Darum wird Crafting mindestens so wichtig wie Schlachtzüge

  • Das MMO New World hat sein Crafting-System vorgestellt.


    Demnach wird es mindestens genauso wichtig, wie die Endgame-Schlachtzüge im PvP und PvE.

    Das ist das Crafting: Von Anfang an ist es euch möglich, Ressourcen zu sammeln und erste Werkzeuge an eurem Camp zu bauen.

    Mit der Zeit verbessert ihr eure Fähigkeiten und werdet in der Lage sein, mächtige Objekte zu sammeln, zu veredeln und herzustellen. Dabei stehen euch 16 verschiedene zivile Fähigkeiten zur Verfügung, die Teil der Charakter-Entwicklung sind:


    • 4 Sammelfähigkeiten – Bergbau, Häuten, Holzfällerei und Erntearbeit.
    • 5 Veredelungsfähigkeiten – Schmelzen, Steinmetzkunst, Holzverarbeitung, Gerberei und Weberei
    • 7 Herstellungsfähigkeiten – Waffenschmieden, Rüstungsschmieden, Juwelenschleiferei, Ingenieurskunst, Arkana, Kochen und Zimmerei.


    Mit fortschreitender Entwicklung verbessert ihr nicht nur die Ergebnisse der hergestellten Items, sondern auch ihre Menge. Zumindest Herstellungsfähigkeiten, mit denen ihr Verbrauchsgüter wie Tränke herstellt, können am Ende bis zu 30% effektiver sein.


    New-World-kochen


    Beim Herstellen von Verbrauchsgütern seid ihr im späteren Spielverlauf bis zu 30% effektiver




    Aber auch Waffen und Rüstungen profitieren vom fortschreitendem Level. So können geschickte Schmiede Ausrüstung mit geringem Rang herstellen, die mindestens genauso gut oder gar mächtiger sind als Waffen oder Rüstungen höherer Qualität von weniger geschickten Schmieden.

    New-World-Schwert-Schmieden


    Eine normale Waffe mit hohem Geschick geschmiedet, kann fast genauso gut sein wie eine epische Waffe, die mit niedrigem Geschick geschmiedet wurde



    Deswegen ist Crafting genauso wichtig wie die Schlachtzüge:


    Hergestellte Items dienen in den meisten MMOs eher als Ausrüstung bis zum Maximal-Level und als Einstieg ins Endgame. Gute Ausrüstung erhält man meist in PvE-Raids oder PvP-Schlachten.

    New World bietet zwar große PvE- und PvP-Schlachten an, die tolle Belohnungen versprechen, aber auch das Crafting wird in Amazons MMO in den Fokus genommen.

    Ein Schmiedemeister kann durch den richtigen Einsatz von Rohstoffen mächtige Waffen und Rüstungen herstellen, die mindestens genauso stark sind, wie alles, was ihr in New World sonst bekommen könnt. Dabei gibt es jedoch einen kleinen Haken: Die Werte können variieren und entsprechen in einem gewissen Rahmen dem Zufallsprinzip.

    Lediglich die Chance auf einen Sockelplatz für Edelsteine könnt ihr selbst erhöhen, in dem ihr mehr Rohstoffe einsetzt. Wenn ihr beispielsweise die Chance erhöhen wollt, dass euer Stahlschwert einen Edelsteinplatz hat, müsstet ihr mehr Stahl für die Herstellung verwenden.

    Die Anzahl der Effekte auf einem Objekt lassen sich durch das Hinzufügen von Azoth bestimmen. Azoth ist die magische Ressource in New World und für die Verderbnis der Welt verantwortlich. Bestimmte Effekte, wie Feuerschaden auf der Waffe, lassen sich ebenfalls durch bestimmte, seltene Zutaten erzwingen, die ihr überall in der Welt findet.New-World-Schild-Schmieden


    Beim Herstellen könnt ihr auswählen, ob ihr mehr Ressourcen für ein besseres Ergebnis einsetzen wollt



    Wer also mit seiner Gilde erfolgreich im Endgame unterwegs sein will, benötigt auch gute Schmiedemeister und andere Handwerker, die den Trupp mit Ausrüstung und Verbrauchsgütern versorgen. Wer keine Lust auf Schlachtzüge hat, kann zumindest mit dem Crafting mithalten und so auch in der offenen Welt stärkere Monster bezwingen.



    Das ist der leichteste Job von allen:


    Der einzige Beruf, der leichter auszuüben ist, ist die Schreinerei. Um euer eigenes Haus zu dekorieren, könnt ihr unzählige Objekte herstellen. Das soll jedem Spieler schnellstmöglich zur Verfügung stehen, wodurch bereits niedrig stufige Schreiner einiges herstellen können.

