Hass und Refund/Rückerstattung gegenüber New World

  • Spieler/Kunden sind ja so etwas am Springen heute hier morgen dort können sich nicht Entscheiden von welchen Topf sie Essen sollen und sind schnell schwer Enttäuscht.Keine. Geduld keine Empfindung.Keine Wahl.

    Alles muss schnell gehen und trotzdem reagieren sie schnell.

    Kund sind wie ein Meer das laufend gegen eine Küste anschwemmt und genauso schnell wieder zurückzieht ein Heuschrecken die glauben hinter den nächsten Hügel gibt es besseres Gras.

    Wie Kühe und Pferde usw bietet man ihnen Gras Jenseits des Zaunes kann man sie locken aber sind auch schnell wieder weg :D

    Alles hat seine Zeit......8):evil:

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Ich schrieb Logisch nicht Realistisch :)

    Und ich vertraue da erstmal dem Studio ,wenn sie sagen Release August

    Es ist schwer unersichtlich ob das Unternehmen ein Release im Bezug der Situation selbst schätzt oder ob sie sich sehr sicher sind

  • Spieler/Kunden sind ja so etwas am Springen heute hier morgen dort können sich nicht Entscheiden von welchen Topf sie Essen sollen und sind schnell schwer Enttäuscht.Keine. Geduld keine Empfindung.Keine Wahl.

    Alles muss schnell gehen und trotzdem reagieren sie schnell.

    Kund sind wie ein Meer das laufend gegen eine Küste anschwemmt und genauso schnell wieder zurückzieht ein Heuschrecken die glauben hinter den nächsten Hügel gibt es besseres Gras.

    Wie Kühe und Pferde usw bietet man ihnen Gras Jenseits des Zaunes kann man sie locken aber sind auch schnell wieder weg :D

    Alles hat seine Zeit......8):evil:

    Das hört sich eher nach Neoliberalismus an..


    Aber kommt hin, an was glaubst du könnte das liegen? An den "neuen" MMo´? Die darauf aufgebaut worden sind "Kurzfristig" Kasse zu machen?Oder liegt es an den "Casuals" die MMo für sich gefunden haben? Oder liegt es an den "Influencer" da jeder ein Trend hinterherläuft damit man dabei ist( Oder halt mit den Spieler Kasse macht)? Was meinst du?

  • Na Mensch, da muss Mutti wohl wieder den Waschzuber rausholen, so wie sich einige hier echauffiert in's Höschen ka:saint:en. Es geht doch nur um ein Spiel.. und spielen sollte man um Spaß zu haben - nicht mehr und nicht weniger. Wenn jemand sein Leben um ein digitales Spiel plant bzw es davon abhängig macht, hat dieser Mensch aber definitiv ernsthaftere Probleme, als "den wahren Grund der Verschiebung" oder die Kommunikationsbereitschaft der Entwickler. Bleibt locker und zockt die nächsten Wochen ein bisschen Animal Crossing oder so. Das schont die Nerven. :*

  • Das hört sich eher nach Neoliberalismus an..


    Aber kommt hin, an was glaubst du könnte das liegen? An den "neuen" MMo´? Die darauf aufgebaut worden sind "Kurzfristig" Kasse zu machen?Oder liegt es an den "Casuals" die MMo für sich gefunden haben? Oder liegt es an den "Influencer" da jeder ein Trend hinterherläuft damit man dabei ist( Oder halt mit den Spieler Kasse macht)? Was meinst du?

    Es handelt sich natürlich um eine "Wechselwirkung".

    Wie wahrscheinlich bleiben MMO-Kunden irgendeinem Produkt jahrelang treu?

    Und wie lässt sich diese Treue überhaupt erreichen und finanzieren?


    Server werden zwar immer günstiger, sind aber natürlich ein Kostenfaktor.

    Ist doch irgendwie logisch, daß Buy2Play- Modelle nach dem Release von irgendwas anderem leben müssen, es sei denn das Spiel ist so einsteigerfreundlich dass regelmäßig neue Spieler hinzukommen.


    Klar, der konkrete Release-Termin klingt unter den gegebenen Umständen ziemlich "geraten", vielleicht haben Sie tasächlich nur 3 Monate als "best guess" genommen. Und wenn schon? Sie dürfen selbst entscheiden wann Sie tatsächlich soweit sind und es bei Bedarf auch erneut verschieben.

  • Das hört sich eher nach Neoliberalismus an..


    Aber kommt hin, an was glaubst du könnte das liegen? An den "neuen" MMo´? Die darauf aufgebaut worden sind "Kurzfristig" Kasse zu machen?Oder liegt es an den "Casuals" die MMo für sich gefunden haben? Oder liegt es an den "Influencer" da jeder ein Trend hinterherläuft damit man dabei ist( Oder halt mit den Spieler Kasse macht)? Was meinst du?

    Das finde ich halt sehr schade ein Grund warum ich zb. EVE Online 6 Jahre Spielte,weil es nach und nach aufbaute und längere Zeit vieles und nicht alles sehen konnte aber gebe dir Recht.Sie sind nur Kurzfristig Spielen ausgelegt und werden dann noch Kleinkinder ausgelegt.

    Es gibt einige MMOs in den vergangenen 10 Jahren wo man schnell reingeht udn genauso schnell wieder rausgeht oder schneller.

    In den vergangenen 10+ Jahre war ich eher daran Interessiert was sich ein Hersteller gebaut hat und auch das letzte MMO Atlas bricht derzeit zusammen einige glauben steht kurz vorm aus und wenn PvPler der Meinung sind das das PvP Toxic ist dann weiß man wohin der Weg führt.

    Ich bin wie Früher der Meinung man sollte aus anderen MMOs lernen udn Prüfen was haben sie für vor teile udn was wurde von den Spielern gut angenommen was nicht aber kostet wohl Zuviel.

