Beiträge von Xerax

Der Stresstest unterliegt einer NDA. Inhalte zum Stresstest dürfen ausschließlich unter https://forums.newworld.com/ besprochen werden.

    Ich bin auch kein Nolifer und klar kann man die Leute vielleicht eine Weile beschäftigen, ich glaube aber nicht das die Entwicklung so zügig voran geht. Und ich spreche da jetzt für mich persönlich, aber eine neue Waffe würde ich sicherlich begrüßen, würde mich aber nicht ewig fesseln^^


    Die wird dann ne Stunde ausprobiert, für gut oder schlecht empfunden und dann isset das. Wie gesagt aber nur meine Meinung. Kleinere Contentfetzen haben auch die Feierabend Gamer schnell durch. Vor allem da sie ja nach und nach kommen.

    Wie kann der Content zu Release denn durchgekaut sein, wenn es schon im EA Contentupdates gibt (Wir erinnern uns: Das war der Grund, weshalb sich Wipes im EA manchmal nicht verhindern lassen!) und zum Release dann natürlich ein besonders großes Update kommt?

    DAS halte ich, wenn ich mir anschaue wie die Entwicklung bisher voran gekommen ist, für sehr großes Wunschdenken. Vorausgesetzt wir reden weiterhin von einem Release im Mai.


    Die Realität wäre wohl eher, du bekommst kleinere Content Fetzen während des EA und wenn die vielen kleinen Fetzen fertig sind, hast du ein (hoffentlich) fertigen und brauchbaren End-Content.


    Ich glaube nicht das du bis Mai mit regelmäßig mit guten Content Updates versorgt wirst UND noch ein dickes Update zum Release kommt.



    Über die restlichen Sachen lässt sich wie gesagt streiten, aber wenn wenn der Großteil der Community sich für einen EA ausspricht und Amazon sich darauf einlässt, wäre das ok. Muss man dann halt mit leben und hoffen, dass es sich zum guten entwickelt :D

    Du bindest Spieler aber nicht unbedingt damit, dass sie keine Ahnung wie viel Zeit in ein Spiel investieren und dann gewiped werden nach nem Jahr. Wie gesagt, es könnte genau den umgekehrten Effekt erwirken.


    Ein Vergleich mit einem Shooter ist da meiner Meinung nach auch nicht unbedingt zielführend. Zumal der besagte Shooter Jahre vor Release ins EA ging, das ist nochmal was ganz anderes.


    F2P und Abo-Modell Diskussionen kannst du tatsächlich lange führen, das ist meiner Meinung nach ein Vergleich wie Äpfel mit Birnen. Und beide Bezahl-Methoden können gleichermaßen erfolgreich und gut sein, kommt auf die Umsetzung an.


    Ich will auch gar nicht behaupten, dass ein EA mit einem Flopp des Spiels einhergeht. Das kann ich nicht wissen, aber ich persönlich habe halt eine andere Meinung dazu, das hat nichts mit lächerlich zu tun.


    Vielleicht wirds auch super und die Leute sind alle glücklich spielen zu können auch wenn sie hunderte von Stunden uns Crafting setzen, teure Häuser erspielen und einrichten und machen mit Freude alles nochmal wenn es released wird.

    Bin nicht sicher ob ich euch Glück wünschen soll oder nicht :D


    Ich bin auch gegen einen Early Access - die Nachteile überwiegen dadurch einfach und nur weil man gerade vor Vorfreude nicht warten möchte sollte man nicht die Entwickler zu überstützten Handlungen treiben. Glaube aber auch nicht, dass sie darauf eingehen werden vor allem weil die Community bzw die Alpha-tester ja selber den zu frühen Release bemängelt haben.


    Was ist mit dem Geschäft während der erwarteten zweiten Corona-Welle und natürlich dem Weihnachtsgeschäft? Was ist mit für nächstes Jahr geplanten Konkurrenztiteln?


    Die Leute lange warten zu lassen, kann man sich nur leisten, wenn man Monopolist ist oder bereits ein Heer von treuen Fans hat. Beides lässt sich über AGS wohl nicht sagen.

    Die Konkurrenz-Titel verschwinden aber nicht, nur weil das Spiel im Early Access ist. Und wenn das Spiel bis dahin nicht nahezu fertig ist oder gar noch genauso wenig bietet wir vorher dann treibst du die Spieler meines Erachtens sogar noch eher zu Konkurrenz.