    Hergestellte Trophäen oder Truhen, die im Haus aufgestellt werden, geben euch passive Bonis und erhöhen die Lagerkapazität der Siedlung, in der euer Haus steht. Jedes Objekt im Haus erhöht außerdem die Gesamtpunktzahl eurer Unterkunft und die Häuser mit den höchsten Punkten werden für alle Spieler sichtbar in der Siedlung dargestellt. Das Crafting bietet also für jeden Spieler etwas, um sich in New World zu beschäftigen.


    Quellen: https://www.newworld.com/de-de…-new-world#ags-MediaPopup

    https://mein-mmo.de/crafting-i…ens-so-wichtig-wie-raids/

  • AixTreme

    Hat das Label Presse hinzugefügt
  • ich fürchte, daß schlussendlich jeder sein eigenes Zeug craften kann und somit kein Markt zusammenkommt weil jeder autark und auf niemanden angewiesen ist. ich bin gespannt, welche Hürde sie da eingebaut haben!


    beim PvE/PvP hat man wenigstens Attribute, die eine Vielfalt verhindern (ein Stärke/Konstitution Krieger/Tank wird nicht gut Zaubern/Heilen können


    aber sowas gibts bei Craften ja (noch) nicht

  • Ich finde das hört sich sehr gut an :). Was mich in ESO immer geärgert hat ist, dass man sich mühsam zum Meisterhandwerker
    hochgearbeitet hat - und damit dann nix anfangen kann, weil alles an Fundsets wesentlich besser ist (okay, vielleicht bis auf
    3 Sets *grübel*). Von daher bin ich schon sehr gespannt und freue mich aufs Craften.. Vielleicht auch wieder ein wenig in der
    Hoffnung dass man genug Punkte bekommt um auch hier Meisterhandwerker zu werden.

    Ich möchte ein schönes Gebüsch mit hübschem Geäst, nicht zu kostspielig....

  • ich fürchte, daß schlussendlich jeder sein eigenes Zeug craften kann und somit kein Markt zusammenkommt weil jeder autark und auf niemanden angewiesen ist. ich bin gespannt, welche Hürde sie da eingebaut haben!


    beim PvE/PvP hat man wenigstens Attribute, die eine Vielfalt verhindern (ein Stärke/Konstitution Krieger/Tank wird nicht gut Zaubern/Heilen können


    aber sowas gibts bei Craften ja (noch) nicht

    Was du beschreibst hast du bei jedem MMO. Die Hürde wird der Zeitaufwand dafür sein schätze ich.


    Nicht jeder hat die Zeit alle Berufe zu skillen und für alles selber die Mats zu farmen. Und dann noch nebenbei sehr aktiv andere Sachen zu machen.

  • Was du beschreibst hast du bei jedem MMO. Die Hürde wird der Zeitaufwand dafür sein schätze ich.


    Nicht jeder hat die Zeit alle Berufe zu skillen und für alles selber die Mats zu farmen. Und dann noch nebenbei sehr aktiv andere Sachen zu machen.

    ja aber in manchen spielen musst du 1 Herstellberuf auswählen und 1 Sammelberuf, ok man hat in diesen Spielen mehrere Char Slots.


    Aber in New World wird nach 2 Monaten jeder alles für sich selber herstellen können. Ich glaube auch nicht, daß ein Hauskäufer sich seine Möbel kauft, sondern man wird sich das selber machen. Wer Housing liebt, liebt auch das selber Herstellen.


    ich bin gespannt. Natürlich gibts auch die Casuals die dann einfach nicht die Zeit haben und einfach Geld für Items ausgeben. Speziell für High End, da hoffe ich, daß da ein Berufe Leveln ewig dauert!

  • ...

    Aber in New World wird nach 2 Monaten jeder alles für sich selber herstellen können. ...

    Wie kommst du bitte auf eine solche Aussage?! :D


    Ich würde gerne mehr dazu schreiben, aber das darf man ja noch nicht.


    Aber willkürlich Zahlen rauszuhauen ist mehr als fragwürdig :/

  • ja aber in manchen spielen musst du 1 Herstellberuf auswählen und 1 Sammelberuf, ok man hat in diesen Spielen mehrere Char Slots.


    Aber in New World wird nach 2 Monaten jeder alles für sich selber herstellen können. Ich glaube auch nicht, daß ein Hauskäufer sich seine Möbel kauft, sondern man wird sich das selber machen. Wer Housing liebt, liebt auch das selber Herstellen.


    ich bin gespannt. Natürlich gibts auch die Casuals die dann einfach nicht die Zeit haben und einfach Geld für Items ausgeben. Speziell für High End, da hoffe ich, daß da ein Berufe Leveln ewig dauert!

    Bzgl. des Schreiners, der die Möbel herstellt, soll es ja wirklich einfacher zu skillen sein als die anderen Berufe. Scheinbar eine bewusste Entscheidung der Entwickler. Aber für viele Sachen wie Trophäen musst du ja auch Erfolge sammeln bzw. Aufgaben erfüllen.


