Reine Crafting bzw. Handelsgilde / Interessant oder eher nicht?

  • Hello zusammen,


    ich habe mir mal zum Thema Crafting die Beiträge hier im Forum durchgelesen. Offiziell ist ja noch nicht viel zum Crafting bekannt, aber scheinbar haben einige Spieler, so wie ich auch, eine Affinität zum Craften und Handeln im Spiel.


    Tatsächlich spiele ich mit den Gedanken eine Kompanie zu dem Thema zu gründen oder, falls vorhanden, mich einer anzuschließen.

    Und da rede ich nicht von einer Handwerker Hobbygemeinschaft sondern wirklich eine Kompanie mit festen Plänen und Events.


    Mich würde mal interessieren ob ihr eine solche Kompanie, welche sich rein ums Craften und Handeln kümmert, interessant oder gar als sinnvoll erachten würdet.

    Gerne auch was ihr euch darunter vorstellt oder welche Wünsche und Ideen dazu habt.


    In der Vergangenheit hatte ich sowas Ähnliches auch schon in FF-14 geleitet, was ja auch ein interessantes Crafting System hatte.

    Das war auch sehr spannend und mal was völlig anderes. Da hatte ich es aber fast nur nebenbei gemacht und nicht so viel Zeit investiert, wie ich es jetzt plane.


    Leider stehen ja noch nicht so viele Infos zum Crafting bereit, daher kann sich alles noch wenden. Aber wäre spannend zu wissen, ob es überhaupt genug Leute gibt die sich überwiegend für sowas interessieren.


    Aber zumindest vom ersten Eindruck den ich habe, könnte die eigene Fraktion von solchen Gilden profitieren. Für mich steht da weniger der Profit im Fokus (wobei ich natürlich auch was davon haben will :P ) sondern die Unterstützung der Kompanien bzw. der Fraktion.

  • Also würde sich definitiv lohnen, da auch das mit Progress zu verbinden ist da man ja "Bestimmt" bestimmte beupläne ec nur bei bosse bekommt ec ^^ also ich würde so ne gidle top finden die das dann mit anderen handelt und so ihr geld macht :D

  • An sich eine gute Idee.


    Ich persönlich würde einer solchen Kompanie nicht beitreten.

    Da ich (wir in unserer Kompanie) sämtlichen Content des Spieles mitnehmen möchten.

    Wir haben uns auch drauf geeinigt, dass "Jeder" einen Beruf übernimmt & fleißig sammelt.


    Aber an sich kann eine solche Kompanie nur Vorteile für einen Server bringen ( Ja für den Server nicht nur für die Fraktion)


    Fazit:

    Auch wenn ich persönlich nicht nur "1Content" im Spiel zu 100% verfolgen möchte & es damit nichts für mich wäre: ein klares Ja für die Idee :thumbup:

  • Das wird vermutlich auch ein häufiger Ansatz sein. Nun ich möchte natürlich nicht jeden anderen Content ausschließen, geht mir ja eher um den Fokus. Aber klar, da sind halt andere Prioritäten.


    Ich weiß jetzt nicht wie weit Handel zwischen Fraktionen möglich ist, daher habe ich es erstmal auf die Fraktion beschränkt. Aber klar, wenn andere Fraktionen auch kaufen können, gegen Aufschlag gerne :D


    Edit: War zu schnell :) Was ich dem hinzufügen wollte: Erfahrungsgemäß wird ja nicht jeder die Zeit haben sich mit jeglichen Content vollends auseinander zu setzen. Je nachdem wie Komplex das ganze ist, kann das ja alles sehr zeitintensiv sein. Daher wird eine solche Handelskompanie vermutlich auch für "Casuals" bzw. Spieler mit weniger Zeit interessant sein.


    Oder halt so Hardcore Freaks wie mich die gerne einfach Handel betreiben in Spielen :D Viele MMO's sind halt auch tolle Fantasy Wirtschaftssimulatoren xD

  • Für diese Idee warte mal die Beta ab, spiele dort eine Weile. und dann denke noch einmal darüber nach.

    Danke für den Hinweis. :)


    ich werde eh erst die Beta abwarten bzw. auf mehr Infos zum System.


    Mir geht es ja eher im das allgemeine Interesse daran. Ich habe schon diverse MMO gespielt und kann mir zumindest vorstellen, in welche Richtung das Crafting geht. Wenn es nicht so sein sollte, werde ich es mir natürlich nochmal überlegen.


    "Worst Case Szenario" würde alles im Crafting schnell und einfach gehen bzw ohne großen extra Aufwand.

