New Worlds Schere-Stein-Papier-(Echse-Spock)?

  • Moin.


    Meine Aufklärungsanfrage heute:


    Computerspiele unserer Art funktionieren doch fundamental nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip -- oder Abwandlungen davon.


    Wie sieht denn das bei New World aus? Gibt's da schon Informationen?


    Gibt es sowas wie Heiler, Tanks und DDs?


    In ESO bin ich beim Questen gern DD, in Verliesen gern Tank und bei Drachenjagden gern Heiler.


    Sollte es vielleicht sogar noch Echsen und Spocks geben?


    Gruß

    Bo

  • Grüße,


    (die folgende Info basiert auf Vermutungen und gefährlichem Halbwissen.)


    Das Prinzip Schere-Stein-Papier wird´s hier vermutlich auch geben, die Frage ist nur, in welcher Ausprägung. Fakt ist doch vermutlich, dass man natürlich nicht alles in einem Char vereinen kann. Aus dem ein oder anderen Video kann man ja auch jetzt schon entnehmen, dass man seinen Nahkämpfer auf Defensive oder Offensive 'skillen' kann. Da hätten wir dann schon mal den Tank. Heiler wird es auch geben - natürlich wieder je nach dem wie ausgeprägt deine Heil-Buffs sind. Auch die haben wir ja in einem Video bereits gesehen (ich geh mal davon aus, dass es Heilbuffs waren.) Und rein von meiner Logik aus bisherigen Spielen vermute ich, dass Fernkämpfer bzw. Zauberer die DDs sein werden, die dann wieder die vergleichsweise schwächsten Rüstungen haben.


    Ganz grob vermute ich mal folgendes: Nahkämpfer = dickste Rüstung = geringster Schaden (100/0), Schützen = mittlere Rüstung = 50/50, Zauberer = Bademantel = 0/100)


    Wir können also davon ausgehen, dass es das Schere-Stein-Papier-Prinzip geben wird, wobei es ja zumindest noch teilweise Survival-Elemente geben soll. Ich würde es demnach auf das Schere-Stein-Papier-Döner-Hopfensmoothie-Prinzip erweitern.


    Ob es jetzt im Sinne des Schere-Stein-Papier auch Gegner gibt, die besonders anfällig bzw. Waffen, die besonder gut gegen bestimmte Gegner sind, das bleibt abzuwarten. Es wird allerdings Amulette o. Ä. geben, die dir Bonusschaden auf gewisse Gegnerarten gewähren werden.

  • Wie wir aus den Entwicklertagebüchern schon wissen gibt es spezifisch keine festen Klassen, ganz nach dem Albion Motto du bist was du trägst.

    Natürlich kann man das dann auch zu seinen Vorteil nutzen und einen DD mit Nahkampfwaffen spielen und sich auf DD von Attributspunkten o.ä zu spezialisieren.

    Jedoch denke ich wird es viel weitergehen. Es wird bestimmt Mage DDs geben die innerhalb von 1er Sekunde durch einen Waffenwechsel auf einen Priester wechseln können. Das wird sehr spannend werden, somit können Spieler Situationsbedingt die "Klasse" wechseln.

    Wie es die Spielerschaft dann mit Strategien handhabt wird sich auch dein "Schere-Stein-Papier" Prinzip wiederspiegeln.
    Ich glaube es macht definitiv Sinn im PVP sowie PVE "Spielstile" der Spieler festzulegen. Macht keinen Sinn jemanden mit schwerer Rüstung hinten hinzustellen und auf ein Monster casten zu lassen.

    Es wird eine gewisse Dynamik herrschen aber wie gesagt, das Prinzip wie du es beschreibst wird es bestimmt geben.

  • Erst werden Spieler Mischmasch machen dann werden sich Spezialisierungen heraus Endwickeln.

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Erst werden Spieler Mischmasch machen dann werden sich Spezialisierungen heraus Endwickeln.

    Ja, wird sowieso wie in jeden Spiel ne Meta geben, und jeder x-beliebige Spieler denkt dann er muss die und die Waffe spielen obwohl sie ihm keinen Spaß macht und er sie nicht spielen kann :D.

  • Nur aufpassen das man nicht so Stark auf den Atlas weg geht :D

    Menschen lockt man mit neuen Systemen die man auch schnell wieder umwerfen muss und stabilisierten zu schaffen in einer Unmöglichkeit stabilisiert zu erzeugen.

    Ups bin ich in einer Falschen Phase ? 8)8o:S

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • In ESO ist es ja so, dass man quasi ALLES skillen kann und mit jedem Volk auch alles spielen kann. Das ist aber eine TES-Eigenheit, die schon immer so war. Im Grunde würde mich das Gegenteil mal interessieren, also: Man legt sich von vornherein fest, und wenn man Tank ist, ist man Tank. Und alle anderen, die auch tanken wollen, können das eben nicht oder zumindest nur deutlich schlechter.

  • In ESO ist es ja so, dass man quasi ALLES skillen kann und mit jedem Volk auch alles spielen kann. Das ist aber eine TES-Eigenheit, die schon immer so war. Im Grunde würde mich das Gegenteil mal interessieren, also: Man legt sich von vornherein fest, und wenn man Tank ist, ist man Tank. Und alle anderen, die auch tanken wollen, können das eben nicht oder zumindest nur deutlich schlechter.

    Dann hättest du auf jeden Fall mal WoW spielen sollen :D

  • Ja, wird sowieso wie in jeden Spiel ne Meta geben, und jeder x-beliebige Spieler denkt dann er muss die und die Waffe spielen obwohl sie ihm keinen Spaß macht und er sie nicht spielen kann :D.