    Aber aus eigener Erfahrung kaufen auch Housing-Liebhaber Sachen im Auktionshaus wenn sie es nicht selber können oder keine Zeit dafür haben.

  • Bzgl. des Schreiners, der die Möbel herstellt, soll es ja wirklich einfacher zu skillen sein als die anderen Berufe. Scheinbar eine bewusste Entscheidung der Entwickler. Aber für viele Sachen wie Trophäen musst du ja auch Erfolge sammeln bzw. Aufgaben erfüllen.


    Aber aus eigener Erfahrung kaufen auch Housing-Liebhaber Sachen im Auktionshaus wenn sie es nicht selber können oder keine Zeit dafür haben.

    es wurde gesagt, daß housing recht einfach sein soll, also man schon sehr früh alles herstellen kann, natürlich nicht in höchster Qualität, aber man hat alle Optionen!


    naja, ich sehe es anders als ihr und hoffe, daß ihr recht habt

  • Kommt immer darauf an, wie man die Berufe und Erhöhung umsetzt. Kann ich ein Schwert bauen, das nutzen, um es weiter hochzubauen, um das dann zu nutzen um noch höher zu bauen oder Fängt jedes neue Schwert am Anfang an? Oder muss man wie in manchen Grindspielen eher 100 oder 1.000 Schwerteer herstellen, um den Beruf dann zu skillen. Was macht man dann mit der MAssenproduktion? Wegwerfen, verkaufen oder entzaubern für Materialien?

    Die Varianten wie man berufe in ein Spiel einbindet sind sehr vielfältig. Geht hier NW einen neuen Weg oder nutzt Systeme aus anderen Spielen? Ich hoffe sehr, dass es kein Massengrind wird, denn dann wird es durchaus sehr schnell dazu führen, dass 24/7 Spieler enorme Vorteile haben werden.

  • Berufe 2 Wochen abgehackt

    PVE in einen Monat abgehackt :P

    Dann müssen die Recken zeigen was sie Wert sind und müssen Bluten.

    Der Frust wird sie Wach halten die Angst im Nacken.

    Sie werden Bauen udn Craften Monate lang.......

    Dann werden viele weiter ziehen zu neuen Gefilden neue Abenteuer warten und die Angst im Nacken.

    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Ihr könnt mir ja mal paar Haare craften ^^. Ne, Scherz! Ich finde das gut und glaube nicht, dass viele alles machen. Ich werde erstmal sehen, dass ich Waffen- und Rüstungs-Schmieden für mich hoch bekomme.

  • Ich denke, je nachdem wie die Patch/Erweiterungspolitik gehandhabt wird, wird man alle Berufe/Waffen aus langerweile skillen und damit die Zeit überbrücken. Ich hoffe inständig, dass da noch mehr Auswahl bei den Waffen kommen wird.

  • Ich denke, je nachdem wie die Patch/Erweiterungspolitik gehandhabt wird, wird man alle Berufe/Waffen aus langerweile skillen und damit die Zeit überbrücken. Ich hoffe inständig, dass da noch mehr Auswahl bei den Waffen kommen wird.

    ist ja schon irgendwie amüsant, NW ist noch nicht mal in der Beta und hier wird von Langeweile gesprochen ;)

    Aber ich weiß, was du meinst - lass uns hoffen, dass so schnell keine Langeweile aufkommen wird.

  • Kommt auch darauf an, wie aktiv man in der Alpha gewesen ist und in der baldigen Beta sein wird. Manchen ist dann sicherlich nicht mehr so frisch, wenn das Spiel veröffentlicht wird. Was sollte da in den knappen zwei Monaten noch kommen? Gut, man könnte nun hoffen, dass zwischen Alpha und Beta nochmal eine Inhaltsladung kommen wird, der in der Alpha weggelassen wurde. Ist das realistisch? Hoffen kann man sicher.

  • Skur hat recht .Amazon gibt nicht viele Infos raus und die Spieler der Alpha haben bestimmt auch nicht das Ganze gesehen .

    Um eine gute Waffe von Meisterquallität zu bekommen muss man besten Rohstoffe finden (verarbeiten)und eine Menge Übung haben beim herstellen Waffe( PS: Glück braucht man auch um beim schmieden die gute Waffe zu bekommen ).


    Wenn das spiel sich durchsetzt ,werden es bestimmt jede Menge Erweiterungen kommen .

  • Wenn das spiel sich durchsetzt ,werden es bestimmt jede Menge Erweiterungen kommen .

    Wenn sich das Spiel durchsetz, kommen bestimmt kostenpflichtige Erweiterungen. Fragt sich dann auch, mit welchem Inhalt man da rechnen könnte, denn manche Wünsche wären sicherlich schwieriger umzusetzen als andere...