Beiträge von Graufang

    So wie es aussieht stehen einzelne "Inhaltspunkte" des Steckbriefes schon mehr oder weniger fest.

    Deshalb erlaube ich mir eine vorzeitige Auflistung dieser zu machen und bitte um Rückmeldung, falls etwas falsch sein sollte oder sogar vergessen wurde.


    Ich verstehe den Beitrag hier als einen Meinungsaustausch, um daraus später eine Vorlage für den Steckbrief zu erstellen. Also dürfte da noch nichts in Stein gemeiselt sein ;)

    Der Name - ich weiß, ein heikles Thema. Ich würde es hier belassen, einfach nur den Ingame-Charakternamen zu nennen. Wie man sich dann aber vorstellt oder nennt, soll im Rollenspiel sich ergeben. In zusammenhang der "Bekanntheit" könnte man da nochmal darüber debattieren. Aber vielleicht war dein Lieblingsname vergeben und du willst im Rp eben genau so genannt werden - wenngleich der Charaktername eben abweicht. Vielleicht hat es aber auch andere Gründe? Aber den Spielernamen zu wissen ermöglicht hierbei ja schon Möglichkeiten sich zu kontaktieren und eben Rollenspiel zu planen.


    Der Geburtsort und oder Geburtsdatum gegenüber stehe ich eher abgeneigt entgegen. Meiner Meinung nach wäre das schon zuviel Meta wissen~ wie steht ihr dazu?


    Für die Hintergrundgeschichte darf sich jeder in einem eigen erstellten Thema hier verewigen, Tagebuch führen oder einfach nur so alles niederschreiben was durch den Kopf geht, ghihi. Dies findet in einem Steckbrief keinen Platz und wäre durchaus schon zu viel spoilergefahr!


    Selbiges trifft meiner Meinung nach auch auf die Familie/Verwandte zu.


    • Bzgl. dieser Punkte bin ich ganz klar der Meinung, dass das schon zuviel Information wäre und nichts was ich schon wissen kann, wenn ich den Charakter einfach erst mal nur sehe. All diese Dinge sollte man sich schon im RP erspielen, um einen Charakter näher kennen zu lernen.


    Zum einen wird man gespoilert und geht im RP vielleicht ungewollt ganz anders mit dem betreffenden Charakter um, eben weil man schon vorher weiß, dass es ja ein netter Zeitgenosse ist, der keiner Fliege was zu leide tut. Zum anderen nimmt man direkt zu Anfang schon die Spannung des Kennenlernens raus, was ich persönlich sehr schade finden würde, ich will solche Infos vorher einfach nicht wissen.


    Was die bevorzugte Waffe angeht... finde ich diese Information irgendwie irrelevant für den Charaktersteckbrief - außer es ist ein Stielelement oder hat eben eine tiefere Wurzel. Ob es mit dem Beruf, Erbe ect. zutun hat, kann man sich ja ausmalen, ghihi.


    • Diesen Punkt würde ich beim äußeren Erscheinungsbild oder besondere Erkennungsmerkmale einordnen, wenn es sich denn tatsächlich um eine besonders auffällige Waffe handelt, die einem direkt wegen ihrer reichen Verzierungen oder den merkwürdigen eingravierten Runen ins Auge sticht.


    ann versuche ich es ganz einfach und mit Beispielen zu erklären ... bezüglich "Charakter" war gemeint, wie sich jemand gegenüber anderen Spielern, NPC´s oder der Umwelt von New World verhällt.


    • Auch das wäre schon zuviel Information für einen Steckbrief und gehört zum Teil des spannenden Kennenlernens eines Charakters.



    Ganz grundsätzlich gehören meiner Ansicht nach wirklich nur Informationen in den Steckbrief, die ich auch sofort sehen kann, wenn der Charakter zum ersten Mal vor mir steht. Das was ich eben sonst mit einem langen Emote beschreiben müsste, wenn ich das erste mal auf jemanden treffe.