    Naja machen viele Spieler in dieser art um den konkurrenz Druck zu entgehen beschleunigt aufzusteigen.

    Ich mache es ehrlich gesagt auch aber mit Abweichungen.

    Es wird sich zeigen ob nur eine sehr begrenzte Auswahl gibt um einen gewissen Erfolg zu haben.

    Bis heute ist in den MMOs die Auswahl groß aber die Waffen die man benutzen muss gibt es nur wenige.

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Nur aufpassen das man nicht so Stark auf den Atlas weg geht :D

    Menschen lockt man mit neuen Systemen die man auch schnell wieder umwerfen muss und stabilisierten zu schaffen in einer Unmöglichkeit stabilisiert zu erzeugen.

    Ups bin ich in einer Falschen Phase ? 8)8o:S

    Was genau ist denn der "Atlas"-Weg?


    Ich frage für einen Dummie.

  • Kommt nicht in die Tüte. Aber wir könne ja mal einen Wettbeweb draus machen, vielleicht kannst du mich ja überzeugen: Zeig mir deinen Charakter aus WoW im Screenshot. Danach zeig ich dir meinen. Und dann gucken wir, welche Grafik besser ist.


    Wenn DAS die WoW-Grafik ist, hast du schon verloren:


    Bild in Originalgröße - 2019/04/baine_sylvanas-buffed.jpg

  • Kommt nicht in die Tüte. Aber wir könne ja mal einen Wettbeweb draus machen, vielleicht kannst du mich ja überzeugen: Zeig mir deinen Charakter aus WoW im Screenshot. Danach zeig ich dir meinen. Und dann gucken wir, welche Grafik besser ist.

    Ich habe keine Screenshots von meinem WoW Charakter und ich habe auch etlich viele :D

    Es geht auch doch mehr darum welche Atmosphäre ein MMO dir gibt und das hat WoW mit Abstand besser als jedes andere MMO was ich gespielt hab gemacht. Da rede ich von Vanilla. Das hatte zwar eine Quietschbunte Grafik war aber einfach eine Welt der du dich zugehörig gefühlt hast, die Musik, die Menschen. Das du ewig kein Mount hattest und manchmal 20min durch die Weltgeschichte geflogen bist.


    Wenn DAS die WoW-Grafik ist, hast du schon verloren:


    Bild in Originalgröße - 2019/04/baine_sylvanas-buffed.jpg

    Gutes MMO definiert sich doch nicht über Grafik und mit der Engine lassen sich problemlos hunderte Spieler ohne Ruckeln darstellen. Ist natürlich wichtig für ein Spiel mit damals vielen OpenWorldPvP inhalten

  • Was genau ist denn der "Atlas"-Weg?


    Ich frage für einen Dummie.

    Kein Atlas gespielt ?

    Das ist ein MMO von 2018 PVP udn PVE Server hab beides Getestet.

    Man hat dort aber nur Skillpoints vergeben man hat mehr viel mehr Versprochen wie üblich und man hat recht wenig gehalten.

    Das System war nicht uninteressant aber man ging doch dann den Kinder Weg.

    Es ist auch auf Steam und gibt noch einige Twitch Kanäle und viele YT.

    Einige Ähnlichkeiten sind unverkennbar4 :D


    Atlas ist ein Voll Loot System wo man aber in der regel die gelotete Items zerstört.

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Gutes MMO definiert sich doch nicht über Grafik

    Wenn man bei einem MMO das RPG weglässt, mag das stimmen. Wenn man aber Spiele als MMORPG begreift, ist Grafik für mich essentiell wichtig fürs Spielgefühl. Dein "Eintauchen in die Spielewelt" funktioniert für ich über die Augen, nicht über die linke Maustaste.


    Wie scheint, gehören wir da zwei unterschiedlichen Fraktionen an. ;)

  • Würde ja wetten eingehen, dass wenn du es ein paar Tage spielst nichts mehr anderes spielen willst :D

    8):P:S:saint:

    Ach WoW naja habs wegen Gruppe damals gespielt und mal BFA angetestet achja konnte erst sehr Spät in Classic einsteigen und Spiele es seid November aber auf Classic spielen viele BFA Spieler und die haben eine Extrem Grausame Spielweise udn Sozial Verhalten mal sehen wie sich das in New World auswirkt.

    WoW verliert immer mehr Spieler,weil Blizzard Geld verdienen wollte und möglichst viel was zur folge hat das die Seele wieder Stirbt und denke daran das ich wieder mal Pause brauch.

    Es gibt noch Nette Spieler leider sind die Mehrheit anderer Art und das war damals erst nach fast 2 Jahren diese Grausame Spielweise wie man mit anderen Spielern umgeht.

    In WoW gibt es keine Gilden mehr sind nur neuer Chat Bereich eine Wolfsgruppe Greifen sich Spieler ab um schneller selber weiter zu kommen Spielst du nicht das Spiel der Wölfe wirst du raus gedrängt.

    Schätze nicht das Amazon an solche Spielweise Interessiert ist . 8o

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Nein Atlas war DOA und dass konnte man sich auch denken, wenn man es verfolgt hatte.

    In jedem Spiel was derzeit auf den Markt kommt verspricht man viel und hält wenig, mit dem netten Zusatz "EarlyAcess" hat man auch einen Namen gefunden dass alles zu begründen.


    Full-Loot-Systeme sind auch Tod und spiele die sowas beinhalten werden sich in Zukunft auch nicht lange halten