    Oder aber die besseren Rezepte und / oder Materialen sind nur im Endcontent erhältlich und Charaktergebunden (also kein Handel möglich).


    Dann macht eine solche Kompanie natürlich keinen Sinn. Zumindest nicht in dieser Form.

  • Ob ein derartiges Konzept für Gilden funktioniert, wird wahrscheinlich fast vollständig davon abhängen wie gut/nützlich das Crafting im Endcontent tatsächlich ist. In nicht wenigen MMOs hat das Crafting vor allem für für die Mid-Range des Spiels Relevanz, während man die besten High-Tier-Items ganz überwiegend aus dem jeweiligen PvE- oder PvP-Endcontent als Drop- und/oder Questbelohnung von Raidbossen etc. erhält. Eine im Kern auf Crafting und Handel fokussierte Gilde hat dort dann zumindest im Endcontent wenig Platz, weil die Spieler ohnehin fast alles was sie haben wollen nicht über Farming und Crafting erhalten.

    Gerade im Handel gibt es zwar immer auch Nischen mithilfe derer man ordentlich Geld verdienen kann, ob es dafür dann aber wirklich eine ganze Gilde braucht die nichts anderes tut, kann man wohl anzweifeln.


    Persönlich fände ich es auf jeden Fall gut wenn Craftingsystem so clever ausgestaltet ist, dass es auch im Endcontent noch eine hohe Bedeutung neben Drop- und Questitems hat. Aber um das rauszufinden gibt es ja die Beta.

  • Ob ein derartiges Konzept für Gilden funktioniert, wird wahrscheinlich fast vollständig davon abhängen wie gut/nützlich das Crafting im Endcontent tatsächlich ist. In nicht wenigen MMOs hat das Crafting vor allem für für die Mid-Range des Spiels Relevanz, während man die besten High-Tier-Items ganz überwiegend aus dem jeweiligen PvE- oder PvP-Endcontent als Drop- und/oder Questbelohnung von Raidbossen etc. erhält. Eine im Kern auf Crafting und Handel fokussierte Gilde hat dort dann zumindest im Endcontent wenig Platz, weil die Spieler ohnehin fast alles was sie haben wollen nicht über Farming und Crafting erhalten.

    Gerade im Handel gibt es zwar immer auch Nischen mithilfe derer man ordentlich Geld verdienen kann, ob es dafür dann aber wirklich eine ganze Gilde braucht die nichts anderes tut, kann man wohl anzweifeln.


    Persönlich fände ich es auf jeden Fall gut wenn Craftingsystem so clever ausgestaltet ist, dass es auch im Endcontent noch eine hohe Bedeutung neben Drop- und Questitems hat. Aber um das rauszufinden gibt es ja die Beta.


    So wie es sich bisher anhört, scheint es zumindest eine größere Relevanz zu besitzen. Ob sich das bewahrheitet wird man natürlich erst sehen müssen.

    Und ich gebe Dir Recht, davon wird es zu 90% ankommen.


    In der Vergangenheit hat dies meiner Erfahrung immer ganz gut funktioniert. Ich denke die Tinkturen, Tränke und natürlich das Essen wird definitiv immer gebraucht. Aber besonders interessant wird natürlich die Waffen/- und Rüstungsherstellung.


    Ich hoffe einfach, das NW dem sonst so vernachlässigten Crafting wieder mehr Bedeutung gibt und es würde auch gut ins Setting passen.

    Muss ja nicht sein, dass gute Sachen ausschließlich über das Crafting erhältlich sein müssen. Aber wenn die High-End Crafting Items einfach einen kleinen Ticken besser oder mindestens genauso gut sind wie die anderen Sachen, dann wäre das ja schon ausreichend.

  • Ich finde das Konzept interessant. Ob es funktioniert wird vermutlich auch davon abhängen, wie der ingame-Handel umgesetzt wird.
    Falls es ein Auktionshaus gibt, währe das sicherlich leichter um seine Waren loszuwerden. Allerdings habe ich von einem Auktionshaus bisher nichts gehört.

    Das Fehlen eines solchen würde es nötig machen, das man sich selbst auf dem "Markt" sichtbar macht, Kontakte knüpft und in den Köpfen der Leute hängenbleibt, damit sie wiederkommen.


    Ich selber würde ein System ohne Auktionshaus bevorzugen. Weil es das knüpfen von Kontakten im Spiel stark unterstützt.

    Hilft wohl nur abzuwarten was kommt.