    EA hat einen entscheidenden Nachteil. Wenn die Entwicklung nicht schnell genug voran geht, wird das Spiel negativ in Erinnerung bleiben und die Leute fassen es nicht mehr an.


    Weiterhin kann es passieren, dass die Spieler sich wie von meinem Vorredner erwähnt einfach satt spielen bevor es überhaupt raus kommt. Ein MMO hat sowieso schon Probleme Spieler mit regelmäßigen Content-Updates zufrieden zu stellen. Stell Dir jetzt mal das Desaster vor, wenn 90% der Leute den Content bereits zu Release auswendig kennen und dann ein halbes Jahr oder so auf neues warten müssen.

    es wird genug twinks geben, ich kenne Spiele, da hatten Powergamer einen Healbot dabei


    alleine wegen zusätzlicher Häuser, Lagerräume... und da man nicht mal monatliche Abogebühren hat, wird es genug Twink Accounts geben

    das wird wohl davon abhängig sein wie der "Handel" unter den Twinks funktioniert. Aber ja, denke fürs craften könnte man wegen des Lagerplatzes ein paar twinks erstellen wenn der Platz wirklich eine Rolle spielen wird später. Darüber hinaus sehe ich eigentlich keinen Sinn in Twinks für das Spiel.

    FB und TW... und in der Email steht wieder was anderes und bei Steam auch. Die sollten mal ihre Infos

    besser absprechen. Es soll ja Leute die geben die weder FB noch TW nutzen...


    Der Laden wird mir persönlich immer unsympathischer.

    Streng genommen steht in der Mail nichts anderes, sondern ist nur doof formuliert.


    Aber ja, dachte auch erst es wäre nur an den Uhrzeiten offen.

    Ich träume die Zahlen nicht, die stehen im Internet und sind aus der Bilanz ersichtlich.

    Linage hat knapp 1 Million Abonnenten, also nicht der Rede wert ^^. Ich hoffe, dass Amazon aus den Fehlern der Anderen lernt und was gescheites auf den Markt bringt. In knapp einem Monat wissen wir mehr.

    Achso, man kann im Internet die Auszeichnungen für Spiele nachsehen, mit denen von Wow kann man das Forum voll machen, es sind hunderte... Seit 2009 hält Blizzard den Guinnes-Weltrekord für das beliebteste MMO und mit über 10 Milliarden Umsatz bis 2012 ist es das erfolgreichste Spiel aller Zeiten...

    Hab auch nicht gesagt, dass du die Zahlen träumst :D Ich bin mir aber recht sicher, dass die aktuellen Abozahlen nirgends zu finden sind.

    Ich kann mich aber auch an eine Pressemitteilung erinnert, in der es hießt, dass WoW die höchsten Abozahlen in der Unternehmensgeschichte hatte als Classic (re) released wurde.


    Wenige Monate später sollen aber wohl 50-60% wieder abgesprungen sein (China war da aber glaube ich nicht inkludiert).


    Und das WoW den Weltrekord hält sagt nur, dass es bisher niemanden mit mehr Umsatz gab als zur Rekordaufstellung. Das heißt nicht, dass Blizz immer noch so viel Geld mit Wow macht. Zudem kommt auch viel Geld durch den Online Shop, nicht nur die Abos.

    Die drei Top-Spiele von Blizzard (dazu gehört auch WoW) haben etwa 32 Millionen Abonnenten, das ist schon eine Zahl ^^. Der chinesische Markt ist darin nicht mal enthalten, warum weiß ich nicht. WoW hat für mich als PVE-Spieler, der Fantasy liebt, perfekt gepasst und für mich hat es kein Spiel gegeben, dass WoW ersetzen konnte. Für viele Spieler wurde das Spiel schnell langweilig, weil sie alle Addons benutzt haben, die zu finden waren. Meine Online-Freunde und ich haben nie ein Addon benutzt, weil gerade die Quests, das Erkunden der Gegend, der Höhlen und Dungeons für uns das Spiel ausgemacht hat.

    Zum Schluss haben sie immer mehr Aufgaben eingebaut, die nur noch aus Farmen, Ruf oder Material, bestanden und das hat mit nicht mehr gefallen. Ich hätte mir ein WoW mit Hardcore-Modus gewünscht ^^. Da sind die schnell, schnell Spieler, die alles schon gestern haben wollen, ausgeschlossen.