    Beides ist Tödlich ob man casual wird oder nur Kurzfristig denkt.

    Viele Spieler gehen doch wenn es zu Casual wird es sollte Interessant sein udn wie früher ein "AAAAHHHH" oder "OHHH" entstehen habe es noch erlebt.

    "Influencer" ist eher eine gute Ausrede :P

    Schätze mal der Zustand hat den Zahlern bzw. Chefs nicht zugesagt und haben wohl "*STOOPP" gesagt.

    Der erste Eindruck die ersten Stunden sind das wichtigste was ein MMO um Massen oder Erfolgreichen MMO macht das lief in WoW damals seltsamer weise anders ab.

    Ein MMO braucht eine Seele deswegen spielen auch viele auch zugegeben "WoW-Classic" aber die Seele in Retail ist tot und in Classic liegt sie im Sterben.


    Das ist zumindest meine Meinung aus 22 Jahre MMOs und ich würde es wohl nicht besser machen :evil::saint:8)


    Noch eins....

    Ich kann diese Ableitungen sei es Ironisch/satirisch usw..... nicht befähigt schreiben und bin froh das ich überhaupt schreiben kann verursacht Zeitweise ziemlichen Stress.



    Ich schrieb Logisch nicht Realistisch :)

    Und ich vertraue da erstmal dem Studio ,wenn sie sagen Release August

    Es ist schwer unersichtlich ob das Unternehmen ein Release im Bezug der Situation selbst schätzt oder ob sie sich sehr sicher sind

    Ich Traue heute niemanden mehr dem ich nicht in die Augen sehen kann......:evil:8)

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Ein MMO braucht eine Seele deswegen spielen auch viele auch zugegeben "WoW-Classic" aber die Seele in Retail ist tot und in Classic liegt sie im Sterben.

    Ich glaube dass liegt daran, dass die Leute die WoW kreiert haben, keinen "Druck von oben" hatten, um ein erfolgreiches Spiel zu machen. Die haben einfach ein Spiel programmiert, dass sie selber gut fanden und auch spielen wollten. Und so haben die Developer dem Spiel eine Seele eingehaucht.


    Doch Christoph Hartman, der anscheinend Chef oder sowas bei Amazon Game Studios ist, scheint ein Typ zu sein, der das Spiel auch gerne selber spielen würde. Von daher mache ich mir im moment nicht so viele Sorgen.

  • Ich glaube dass liegt daran, dass die Leute die WoW kreiert haben, keinen "Druck von oben" hatten, um ein erfolgreiches Spiel zu machen. Die haben einfach ein Spiel programmiert, dass sie selber gut fanden und auch spielen wollten. Und so haben die Developer dem Spiel eine Seele eingehaucht.


    Doch Christoph Hartman, der anscheinend Chef oder sowas bei Amazon Game Studios ist, scheint ein Typ zu sein, der das Spiel auch gerne selber spielen würde. Von daher mache ich mir im moment nicht so viele Sorgen.

    Ich denke die Seele eines MMO's liegt in der Community, aber das Spiel muss natürlich die passende Community anziehen und verstärken.

    Ist die Community scheiße, ist für mich das MMO scheiße^^


    WoW hatte zu Classic Zeiten einfach den Vorteil, dass einerseits der Markt noch nicht so übersättigt war von MMO's und andererseits alles generell schwerer war und länger Langzeitmotivation bot. Insbesondere das Gruppenspiel wurde gefördert bzw. benötigt. Die Leute haben sich kennengelernt, Gilden gesucht etc. weil man anders einfach nicht an den Content gekommen ist.


    Irgendwann in Wotlk hat Blizzard angefangen genau dies zu zerstören. Man hat den Dungeonfinder eingeführt, damit man keine Gruppe mehr suchen muss bzw. dies automatisch geschieht. Am Anfang war das noch Serverintern und nicht super tragisch, denn bekloppte Menschen konnte man ignorieren, dann ist man nicht mehr zusammen in eine Gruppe gekommen.


    Dann wurde es serverübergreifend, der Content wurde abgeschwächt damit alles für die Masse zugänglicher wurde und on top kam dann das gleiche noch als Raid-finder irgendwann.


    Das hat dieses Spiel und die Community für mich schrittweise zerstört.


    Mittlerweile will es die Masse eben so, dass alles schnell zugänglich und erledigt ist.


    Das hat man an dem MMO Wildstar gesehen, was meiner Meinung nach super geil war! Harter Content, pre Raid Quests, 40er Raids. Es war wie ein moderneres WOW classic. Jedenfalls hat man dem Spiel angesehen, dass es von den originalen WoW Entwicklern stammt^^


    War mega gehypted und hat dann in rasanter Geschwindigkeit Spieler verloren, weil es zu schwer war bis es dann in relativ kurzer Zeit eingemottet wurde.

  • Bin eine andere Meinung.

    Die grundsätzlichen Spielregeln udn Umgebung sind wichtig für eine Entstehung von einer Seele.

    Viel kann man auch durch Herzblut das man Investierte Spüren das baut der Spieler nur aus.

    Diese MMOs die geschafft haben grundsätzlich die Entstehung einer Seele die die Spieler dann ausbauen das war mitunter ein Erfolg auch von WoW und den Erfolg von Classic.

    Je mehr aber REAL Geld im Spiel ist tötet es die Seele.

    Ich habe einige MMOs gespielt die eine Seele hatten macht am meisten Fun dann von Anfang an dabei zu sein.

    Du bist in ein MMO nur Aktion/Reaktion Subjekt :D

    Ich weiß jetzt nicht ob ich mich verständlich ausgedrückt habe :evil::saint:

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.