    Frieden ist eine Lüge ---- Es gibt nur Leidenschaft ---- Durch Leidenschaft erlange ich Kraft ---- Durch Kraft erlange ich Macht ---- Durch Macht erlange ich den Sieg ---- Der Sieg zerbricht meine Ketten !

  • Ich finde das Konzept interessant. Ob es funktioniert wird vermutlich auch davon abhängen, wie der ingame-Handel umgesetzt wird.
    Falls es ein Auktionshaus gibt, währe das sicherlich leichter um seine Waren loszuwerden. Allerdings habe ich von einem Auktionshaus bisher nichts gehört.

    Das Fehlen eines solchen würde es nötig machen, das man sich selbst auf dem "Markt" sichtbar macht, Kontakte knüpft und in den Köpfen der Leute hängenbleibt, damit sie wiederkommen.


    Ich selber würde ein System ohne Auktionshaus bevorzugen. Weil es das knüpfen von Kontakten im Spiel stark unterstützt.

    Hilft wohl nur abzuwarten was kommt.

    Also in der Vergangenheit habe ich im Auktionshaus eher seltener was verkauft. Eigentlich habe in anderen MMO's da nur am Anfang was verscherbelt um die Massen an Zeugs los zu werden, die ich fürs skillen hergestellt habe.


    Im Endgame wurde das AH eher eine Ausnahme. Es kommt aber auch auf die Spielgemeinschaft an.



    Wie ich mir das vorstelle und auch in der Vergangenheit betrieben habe:


    Im Discord oder in einem Forum für den eigenen Server einen "Markt" erstellen.

    Dort können andere Spieler uns dann kontaktieren und Aufträge aufgeben.


    Wir machen dann einen Preis und die Bedingungen aus und machen uns ans Werk.


    Der Preis hängt dann von dem Aufwand ab. Hat der Auftraggeber z. B. alle Rohstoffe selber parat und wir sind nur noch zur Ausführung da, nehmen wir nur eine geringe Gebühr. Müssen wir erst lange farmen bzw. viel Zeit aufwenden oder uns die Materialien selber von woanders besorgen, dann kostet es eben entsprechend mehr.


    Natürlich werden auch Sachen erstellt und verkauft, wenn wir keinen Auftrag haben. Aber meiner Erfahrung nach hat man im Endgame immer genug Aufträge^^


    Das hat damals unerwartet gut geklappt.


    Wir haben auch immer mal wieder Neulinge kostenlos oder besonders günstig mit guter Einsteigerausrüstung versorgt oder Verlosungen gemacht.

  • Ich finde das Konzept interessant. Ob es funktioniert wird vermutlich auch davon abhängen, wie der ingame-Handel umgesetzt wird.
    Falls es ein Auktionshaus gibt, währe das sicherlich leichter um seine Waren loszuwerden. Allerdings habe ich von einem Auktionshaus bisher nichts gehört.

    Das Fehlen eines solchen würde es nötig machen, das man sich selbst auf dem "Markt" sichtbar macht, Kontakte knüpft und in den Köpfen der Leute hängenbleibt, damit sie wiederkommen.


    Ich selber würde ein System ohne Auktionshaus bevorzugen. Weil es das knüpfen von Kontakten im Spiel stark unterstützt.

    Hilft wohl nur abzuwarten was kommt.

    Narda.


    Auktionshaus, klar wie soll es sonst gehen, alle zuspammen mit Angeboten 24 Std. ??



    Redet bitte mal mit jemanden der Alphazugang hat, ihr verrennt Euch da etwas. So klappt das nicht.

  • Kalyptus : hier verrennt sich keiner, die Leute spekulieren also lass sie doch :) das gehört zur Vorfreude dazu, da brauche ich keine Spieler mit Alphazugang.


    Und natürlich kann es auch ohne Auktionshaus funktionieren. Und die Auktionshäuser müssen in Theorie ja auch nicht global sein sondern könnten zum Beispiel auf eine Siedlung begrenzt werden.


    Ob das Sinnvoll ist oder nicht, sei mal dahin gestellt.

  • So wurde WARHAMMER ONLINE kaputt gemacht, viele heulten weil etwas nicht drin war, was in den Foren stand.

    Hier behauptet ja keiner, das irgendwas im Spiel ist. Und wenn sowas ein Spiel kaputt macht, dann keine Ahnung :D


    Meinst du die Leute sind weniger enttäuscht von einem Spiel, wenn man vorher nicht im Forum spekuliert?