    Das PvP bei Diablo fand ich gut, da hat man damals das Ohr des Gegners mit Namen und Level aufheben können, wenn man gewonnen hat :evil:.

    Das war aber nur ein kurzzeitiger Höhenflug als WoW Classic released wurde. Die meisten sind davon wieder abgesprungen.


    WoW war super aber die Systeme sind einfach veraltet und gerade was die UI angeht, ist Blizzard einfach faul. Man wird ja quasi gezwungen Addons zu nutzen um eine halbwegs brauchbare Benutzeroberfläche zu bekommen.


    Dabei hätten die einfach vieles selber machen können. Haben sie aber nicht, weil es ja Addons gibt. :)


    Persönlich bin ich auch ein Fan davon so wenig Addons wie möglich zu nutzen aber manche sind schon sehr praktisch.

    Hey, wir werden mit der Community Gw2 anfangen, vllt. habt auch Ihr Lust dazuzukommen.

    Hey, ne ich bin leider so gar nicht für GW2, was nichts gegen das Spiel ist. :)


    Ich finde DV2 ist ne schöne Abwechlung wenn man Shooter mag und benötigt nicht so viel Zeit-Invest^^

    Das weckt schreckensmomente ala Elder Scrolls Online Release wieder in mir auf... Ich fand es schrecklich wie leergefegt und wenig ernst man all die Dungeons nehmen konnte - und beim Boss am Ende hunderte Spieler campierten. Wurde zwar mit der Zeit gepatcht aber ein Dungeon war einfach nicht mehr dasselbe wie eben in Skyrim.

    okay aber man könnte ja die Dungeons so semi instanzieren^^ Also nur ne bestimmte Anzahl an Spielern als Maximum.


    Komplett instanzierte Dungeons fände ich auch ok, aber würde es halt spannender finden, wenn man diese erst finden müsste. In dem PVE Video was mal gezeigt wurde gab meiner Meinung nach den richtigen Ansatz dafür.

    Hallo zusammen,


    aktuell spielen einige von zur Überbrückung the Division 2.

    Falls sich noch Spieler rum tummeln die uns gerne dabei begleiten möchten, würden wir uns freuen!


    Wir zocken das Game nicht progressive und auch nicht festen Spielzeiten. Sondern gemütlich als Feierabend Game wo jeder, jeden unterstützt. Alle können im eigenen Tempo spielen.

    Entsprechend gibt es auch keine besonderen Voraussetzungen.


    Trotzdem wollen wir natürlich so viel vom Spielinhalt mitnehmen wie es geht.


    Solltet ihr Interesse oder Fragen haben, schreibt doch einfach hier im Topic oder per PM.


    Schöne Grüße

    Es ist schön, wenn das erkunden (gerade eben solcher Plätze) von den Entwicklern gefördert wird. New World wirbt ja geradewegs mit ihrer Welt, da kann man sich von den Designern bzw. Gamedevolopern ja ein paar hoffnungen diesbezüglich machen.

    Deswegen würde ich open World Dungeons sehr begrüßen. Am besten wenn man diese noch finden muss und nicht einfach auf der Map angezeigt kriegt.


    Früher oder später sind die natürlich sowieso alle bekannt aber würde es cool wenn finden wenn mal irgendwie 3 Dungeons released werden und man die erstmal suchen muss :D

    Schade dass die Beta im August voraussichtlich nur 1 Woche gehen Soll. Ich sehe das mit gemischten Gefühlen, weil sich aufgrund der wohl massiven Einloggversuche aller Vorbesteller bzw. eben Begünstigten diese Woche wohl stark verkürzen dürfte. Ich glaube nicht, dass man tatsächlich zum Beginn der Beta tatsächlich auf die Server kommt und sich einloggen und spielen kann. Aber sei`s drum. Ich hoffe auf weitere nachgeschobene Beta-Wochen in denen sich der bis dahin erzielte Fortschritt jeweils testen lässt.

    Der Zeitraum ist ja nicht in Stein gemeißelt. Sollte es wirklich zu solchen massiven Problemen kommen, werden sie den Zeitraum sicher bei Bedarf noch anpassen.

    Also ich hätte es so gedeutet, dass alle Vorbesteller Zugang bekommen.


    Am Ende ist ja jede Vorbestellung gut für die, macht in meinen Augen keinen Sinn das zu limitieren. Aber ja, in gewissermaßen macht dieser Satz beides möglich.

