Wir sind Menschen und Gamer mit <3​​​​!

  • Was soll man dazu sagen, es ist immer Traurig wenn ein Mensch stirbt. Frägt sich halt nur was er im Leben gemacht hat. Vielleicht war er ja Neoliberaler der gerne Menschen ausgebeutet hat ? Es ist zwar schön das man "Anteilnahme" zeigt, aber er wird vergessen werden wie Millarden andere auch. Mich wird auch keiner Vermissen, da mach ich mir keine Hoffnung. Jeder stirbt am ende allein und mit sich selber. Desto früher du mit den "Tod" beschäftigst desto besser, dann merkt man einfach was wichtig ist. Ich für meine Teil lebe Minimalistisch, kann eh nichts mitnehmen. Manche glauben das sie "Ihren" Verstand mit nehmen können. Ich glaub nicht, stell dir mal vor wohin du auch gehst, dass dort der gleiche denkmuster ist wie in unseren System. Das wäre Overkill, so was darf man nicht mitnehmen. Es ist einfach falsch und Idiotisch, wenn das wirklich der fall ist.

  • Ich muss sehr oft an Oliver denken. DAoC Spielern der ersten Stunde ist er bzw. sein Charakter "Hersinde Ilmenblatt" sicherlich ein Begriff.




    Chips


    Also ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich denke auch nach fast 15 Jahren noch sehr oft an Oliver obwohl ich ihn im RL nie kennengelernt habe. Olli war meiner Meinung nach ein ganz besonderer Mensch, er dachte nie an sich und er wurde mit Sicherheit nicht nur Ingame oft ausgenutzt. Hersinde Ilmenblatt stand für Großzügigkeit, Freundlichkeit und so viel mehr, seine Wichtelstunde war legendär.


    Oft, sehr oft habe ich Hersinde (Olli) in die FuMi begleitet, nicht weil ich Items abstauben oder mich ziehen lassen wollte, sondern weil ich gerne mit ihm zusammen war, ich mochte seine Art, seine Sicht der Dinge und ich habe auch seine sensible Seite gesehen. Ingame nahm er sich vieles zu Herzen, aber ich habe nicht bemerkt dass Oliver auch im RL an vielem zu knabbern hatte und er letztendlich Suizid beging.

  • Zurück zum Thema...


    Yllana


    Ein sehr schönes und ergreifendes Video, das zeigt, dass dieser Spieler auf seine Weise einen Abdruck im Herzen so vieler anderer Spieler hinterlassen hat, die ihm dann ihrerseits ein würdiges Denkmal gesetzt haben.


    Ich habe unseren Member auf die selbe Art verloren und ich kann gut verstehen, dass du nach all der langen Zeit immernoch an ihn denkst, mir geht es ganz genauso. Menschen sind so vielschichtig und vieles ist selbst für die nächsten Angehörigen nicht vorherzusehen.



    Gruß Graufang

    Komm zu mir in die Dunkelheit und zeig mir wer du wirklich bist.


    120er_final.png



  • Den Trauerzug in ESO habe ich mitbekommen, fad ich damals sehr gut.

    Muss sagen "fast" jeder gamer den ich kenne ist auch keine Maschine sondern ein Mensch mit Herz und das zeichnet in meinen Augen einen guten Gamer aus.

    Der für andern da ist und helfen will.:saint:


    Solche Mitspieler finde ich toll:)

  • Als alter Daoc Veteran ist ist mir das tragische Schicksal von Hersinde durchaus bekannt. Sein Ruhm war stets über Realm und Servergrenzen hinaus bekannt .

    Ich spielte weder einen Hib noch war ich je auf Lyonesse unterwegs ,jedoch drang sein tragisches Schicksal durch die Fan bzw . GOA Foren an fast ALLE DAOC Spieler durch . Seine " Wichtelstunden" waren legendär und das Denkmal was ihm gesetzt wurde , wird jeder DAOC Veteran in Ehren halten .


    Was dich betrifft Chips, bzw deine mäßig eloquent vorgetragene Küchenpsychologie, es ist (leider) in diesem Forum verpönt ,auf den Löchern zu tanzen ,aus dem die Ratten schreien. Drum ,mäßige dich etwas ,nimm es als gegeben hin was Ylana zu Papier brachte,(insofern du nichts gehaltvolles ,oder ehrerbietendes zu sagen hast ) und übe dich etwas in Empathie .....

    Dann hast du von Menschen keine Ahnung und solltest so was nicht erzählen. Wenn du sogar jeden Tag mit ihn zusammen Gezockt hast kommt 100% mal das Thema Reallife und man merkt schnell spätestens bei "Geld" und "Job" wie ein Mensch tickt.

    Geschmacklos,oberflächlich und völlig daneben !


    Ein Großteil der zwischenmenschlichen Interaktion geschieht über Mimik und Gestik ....


  • Jo in den 22 Jahre im denen ich MMOs Spielte habe ich Positive Erfahrungen gemacht auch Negative Erfahrungen und Spieler(Menschen) sind daann wie ein Wind ein Wasser Tropfen der entsteht und genauso schnell wieder in der Unendlichkeit verschwindet.

    Man hat gelernt die Augenblicke zu genießen und auszukosten.

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Chips : Hey, lass gut sein ok? Man muss allles nicht immer so negativ sehen. Gibt genug Menschen ,die sich mit dem Tod auseinandergesetzt haben und trotzdem positiv in den Tag gehen.

    Deine Erfahrungen sind subjektiv. Jemand anderes könnte ähnliches durchgemacht haben und sich trotzdem anders Verhalten.

    Du schließt vielleicht von dir auf andere ,aber das würde bedeuten ,das dein Horizont auch eine kleine Erweiterung benötigt. Du solltest dich jedenfalls nicht wundern ,wenn die Leute dich am Ende des Tages genauso behandeln wie du sie.

    Es gibt genug Leute die mit sich selbst hadern ,weil sie einen Freund oder Bekannten nicht helfen konnten. Jetzt noch auf solche Leute rumzutreten ,wäre doch genauso falsch.


    Würde mir nur wünschen ,wenn du etwas respektvoller mit jedem hier im Forum umgehst und es nicht gleich persönlich wird. sollte machbar sein oder?


    Gomez : srry hatte deinen Beitrag erst danach gelesen. b2t