  • So wurde WARHAMMER ONLINE kaputt gemacht, viele heulten weil etwas nicht drin war, was in den Foren stand.

    Du scheinst der Community ja intellektuell nicht allzu viel zuzutrauen, wenn du den Leuten sogar die Fähigkeit absprichst Spekulationen innerhalb eines Communityforums von bestätigten Entwicklerinformationen unterscheiden zu können. :P

  • Kalyptus : Wenn die Leute sich an Alpha-Spieler wenden wollten , hätten sie sich sicherlich schon alle bei dir gemeldet. Würde ich jedenfalls vermuten ,da die Hälfte deiner Posts das ja schon zur Genüge kundgetan haben8o



    Finde es sehr gut ,dass die Leute darüber spekulieren. Dafür ist das Forum da. Spätestens in der Beta und wenn die NDA aufgehoben wurde, werden alle wissen ,was New World alles beinhaltet. Habe bisher auch keine Behauptungen gelesen ,die suggerieren ,dass es definitiv so im Game ist. Jeder der wissen will, wie es in Wirklichkeit ist, wird es wohl im nächstens Monat erfahren. Würde mir deswegen also keine Sorgen machen.

  • So sehe ich das. Wenn es keinen Raum zur Spekulation und Unterhaltung gibt, dann braucht man pre Release auch kein Forum in dieser Form.


    Aber um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:


    Durch die neuen offiziellen News ist natürlich einiges klarer. Das Handwerk wird also, sofern es gut geskilled ist und vermutlich auch mit etwas Glück, genau gute Sachen abgeben wie alle anderen Sachen in der Spielwelt.


    Natürlich ohne es beweisen zu können, behaupte ich daher sogar, dass Crafting Items teilweise sogar die besseren sein werden, da man dort einen kleinen wenig mehr Einfluss hat was gewisse perks angeht. Allerdings kenne ich nicht die vielfalt der zu findenen bzw. zu kaufenden Gegenstände. Ich mag mich also irren.


    Würdet ihr denn als Spieler Gebrauch von einer solchen Handwerksgilde machen oder lieber alles selber erfarmen bzw. mit der eigenen Gilde erspielen?

    Und würde ein euch "Bestellsystem" über Discord und / oder Forum zusagen? Oder würdet ihr lieber das Auktionshaus und ingamechat bevorzugen?

  • Würdet ihr denn als Spieler Gebrauch von einer solchen Handwerksgilde machen oder lieber alles selber erfarmen bzw. mit der eigenen Gilde erspielen?

    Und würde ein euch "Bestellsystem" über Discord und / oder Forum zusagen? Oder würdet ihr lieber das Auktionshaus und ingamechat bevorzugen?

    Das kommt letzten Endes ganz darauf an, wie schwierig es wäre sich bestimmte Dinge selbst zu erfarmen. Grundsätzlich würde ich zum Beispiel gerne ein meisterlicher Waffenschmied werden. Sollte es zu viel Zeit beanspruchen nebenher auch noch Tränke und Edelsteine herzustellen, dann muss ich ja zwangsläufig auf andere Wege zurückgreifen. Wenn es eine Kompanie gibt, von der man weiß, dass diese sich fast ausschließlich aufs Handwerk konzentrieren und man weiß, dort bekommt man das Zeug was man braucht, dann würde ich diesen Weg sicher auch mal nutzen.


    Klar, wenn man in einer Kompanie ist, dann ist der erste Weg vermutlich zu einem Kompanen, aber die werden auch nicht immer auf Abruf sofort da sein, Zeit haben, Ressourcen vorrätig haben. Denke schon, dass so eine Crafting Kompanie sich einen Namen in Aeternum machen könnte.


    Auch in New World wird es sicher Spieler geben, die nur das nötigste Craften und lieber schnell ins Endgame kommen wollen. Die brauchen dann andere Handwerker.

  • Crafter sind in meinen Augen oft das Herz , oder der Dreh und Angelpunkt in dieser Art Games . Fast jeder Spieler kommt immer irgendwann auf diese Spezialisten zurück . Eine reine Crafter Gilde aus anderen Games ist mir aber so nicht bekannt . Die meisten Gilden in denen ich unterwegs war, hatten immer ihre hauseigenen Spezialisten . Ich für mich mache so etwas immer vom Zeitaufwand abhängig . Ich bin gespannt ob sich da eine Gilde plazieren wird , die nur Craftet , vorstellen kann ich es mir nicht.

    Die Zeit ist der Raubritter des Fleissigen und der Gönner des Faulen :beer