    - Zum Inhalt, bzw. ob man den gesamten Content bzw. Versionsstand "heute" sehen kann wurde, nichts bekannt gegeben


    - Die Preview wird keine NDA haben (was mich zum vorherigen Punkt bringt und für mich bedeutet, dass nicht alles inhaltlich enthalten sein wird; ich denke sie werden es hier auf einige Zonen und vll. Level 20-30 beschränken; würden sie das nicht machen, hätte die NDA keinen Sinn mehr und ich glaube nicht, dass sie im August nach der Verschiebung schon verantworten wollen, dass "alle" Dinge publik werden)

    Doch wurde es. :) Es hießt "Als Dankeschön für unsere Community bieten wir jenen, die sich für die Beta angemeldet haben, sowie unseren Vorbestellern (und natürlich unseren Alpha-Testern, vielen Dank euch!) die Gelegenheit, ab dem 25. August das vollständige Spiel im aktuellen Zustand für begrenzte Zeit selbst zu spielen."

    Ich habe lange vor Akustik-Koppler angefangen ^^. Meinen ersten eigenen Computer hatte ich 1978. Gespielt hab ich so ziemlich alles, war ja im German-Cracking-Service aktiv und Mitglieder von uns waren bei Verlagen als Spieletester angestellt. Außer Diablo 1, 2, 3, WOW und ESO konnte mich kein Spiel länger als ein paar Tage fesseln. Für mich war die Gemeinschaft immer wichtig, wir hatten auch immer eine kleine Gilde, so 20-30 Leute, die zueinander gepasst haben. Da war es egal, welchen Level und welche Ausrüstung der einzelne hatte, wir haben zusammen gekämpft, auch wenn es am Anfang öfters mal schief lief. Wir haben alle darüber gelacht, wenns mal gescheppert hat ^^.

    So sollte es sein und genau das hat WoW in meinen Augen über die Jahre verloren.


    Alle wollen nur noch schnell Raids machen und möglichst viele (wobei viel hier von jedem anders definiert wird). Wenn mal paar Anfänger dabei waren und wir auch mal ein paar unnötige Wipes dabei hatte, sind einige schon geleavt.


    Das ist zumindest meine Erfahrung in WoW bei meinen letzten paar Versuchen. Klar, wenn man eine Gemeinschaft von gleichgesinnten bereits hat, ist das super. Aber leider ist diese nicht mehr zu einfach zu finden.

    Ich denke auch, dass hauptsächlich an Raids und Dungeons gearbeitet wird. Andere Dinge natürlich nebenher.


    Es fehlen irgendwie rein von den Infos her Dungeons und Raids, echte Arenen (PvP) Erfolgssystem, Pets, Mounts, mehr Waffenauswahl, mehr Auswahl bei der Charaktererstellung wäre auch nice, Schiffe fehlen auch mehr Häuser, Burgen Schlösser zum Kaufen (Was will ich irgendwann im Endgame als Megakrieger in ner kleinen Hütte in nem Dorf?)
    Größere karte, mehrere Kontinente (Wobei das ja eig nur die insel mit dem "Problem" ist oder? Wie will man da langfristig mehr story draus amchen bzw ne größere Insel?

    Kann mir vorstellen, dass vieles davon erst später ins Game kommt. Also neue Waffen, Burgen kaufen etc.(wenn überhaupt, aber denke das Housing System wird erweitert).


    Gerade eine größere Karte etc wird vermutlich mal mit Addons dazu kommen.

    Man wird immer Balance Probleme haben. Und es ja auch nicht nur die PvE-Spieler gernervt sondern auch umgekehrt. Auch im PvE könnten manche zu overpowered sein.


    Das Spiel wurde ursprünglich als reines PvP Spielt entwickelt, also hatte man solche Probleme eig nicht. Und auch wenn es oft schön geredet wurde, liegt der Fokus von dem was ich gesehen habe m. E. nach wie vor PvP.


    Was gibt es denn im PvE? Quests, Weltbosse(nicht sicher aber meine es mal gelesen zu haben), einen Arena-Boss und die Invasionen halt. Die Berufe sind streng genommen auch PvE und sonst halt einfach nur die Mobs auf der Karte.


    Das klingt nach viel, aber das einzige was da meiner Meinung nach evtl. Langzeitmotivation aufkommen lässt sind aktuell die Invasionen wenn man die regelmäßig weiterentwickelt und abwechslungsreicher macht.