifft massiv. Es ist ja auch nicht bekannt ob wir Engländer, Spanier, Portugiese oder Holländer sind...(?)


    Für meinen Charakter werde ich mir aber wohl einen Englischen Hintergrund zurecht legen.

    Ich bin da auch noch zurückhaltend. Zwar glaube ich nicht, dass wir uns an die realen Kolonialisten binden müssen, da es ja doch eine fiktive Welt sein wird, so weit ich das verstanden habe, aber ich weiß noch zu wenig Lore, um eine Geschichte für meinen Char zu ersinnen. :)

    Zitat

    „Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen – dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.“
    (Alfred Delp)

  • Ich schiebe hier auch mal meinen alten Schemel rein.


    Für Rollenspiel bin ich immer zu haben, allerdings je extravaganter und "an den Haaren herbeigezogen" es wird - desto schneller verliere ich mein Interesse.


    Am besten hat mir noch eine WoW-Charakterbeschreibung (mir fällt der Name des Addons nicht ein) eines Schamanen gefallen die seine Wolfsgestalt als "großer strahlend goldener Wolf" darstellte. Seine "normale Gestalt" konnte strahlender, schimmernder und überwältigender gar nicht sein. *Ironieschild hochhebt*


    Meine Charaktere waren noch nie die Übermegahelden, ausgestattet mit einer Vorgeschichte das sie locker in 3 Enzyklopädien gepasst oder mehrere Leben ausgefüllt hätten. Das werden sie auch in Zukunft nicht sein und derartige Spieler meide ich in der Regel.


    Also Ja: RP - sehr, sehr gern. Jederzeit, egal wo - egal ob bei Erkundungen, Instanzen (wobei es hier durchaus grenzen gibt) oder einfach im "Alltag". Nur die richtige Mischung als RP und auch OOC muss es halt sein und das dürfte die Herausforderung sein die richtigen Spieler für sein Umfeld zu finden.


    Übrigens - wer seinen Über-Helden mit Mordsvorgeschichte gestalten und spielen will - tut das. Leben und Leben lassen - wie es so schön heißt. ;-)


    Welche Systeme und wie es sich anfühlt im Spiel - das wird man sehen.

    Aktuell kann ich mit "Voice-RP" nicht viel anfangen. Da mangelt es mir an Vorstellungskraft.

    Geschrieben und in Emote-Form das kenne ich, da fühle mich heimelig.

    Vielleicht kann man auch mal Entscheidungen oder Ereignisse auswürfeln - sowas wie "Stein-Schere-Papier" soll es ja anscheinend geben.


    Letztendlich wird es das sein was wir daraus machen.

  • Bezüglich der Forensektion... ich hatte irgendwie eine "Idee" im Hinterkopf, wie man bereits ein wenig in ein Rollenspiel einsteigen könnte:


    Wir könnten uns als Setting einen Hafen oder gar ein Schiff heraussuchen und bespielen die Zeit auf der Reise nach Aeternum.


    Würde da denn interesse bestehen, sofern die ein oder anderen gerne am Foren-Rollenspiel zu begeistern wären?

  • Für Foren-RP bin ich immer zu haben.. so können wir uns die Zeit bis zu New World ein wenig überbrücken :beer

    .. wir müssen uns nur überlegen ob man die RP-Situation dann in die eigene Geschichte einbauen kann/darf/sollte (falls man diesen RP-Char dann schon nutzen möchte) oder ob es unabhängig da davon passiert ..

    Also ich denke es gibt da zwei Möglichkeiten :
    (Natürlich soll das jetzt keine Richtung vorgeben.. nur anderes kommt mir gerade nicht in den Sinn :/ )

    - Wir spielen eine kleine Gruppe von Siedlern die die neue Welt als ihre Heimat gewählt haben (erfinden so gesehen, etwas einfachere Charaktere) die dann soweit keine Tragweite haben (man könnte sie auch als Bekannte in seine eigene Geschichte einbauen.. um die Story ein wenig auszuschmücken)

    - Wir rplern unsere Charaktere die wir dann auch später in der Welt spielen möchten

    Für Beides wäre ich zu haben. Die Neubesiedlung passiert ja nicht in dem Sinne, sondern wir schließen uns ja .. sowies ausschaut .. einer bestehenden Zivilisation als neue Spieler an. Da kann man nicht viel falsch machen. Auf neue Gesichter trifft man also 'regelmäßig'.

    Schöne Idee Synfair! :) Gefällt mir sehr!