Beiträge von Brainschmelzer

    Da es scheinbar etwas anders verstanden wurde, als gemeint:


    Hurin Thalinos meinte, dass man sich als Tank in NW die Aggro hart erarbeiten müsste. Ich vermute, dass wenn die anderen Gruppenmitglieder Karneole in ihren Rüstungen haben (verringert Aggro), der Tank selbst ohne "Provozieren" einfach durch normale Angriffe, die Aggro sicher hat.


    Aggro Ping Pong wäre unser Spiel ohne die Einführung der Tanks und Karneole gewesen. Nun denke ich, wird man den Tank und seinen Heal in die Gruppe forcieren, indem man bei Bosskämpfen Schadensvermeidung durch aktives Ausweichen stark einschränkt.


    Spätestens dann, wenn in den Foren die Leute rumheulen, weil sie in NW nicht stark gefragt sind, sondern reine DD-Teams bessere Ergebnisse erzielen.

    es wäre für mich kein Problem beide Spiele zur gleichen Zeit zu genießen

    Ich spiele ESO nicht und kann den nötigen Zeitaufwand nicht einschätzen und ich denke mal, keiner von uns kann abschätzen wie viel Zeit NW einfordern wird.


    Wenn du es schaffst NW in deinen Tagesablauf einzubinden, ohne dass du dafür groß auf ESO oder viel wichtigere Sachen verzichten musst, dann wünsche ich dir viel Spaß mit beiden Spielen.


    Wer nur da steht und auf den Zwangsaggro skill wartet wird wohl nicht glücklich als Tank.

    "Erzadern enthalten nun auch Karneole, und die Steinmetzwerkbank hat nun entsprechende Rezepte. Karneole werden derzeit nicht zum Schleifen von Juwelen verwendet, können jedoch für zusätzliche Effekte auf Gegenstände aufgesetzt werden.

    • Bei Waffen aktivieren sie „Provozieren“ (was Spieler auf der Angriffsliste der Gegner-KI ganz nach oben setzt) bei einem ausgewählten Set von Fertigkeiten. (Niedermähen, Letzter Widerstand, Schildschmetterer, Schockwelle, Sprungtritt, Riposte, Berserker)
    • In Rüstung verringern sie die Bedrohung, die ein Spieler ausstrahlt." (letzte Patchnotes)

    Wenn sich die anderen in der Gruppe so ein Ding in die Rüstung packen, sollten normale Angriffe schon reichen, oder? Und wie lange hält das Provozieren?

    Kartesk


    Da könntest du Recht haben. Aber ich glaube, du überschätzt den Wert der Boni gewaltig.


    Bis auf den Bonus bei Int auf 100 (+10% Zerlegungsertrag) beziehen sie sich (wenn ich mich recht entsinne) alle auf den Abbau von Ressourcennodes. Mit ihnen machst du dann im betreffenden Handwerk etwas schneller Fortschritt, aber die Endgamematerialien wird es (so wie ich es verstanden habe) über den Gruppencontent und nicht über Nodes in der Landschaft geben.


    Im Zweifel skille ich dann doch eher was, was mir im Endgame Spaß und Erfolg bringt, als Boni mitzunehmen, die später wertlos sind, weil meine Mats von Belohnungen für gespielten Content und vom Zerlegen kommen.

    Es ist faszinierend nur 1 Charakter erstellen zu können der dann nicht alles Handwerke ausführen kann.

    Eigentlich kann jeder alle Handwerke. Du kannst auch jederzeit Attribute und Waffenfähigkeiten umskillen, wenn du die Ressourcen dafür hast. Die einzige wirklich dauerhafte Entscheidung ist deine Fraktionswahl.


    Nur weil mir etwas in einen anderen Game gefällt, das ich aber schon habe, bedeutet das nicht das ich auch nach anderen Herangehensweisen suche und nur dann zugreife wenn es sich genug unterscheidet, da ich die anderen Gameplay- Erfahrungen ja woanders machen kann.

    Die meisten Spieler haben gerade mal die Zeit um in einem Game ein Casual zu sein. In zwei MMORPG auf dem aktuellen Stand zu sein, wird kaum jemand schaffen. Gerade dann, wenn man sieht, dass das neue Spiel im wesentlichen das gleiche bietet, wie das alte, wird man sich ganz genau überlegen, ob man das in all den Jahren erreichte (und ggf. teuer bezahlte) dafür schleifen lässt.

    um das Game auf ein höheres Level zu heben

    Wenn sie nur das getan hätten, wäre ich ja zufrieden. Aber das hier:

    vom soulslike combat verabschieden sollen und unbedingt die DD/Tank/Heal-Dreiteilung einbauen

    Das hat nichts mit höherem Level, sondern mit anderer Richtung zu tun.


    Und eine Orientierung auf PvE bedeutet auch nicht zwangläufig, dass man auf Story inklusive Vertonung setzen muss.


    Das waren alles Entscheidungen, die erst später getroffen wurden und meiner Überzeugung nach der Grund waren, weshalb dann auch aus Frühjahr 2021 nichts geworden ist.


    "massentauglich" dachte ich jetzt auch eher im Sinne von "für jeden". Warum meint man verstärkt um die Anhänger klassischer MMORPG zu werben? Wäre die Zahl derer, die auf Grund altbackener Mechaniken auf solche Spiele keine Lust (mehr) haben nicht lukrativ genug gewesen? Am Ende macht man es weder denen Recht, die ein WoW 2.0 wollen, noch jenen, die ein ganz anderes Spielgefühl in MMORPG-Form haben wollen.