    Äußeres Erscheinungsbild - zB. Alter, Größe, Kleidung, sichtbare Narben, humpelnder Gang usw.


    Beruf - wenn es sich dabei tatsächlich um einen Beruf handelt, für den man in Stadt XY berühmt/berüchtigt ist und Fremde so an diese Info kommen können


    Aufenthaltsort/orte - zB. Jäger auf Streifzug in der Gegend um XY (fördert evtl. spontanere Begegnungen, ich bin da ein großer Freund von)


    Fraktionszugehörigkeit - Vielleicht für jene interessant, die nicht bereit sind mit dem "Feind" zu trinken und zu würfeln.

    Stellst du dir das wie eine Art von Steckbrief vor? Oder mehr ein zusammentragen von Lore & Informationen, die wir als Rücklage benutzen können für unsere Hintergrundgeschichten?

    Es war als Steckbrief gemeint. Sowas wie zB. Charakter - Graufang, Alter - 39, Geschlecht - Männlich, Fraktion - Bündnis, Äußere Erscheinung - Zerlumpte Kleidung, Bierbauch, Narbe linkes Auge.


    So oder so ähnlich halt, aber ich guck gleich noch in den von dir gestarteten Beitrag.


    Bzgl. Lorewissen, da könnte man ja wirklich eine Art Wiki erstellen bzw. das Lorewissen vielleicht sogar dort einbauen? Ein Wiki ist im Forum ja vorhanden.

    Wäre auch interessant wie viele Emotes es geben wird, die der Charakter dann ausführen kann. Denke da an Sachen wie Kopf schütteln etc.

    Hrm, ich bin total emote-faul, ich tippe immer nur, finde es aber klasse, wenn es Spieler gibt, die es gehändelt kriegen ihren Text zu schreiben und dann zack das passende Emote dazu parat zu haben... natürlich nur wenn das händisch gemacht wird ;)


    Für meinen Charakter steht der Rahmen schon, naja so halb, muss die Geschichte noch weiter führen bis er in Aeternum ankommt und dann könnt ich schon fast direkt loslegen zu Release.



    Ich hoffe in der Beta vielleicht auch schon Mitspieler mit passenden Chars zu finden, wo die Hintergrundgeschichte zusammenpasst.

    Vielleicht könnte man hier im Forum ja ne Art Rollenspieler-Liste zusammenstellen, mit Informationen wie zB. Geschlecht, Alter, Beruf, Fraktion usw. und dann hier im Rollenspielbereich festpinnen. So fällt es nachher vielleicht leichter sich zu finden.

    Hallo zusammen,



    der Countdown läuft, die Tage werden weniger und bald geht es endlich los. Zeit für uns Rollenspieler aus dem Dämmerschlaf zu erwachen und dem Rollenspiel-Forum wieder Leben einzuhauchen.


    Seid ihr schon vorbereitet für den Start im August? Wie werdet ihr ins Spiel starten? Lasst ihr es erst mal locker angehen, um zu sehen was die Welt eurem künftigen Charakter überhaupt zu bieten hat oder habt ihr schon einen ausgefeilten Charakter, der nur noch darauf wartet endlich loszulegen?



    Grüße Graufang :)nw


    Ich zitiere mich mal selbst, um diese Anfrage nochmal ins Gedächtnis zurück zu rufen.


    Wäre eine solche Option möglich? Kenne es aus anderen Foren und wäre wirklich hilfreich bzw. schöner für Texte, in denen die automatischen Verlinkungen eher störend sind.



    Gruß Graufang

    Wie der Titel schon verrät, suchen wir eine Kompanie ab Beta oder ab Release, wobei meine Wenigkeit bereits im Spiel unterwegs ist. Bzgl. Fraktion sind wir offen, tendieren aber zum Syndikat oder Bündnis. Letztlich steht für uns nicht die Fraktion, sondern die passende Kompanie im Vordergrund.



    Wer sind wir?


    Wir sind zwei Veteranen (39 und 40 Jahre alt), die bereits 2008 mit Age of Conan in die Welt der MMORPG’s eingestiegen und Age of Conan fast 10 Jahre lang treu geblieben sind. Darüber hinaus haben wir Erfahrungen aus Spielen wie SWTOR, TSW, GW2, TESO, FF14 und Conan Exiles. Mit New World hoffen wir auf ein Spiel, dem wir wieder lange treu sein können und suchen dementsprechend eine beständige und ambitionierte Kompanie.



    Was wir bieten?


    Zuverlässigkeit, Beständigkeit, Hilfsbereitschaft und den Ehrgeiz seinen Charakter bestmöglich zu beherrschen. Wir verfügen über eine hohe Frusttoleranz und sind wiperesistent. Mein Kumpel ist passionierter Heiler und Handwerker und bringt langjährige Erfahrung als Raidleiter mit. Ich bin Nahkämpfer aus Überzeugung, Forscher und Entdecker und bringe Erfahrung als Gildenleiter, Raidorganisator und Forenadmin mit.


    Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir um den zeitlichen Aufwand bei der Organisation einer Kompanie und wie wichtig verlässliche Spieler sind, daher bringen wir das entsprechende Engagement mit, uns als Spieler im Sinne der Kompanie einzubringen. Ziel ist es, alle Aspekte des Spiels zu erleben, aber unsere Spielzeiten sind inzwischen ganz klar von Familie und Beruf abhängig.



    Was wir suchen?


    Eine gut organisierte Kompanie, die bereit ist, sich gemeinsam allen Widrigkeiten zu stellen und sich langfristig in New World etablieren will. Eine Kompanie, die nicht ausschließlich über TS, Discord oder Guilded kommuniziert, sondern ganz oldschool aktiv den vorhandenen Ingamechat nutzt und bestenfalls ein Forum zum Austausch (Guides, Events, etc.) verwendet.



    Ein wichtiger Punkt zum Abschluss


    TS und Discord sind bei uns beiden selbstverständlich vorhanden, werden aber zum Großteil nur genutzt, wenn es auch erforderlich ist. Aufgrund von Familie und Beruf ist es uns einfach nicht möglich permanent im TS oder Discord anwesend zu sein, weswegen uns die Kommunikation über den Ingamechat sehr wichtig ist. In meinem Fall ist es darüber hinaus so, dass ich ausschließlich hörend im TS/Discord anwesend sein kann.



    Sollten wir euer Interesse geweckt haben oder sollten noch Fragen bestehen, meldet euch bitte per PN bei mir.



    Gruß Graufang und der, der noch nicht weiß, wie er im Spiel heißen wird ;)

    Mehr habe ich dazu nicht beizutragen, ich unterstütze in ganzen Maße diese Entscheidung und bedanke mich dafür, dass Regeln auch Regeln

    sind, die eingehalten werden sollten und nicht nach heute mal so und morgen so... verbogen werden, weil es Mister X gerade so in den Kram passt.


    Absolut richtig, genau so soll das sein.


    Vielen Dank an die Admins, die unser Forum sauber halten und ihre Freizeit dafür opfern.



    Gruß Graufang

    er macht genau das wofür ein Forum angebracht ist, er diskutiert und teilt seine Meinung mit.

    Wenn du seine Kritik entkräftigen kannst, bitte.


    Die, die seine Kritik entkräftigen könnten, haben einer Vereinbarung zugestimmt. Davon ab, Bedenken zu äußern ist die eine Sache und durchaus auch angebracht, aber mit Halbwissen und Behauptungen, die man selbst nicht belegen kann, um sich zu schmeißen und als die eine Wahrheit verkaufen zu wollen, ist echt daneben. Sachlichkeit auf Basis tatsächlicher Fakten wäre hier angebracht, dann könnte man vielleicht sogar eine vernünftige Diskussion führen, aber das war an anderer Stelle auch schon ein sinnloses Unterfangen.


    Gruß