    Lieber warte ich auf ein Game ,dass es versucht richtig zu machen

    Nur blöde, wenn sie ständig neue Vorstellungen davon haben, was richtig ist und deshalb nicht fertig werden.


    Lieber ein gutes Spiel veröffentlichen, welches eine überschaubare Zielgruppe hat, als endlos neue Ideen aus dem Hut zu zaubern, um es auf Krampf massentauglich zu machen.


    Danke dass man das Gefühl hat das ihr auf uns hört!

    Ach, dann warst du das also, der ihnen eingeredet hat, dass sie sich vom soulslike combat verabschieden sollen und unbedingt die DD/Tank/Heal-Dreiteilung einbauen müssen? Was kommt als nächstes, Tab-Targeting? ;)

    Die Entscheidung die klassischen Spielweisen Tank und Healer zu ermöglichen, ist eine der jüngeren Entwicklungen von New World und laut Leuten auf Reddit ein Tribut an die Fanboys alter MMO insb. WoW. Mal schauen was dabei rauskommt.


    Vergeben die eigentlich noch Keys für die Alpha

    Wird wohl noch weitere Einladungswellen für angemeldete Tester geben. Ansonsten ist ab 20.07.21 Beta für alle Vorbesteller.

    So wie es aussieht, werden wir einen Kampfmagier über das Attribut Intelligenz (Feuerstab, Eisstulpen ...) und einen Supportmagier über Fokus (Lebensstab, ...) haben.


    Der Kampfmagier wird sich je nachdem wie viele Punkte er in Konstitution hat, zum Tank eignen. Da er aber die gleiche Rüstung wie jeder andere tragen kann, wird er sich die magisch erhöhte Verteidigung vom Support holen müssen, genau wie der Tank mit Stärkewaffe auch. Sonst wäre er diesem gegenüber ja deutlich überlegen, wenn er sich selbst die magische Rüstung/Schutzschild geben könnte.

    Ich hab zur Preview mal einen Tag versucht den Tim mit dem Feuerstab zu machen und war nicht begeistert. Mit allen Punkten in Intelligenz habe ich dann im PvE trotzdem lieber zur Axt gegriffen und es mit PvP gar nicht erst probiert.


    Allerdings wurde ja die Zeit zum Casten bei den Stäben reduziert. Mehr Treffer auf Distanz, bevor dann der Flammenwerfer angeschaltet wird, könnte schon alles ändern. Dazu ist auch der CD nicht mehr geteilt. Deshalb denke ich, dass der Magier richtig Spaß machen könnte.


    Durch den bereits von febra erwähnten Wechsel beim Skalierungssystem wird eine Abkehr von einem Verteilungsschlüssel von grob 2/3 in Int und 1/3 in Konsti interessant, um dann Konzentration mitzunehmen. Den Verteilungsschlüssel muss man, wie ShamanKing89 schon schrieb dann mal austesten.

    Deswegen verstehe ich nicht, wieso hier so viele Negativ eingestellt sind.?

    Der Eindruck täuscht. Es gibt rege Diskussionen dazu, ob die Patches nun Details verbessern oder eher nicht und natürlich nervt das Warten. Soweit alles ganz normal.


    Außerdem ist hier der Großteil der Leute noch im Winterschlaf, während ein Doomer recht aktiv ist, der laut eigener Aussage das Spiel noch nie gespielt hat und seinen negativen Eindruck ursprünglich aus kurzen, weil wegen NDA dann abgeschalteten Streams vom Stresstest gewonnen hat.


    Und jetzt hat er noch nen Freund gefunden, der am Dienstag für seine Multi-Gaming-Community wirbt und keine 2 Tage später schreibt:

    Ich werde New World einfach als Spiel mitnehmen. Wird es mich länger als 2-3 Monate fesseln können? Eher nicht. Das macht aber nichts.

    Da lohnt sich doch das Mitmachen für Leute die wirklich NW spielen wollen.

    Was soll er auch anderes sagen? Dass der Ofen aus ist, wenn es nicht läuft? Kann er sich gar nicht erlauben. Es wäre aber auch nicht das erste Mal, dass solche Einlassungen schneller obsolet sind, als manch einer New World sagen kann.

    Ein Führungswechsel wäre doch gerade die Zeit gewesen einen Richtungswechsel zu verkünden bzw. Bedingungen für einen solchen zu nennen. Gäbe es seinerseits Bedenken die Sache durchzuziehen, würde er kein klares Bekenntnis zur Eigenentwicklung abgeben. An dem wird er auch festhalten, um nicht als wankelmütig zu gelten.


    Und nocheinmal:

    Bezos sieht Spiele als eine weitere Möglichkeit, Prime-Abonnements zu verkaufen und Kunden für seine anderen Angebote zu begeistern, darunter Fernsehsendungen und Filme. Da andere E-Commerce-Unternehmen mit schnellem Gratisversand aufholen, hat Amazon versucht, Prime mit weiteren Vorteilen auszustatten, um den Preis der Mitgliedschaft zu rechtfertigen.

    Es geht nicht darum Valve und Epic groß auf ihrem Markt anzugreifen, in der Absicht dort dominant zu werden. Es geht darum die eigene, vorhandene Marktposition für die Zukunft zu sichern und da gibt es keine bessere Idee als den Gaming Markt.